Nachweis Nebentätigkeit nicht erbracht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

bras420

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 November 2012
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo alle zusammen.

Ich bräuchte mal eine kurze Meinung bzw. Hilfe zu meiner Situation.
folgendes Problem...

Während meiner Arbeitslosigkeit ( nach Eigenkündigung) habe ich beim AA einen Nebenjob/tätigkeit angemeldet.

Diese habe ich dann aber aus privaten Gründen nicht angetreten.
Nach kurzer Zeit habe ich dann eine bei einer weiteren Firma eine Nebentätigkeit begonnen. Auch diese dem AA gemeldet. Und alle guten dinge sind 3. Noch für einen weiteren Monat bei einer dritten firma. Auch dem AA gemeldet.

Nun habe ich das Glück wieder in Arbeit zu sein und das AA wollte von mir nachträglich die Nachweise über die Nebentätigkeiten habe. Leider konnte ich diese nicht rechtzeit aus familieren und gesundheitlichen Gründen fristgercht einreichen.

Habe diese aber nun nachgereicht und heut ein Schreiben bekommen mit Inhalt... weil ich diese Nachweise nicht eingereicht hatte soll ich Leistung zu unrecht bezogen haben....

Das hat sich jetzt überschnitten mit dem Absenden meiner Nachweise und dem Schreiben vom AA.

Problem ist aber nun das Sie von der ersten Stelle auch die Nachweise haben wollen ich dort aber nie angefangen habe.
Das glauben die doch im Leben nicht wenn ich sage das ich da nie arbeiten war und kein Einkommen erzielt habe oder? die denken doch bestimmt das es schwarz in meine Tasche ging.

Die 2 Nachweise der weiteren Firma habe ich ja gesendet und will denen versuchen zu erklären das es mir leider aus oben genannten Gründen nicht möglich war.... Aber was mache ich mit der ersten nicht angetretenen Stelle für Nebeneinkommen?

Über Rat und Hilfe wäre ich euch dankbar.
 

DeppvomDienst

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
956
Bewertungen
516
Du hast die Nachweise also erbracht, ich hoffe, dass Du das auch notfalls belegen kann (Faxnachweis, Rückschein, eingangsbestätigung).

Bestätigung, dass Du den ersten Job nicht angetreten hast?

"Hiermit bestätige ich Ihnen, dass ich den ersten Job nicht angetreten habe. Mit freundlichen Grüßen"

Die können ja Schwarzarbeit vermuten, dann müssen sie Dich und die Firma beim Zoll anschwärzen.
Achtung, im "extremen" Fall ist hier sogar eine Hausdurchsuchung möglich, um ggf. Beweisdokumente (Arbeitsvertrag, Quittungen, Bargeld im "erheblichen" Maße etc.) aufzufinden, die auf diese Tätigkeit hinweisen.
Wie im Lande so üblich, bleibst natürlich Du auf dem Schaden sitzen, auch wenn nichts dabei rauskommt.
Aber das ist auch der extremste Fall, der eintreten kann.

Wie sollst Du das denn belegen? Es gibt ja wohl keinen Vertrag und auch keine Gehaltszahlungen.
Behaupten können die viel, sie müssen es jedoch auch beweisen können... Deswegen gehe ich davon aus, dass ein Schriebs: "Ich habe diese Arbeitsstelle zu keiner Zeit angetreten." völlig ausreichend ist. Den Rest, sagst Du ja selbst, hast Du bereits nachgewiesen.
 
Oben Unten