nachtrag zum 29.mai 2013 DMSG (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
hallo zusammen,

eigentlich unbemerkt für eine doch sehr spektakuläre erkrankung, am 29. mai 2013 war mal wieder welt multiple sklerose tag. der DMSG spricht ja ganz gerne fnur für die "neuerkrankten" deren therapieformen inzwischen einen sehr hohen standard erreicht haben. für die 10% schweren fälle bleiben leider nur die pallativ medizinischen wege. ein leben zwischen behinderung, diskriminierung, depressionen und trauer.

DMSG - Multiple Sklerose News: DMSG Aktuell - Welt MS Tag 2013: Zukunft gestalten mit Multiple Sklerose

genauso wie der aspekt der verarmung dank versagender sozialpolitik.

wer sich informieren möchte, über ein leben nicht nur am rande der gesellschaft, sondern am abgrund, wenn nichts mehr ist wie es mal war.

hier ein besserer bericht, der die lebensrealitäten besser im blick hat, als der hurrapatriotismus des DSMG

DER SPIEGEL*14/1993 - Die Angst vor dem Morgen

der bericht ist von `93. das medikament DSG kam nie zur zulassung, weil es irreparabele organschäden in spätfolge nach sich zog. mein mann war selbst einmal studienteilnehmer für ein zytostatika, es hätte ihn beinah das leben gekostet. einige wochen an einer eisernen lunge zwischen leben und tod.

LG von barbara
 
Oben Unten