Nachträglich Antrag für fehlende Möbel stellen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

xdestruction

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
106
Bewertungen
13
Hallo,

ich bin neu hier und hoffe, mir kann jemand helfen:

ich bin am 1. April in meine neue Wohnung gezogen (Umzug in diese wurde genehmigt). Ich habe schon am 4.3. einen Antrag auf folgende Dinge gestellt:

Küche (in meiner alten Wohnung habe ich eine zur Verfügung gestellt bekommen)
Teppich (krankheitsbedingt, Atteste liegen dort vor)
und Kleidung
und Übernahme der Umzugskosten

so, letztes Jahr habe ich bereits einen Antrag auf Erstaussstattung gestellt (ohne Küche) Jetzt brauche ich aber eine. Nun wurde mein Antrag für die Küche etc abgelehnt, da ich "bereits einen Antrag auf Erstausstattung" gestellt habe. UND: ***** "diese sind durch Ansparung aus dem Regelsatz zu tätigen" ***** - :eek:

Was soll ich jetzt tun? Derzeit läuft bereits ein Darlehen für eine andere Sache ab. Ich könnte es höchstens hintendran hängen aber steht mir nicht auch hier die einmalige Leistung zu?

Ich wohne derzeit bei einer Freundin, denn in meiner Wohnung sind weder Möbel außer einer Matratze, noch kann ich mein Essen dort kühlen da ich keinen Kühlschrank habe und ich kann nichts kochen!

Meine ganzen Möbel sind noch im Keller der alten Wohnung (Antrag für Umzugskosten wurden ständig verschoben) und langsam weiß ich echt nicht mehr, was ich tun soll! Ständig fällt denen was neues ein, was sie noch benötigen! Das ist nun schon der 3. Brief, wo auf einmal was neues fehlt, was im alten Bescheid noch nicht fehlte!!! (Ummeldebestätigung plötzlich...)

Wenn ich morgen hingehe, würde ich halt gerne wissen, was mir zusteht und welche Rechte ich habe.

Liebe Grüße!
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
so, letztes Jahr habe ich bereits einen Antrag auf Erstaussstattung gestellt (ohne Küche) Jetzt brauche ich aber eine.

So isses - also ist das ERSTausstattung!

Nun wurde mein Antrag für die Küche etc abgelehnt, da ich "bereits einen Antrag auf Erstausstattung" gestellt habe. UND: ***** "diese sind durch Ansparung aus dem Regelsatz zu tätigen" ***** - :eek:

Das ist eine fette LÜGE und da würde ich beim schriftlichen Antrag auf ALL DIE DINGE DIE DU JETZT ERSTMALIG BENÖTIGST!!! noch mit einem Satz beschweren, dass du dich "wunderst", warum die Behörde hier einem Bedürftigen wissentlich eine Falschauskunft gibt!

Kopie an den Teamleiter ...

Was soll ich jetzt tun? Derzeit läuft bereits ein Darlehen für eine andere Sache ab. Ich könnte es höchstens hintendran hängen aber steht mir nicht auch hier die einmalige Leistung zu?
Ja - wenn sie ERSTMALIG sind.

Ich wohne derzeit bei einer Freundin, denn in meiner Wohnung sind weder Möbel außer einer Matratze, noch kann ich mein Essen dort kühlen da ich keinen Kühlschrank habe und ich kann nichts kochen!

Meine ganzen Möbel sind noch im Keller der alten Wohnung (Antrag für Umzugskosten wurden ständig verschoben) und langsam weiß ich echt nicht mehr, was ich tun soll! Ständig fällt denen was neues ein, was sie noch benötigen! Das ist nun schon der 3. Brief, wo auf einmal was neues fehlt, was im alten Bescheid noch nicht fehlte!!! (Ummeldebestätigung plötzlich...)

Wenn ich morgen hingehe, würde ich halt gerne wissen, was mir zusteht und welche Rechte ich habe.

Liebe Grüße!

In welchem Kaff wohnst du? Du kannst mal dein Jobcenter googeln und ob die eine "Geschäftsanweisung" oder "Fachliche Hinweise" zu § 24 SGB II auf der Homepage haben.
Oder unter Stadt + Jobcenter + Erstausstattung.

So wie die bereits angehängten PDFs oder unsere Bundeshauptstadt:
Rundschreiben I Nr. 05/2011 - Berlin.de

§ 24 SGB II Abweichende Erbringung von Leistungen

Achtung: MEIST wollen die einen mit Gutscheinen abspeisen - und dann soll man noch in bestimmten Sozialkaufhäusern kaufen = :icon_evil:

Meist haben die PAUSCHALEN (und hier gibt es von Landkreis zu Landkreis KRASSE Unterschiede zw. 600 und 2000 Euro!) = :icon_evil:

Die Pauschalen müssen sie eigentlich aufschlüsseln - tun sie aber nicht - und von dem bissel kann man auch kaum was bekommen.

Also: eine LISTE mit ALLEM, was du bisher noch nicht hast, aber benötigst!

Ich habe aus den Infos von Harald Thomé (danke :icon_knutsch:) ein pdf zusammen gestellt, was du dir ausdrucken solltest und die anderen Sachen auch alle gut studieren!

Mach eine Liste von dem, was du noch nicht hast und brauchst.
Dann schriftlich den Antrag einreichen - darauf vermerken, dass durch die "schleppende Bearbeitung" ein "unhaltbarer Zustand" eingetreten ist und du auf sofortiger Abhilfe nach den geltenden Rechtsvorschriften bestehst!
 

Anhänge

  • Erstausstattung Wohnung.pdf
    83,6 KB · Aufrufe: 1.437

xdestruction

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
106
Bewertungen
13
Danke danke danke!

Also: Soll ich jetzt besser morgen hingehen, alles schriftlich abgeben oder es in den Briefkasten werfen? Weil ich denke, wenn ich hinfahre, wird sie es sowieso nicht sofort bearbeiten sondern nur den Antrag an sich nehmen.

Ich könnte höchstens auf den Brief schreiben, dass das Dokument nur an die Hände der Teamleitung zu gehen hat und ihr von den Paragraphen mitteilen und auf Antwort warten (mit dementsprechenden "druckmittel" wegen der dringlichkeit)

Bei Ablehnung würde ich dann persönlich hinfahren mit meinen Paragraphen und meinen Infos die ich zusätzlich habe und vor Ort widerspruch einlegen.

Also: Persönlich oder per SChreiben?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Also wenn du bereits am 4. MÄRZ deinen Bedarf angemeldet hast, zum 1.4. umgezogen bist und JETZT IMMER NOCH bei Bekannten untergekrochen, so ist das meiner Meinung nach ein absolut unhaltbarer Zustand!

ICH würde wohl folgendes machen:

Antrag formulieren (mit einigen Formulierungen der Beschwerde - zusammenfassend obige Daten, wie es gelaufen ist)

Liste mit allem möglichen, was dir als "Erstausstattung" noch einfällt und du noch nicht beantragt hattest

Beistand organisieren und PERSÖNLICH hin - gleich zum Teamleiter und das Schriftstück auf den Tisch des Hauses.
Auf deine unmöglichen Wohnumstände hinweisen.
Sofortige Abhilfe verlangen - sonst Beschwerde Geschäftsführer + BA Nürnberg

Noch dazu hast du eine Erkrankung???
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Mach mal so ein Schreiben fertig - pack alle Eckdaten rein und was da gelaufen ist, wer was wann falsches zu dir gesagt hat, deine Umstände und Erkrankung - wenn du magst (persönliche Daten schwärzen) stelle es hier ein und man wird drüber schauen.
 

xdestruction

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
106
Bewertungen
13
Noch einmal Danke, super Hilfe.
Ich werde morgen mit Beistand hingehen. Hoffe ich werde ernstgenommen, da U25..

Ja, ich habe eine Nierenerkrankung was dort auch bekannt ist. Deshalb ist der Zustand unter aller ***. Ich kann in der jetzigen Wohnung nicht einmal schlafen oder sonstiges.

Das "Kaff" ist übrigens Köln.. hier gibt es halt eben so viele Probleme, dass ein einzelner keinen interessiert :/
 

xdestruction

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
106
Bewertungen
13
Habe mich jetzt schonmal rangesetzt und bin so weit gekommen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 04.03.2013 habe ich einen Antrag für Erstausstattung eingereicht und die Gegenstände aufgelistet, die mir für die neue Wohnung; die ich am 01.04.2013 mit Ihrer Einwilligung bezogen habe, fehlen.
Nach über 4 Wochen Wartezeit bekam ich dann eine Antwort mit einigen Dingen, die noch fehlten: xxxx
Diese habe ich kurz darauf eingereicht. Nach wieder xxx Wochen bekam ich erneut ein Schreiben, dass nun noch xxx fehlen würde. Dass die Umzugskosten ohne eine Kostenaufstellung der FIRMA nicht übernehmen werden können, wusste ich bis dato nicht.
Kostenaufstellung werde ich nachreichen.

Mit dem Brief teilten Sie mir außerdem mit, dass diese einmalige Leistung für Küche, Teppich etc. aus dem Regelbedarf zu bestreiten ist, was jedoch rechtswidrig ist:

"Es besteht ein Anspruch auf eine Erstausstattung, diese Bedarfe sind nicht von der Regelleistung umfasst und beinhalten:
- Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten (§ 24 Abs. 3 Nr.1 SGB II)
- Erstausstattung für Bekleidung und bei Schwangerschaft und Geburt (§ 24 Abs. 3 Nr. 2 SGB II)
- Anschaffung und Reparaturen von orthopädischen Schuhen, Reparatur und Miete von therapeutischem Gerät und Ausrüstungen (§ 24 Abs. 3 SGB II). "
daher möchte ich diesen Anspruch geltend machen.

Derzeit wohne ich bei Bekannten, da es unmöglich ist, ohne Möbel in der Wohnung zu leben.

Deshalb bitte ich Sie um dringende, sofortige Bearbeitung meiner Anträge, da mittlerweile ein unhaltbarer Zustand eingetreten ist.

Mit freundlichen Grüßen,
xx


-------------
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Das hast du doch fein gemacht, u25 :icon_daumen:

Ich hab auch noch was dazu - kannst es ja "vermengen" - mischen possible!

Antrag auf Erstausstattung wegen Umzug
Hier auch: Beschwerde wegen verschleppter Bearbeitung der Genehmigung der Umzugskosten!

Zum 1.4.2013 bin ich in meine neue Wohnung gezogen. Umzugsgenehmigung wurde erteilt.
Bereits am 4. MÄRZ 13 habe ich einen Antrag Übernahme der Umzugskosten gestellt, sowie auf diverse Ausstattungsgegenstände,
die mir in der neuen Wohnung fehlen.
Darunter auch eine Küche – da die neue Wohnung ohne eine solche ausgestattet ist.

Mein Antrag wurde mit der Begründung abgelehnt, dass ich bereits in der Vergangenheit einen „Antrag auf Erstausstattung“ gestellt hatte.
Es wurde mir die Auskunft erteilt, die Küche sei durch Ansparung aus dem Regelsatz anzuschaffen.

Hier wurde mir wissentlich eine falsche Auskunft erteilt!

Des weiteren ist die Bearbeitung des Antrages auf Übernahme der Umzugskosten immer wieder mit neuen Begründungen
derart herausgezögert worden, dass inzwischen ein unhaltbarer Zustand entstanden ist!
Ich kann meine Wohnung, die ich zum 1.4. bezogen habe, BIS HEUTE nicht bewohnen, da ich dort außer einer Matratze NICHTS habe –
denn meine Möbel aus der vorherigen Wohnung ist noch dort im Keller untergebracht, weil wegen fehlender Kostenzusage
der Umzug nicht vonstattengehen konnte.

Dies jedoch ist NICHT länger hinnehmbar!

Ich verweise insbesondere auf § 24 Abs. 3 Nr.1 SGB II

Der Anspruch auf Deckung des Bedarfs besteht ab Antragstellung (§§ 40, 41 SGB I),
wochen- oder monatelanges Warten und
Verweis auf regionale Vergaberichtlinienist willkürlich und rechtswidrig (§ 31 SGB I).

Besteht ein akuter Bedarf, hat die Behörde dafür Sorge zu tragen,
dass er sofort gedeckt wird.

Da ich überdies auch chronisch krank bin (aktenkundig), ist der derzeitige Zustand auch noch akut gesundheitsgefährdend.

Ich fordere UMGEHEND Abhilfe und behalte mir rechtliche Schritte sowie auch Beschwerde bei der Geschäftsführung vor!
------------------------------------------------------------

ÜBRIGENS: In Kölle jibbet doch die KEAs!
Wussteste dat nit?

Da hol dir doch auch mal Rat und Unterstützung -
alles weed joot! :biggrin:


Die KEAs e. V. ? Kölner Erwerbslose in Aktion



 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Toi toi - lass dich nicht einfach abweisen - nimm Kontakt zu den
KEAs auf! Die liegen in Kölle mit denen im Dauerclinch.

Für Nichtmitglieder bieten wir im gleichen Haus eine Beratung an.
Hartz-IV-Beratung
Mittwochs von 11:00 bis 14:00 Uhr
NaturFreundehaus, Kapellenstr. 9a, Köln-Kalk
 

xdestruction

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
106
Bewertungen
13
Werde ich auf jeden Fall machen (müssen), wenn das morgen nicht geklärt wird.

Warte ja ebenso noch auf eine neuberechnung meines ALG2s, was ich diesen Monat noch gar nicht bekommen habe, da eine falsche Berechnung gemacht wurde. (Kindergeld wurde nachgezahlt, JC geht davon aus, dass ich es bekommen habe, jedoch habe ich ein SChreiben der Familienkasse, dass die Nachzahlung direkt ans Amt geht!) - naja, somit hat man mir die Nachzahlung, die ich nicht erhalten habe, vom ALG, was ich jetzt auch nicht erhalte bzw. nur 200€ Miete, abgezogen. :D

Hoffe, morgen klärt sich das alles.

Danke dir nochmal, du hast mir super geholfen!
 

xdestruction

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
106
Bewertungen
13
Toi toi - lass dich nicht einfach abweisen - nimm Kontakt zu den
KEAs auf! Die liegen in Kölle mit denen im Dauerclinch.

Für Nichtmitglieder bieten wir im gleichen Haus eine Beratung an.
Hartz-IV-Beratung
Mittwochs von 11:00 bis 14:00 Uhr
NaturFreundehaus, Kapellenstr. 9a, Köln-Kalk

Super, ganz in der Nähe :p werd ich auf jeden Fall hin wenns morgen schief geht!
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Also viel Glück - und das mit deinem Geld für Mai gleich mit klären!
Die sollen das mal flugs bereinigen - die können ja nicht einfach etwas abziehen, was du nachweislich nicht bekommen hast.
 

xdestruction

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
106
Bewertungen
13
Super dann werd ich mich mal "preislich" an die Liste halten.
Jedoch werde ich widerspruch gegen Gutscheine an diese Firma ablehnen.
Hoffe eher auf Bargeld, da ich schon ein "Geschäft" habe, wo ich die Möbel gern kaufen mag.
Danke nochmals!
 

xdestruction

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
106
Bewertungen
13
.. War heute beim JobCenter.
Ich verwies am Eingang darauf hin, dass ich zur Teamleitung möchte.
Nunmehr wurde ich dann an einen Sachbearbeiter verwiesen, dessen Büro NEBEN dem, der Sachbearbeiterin war (.....)
Naja, ich war froh, dass sich überhaupt jemand um mich kümmerte.
Ich schilderte meine Sachlage, er versuchte sich rauszureden und ich widerlegte mit den Dokumenten, die ich von dir bekam. "Erfolgreich" - der Antrag wurde "angenommen" und nun zur abschließenden Bearbeitung an die Teamleiterin gegeben. Soll also innerhalb nächster Woche antwort haben. Nunja, da ich derzeit noch bei meinem Bekannten verbleiben darf, hatte ich auch keine Kraft und keinen Mut mehr, weiter Druck zu machen.

Wegen meiner Leistung gab es dann jedoch Probleme - die Familienkasse hat wohl eine Nachzahlung in Höhe von 2200€ VORGEHABT zu zahlen, hat diese jedoch noch nicht gezahlt, da noch ein paar Dinge geprüft werden. Nunmehr hat das JobCenter letztendlich dann Geld einbehalten, welches ich noch gar nicht habe.. lol.. auch hier werde ich von der FAMILIENKASSE, welche sich leider 200 km entfernt befindet da ich erst 1 Jahr in Köln wohne, "zurückgerufen".

Also im Prinzip hat sich nichts geändert, außer dass mein Antrag nun KORREKTERWEISE entgegebengenommen wurde. Er hat eine kurzfassung mit allen benötigten Dingen geschrieben und dass ich vorsprach und alles was ich erwöhnt habe. Das habe ich auch schriftlich bekommen und beide unterschrieben. Da bin ich ja mal gespannt..


Das ganze macht einen echt fertig und kaputt :(
Ich hoffe, dass sich das im Laufe dieser und nächster Woche ENDGÜLTIG klärt!

Ich danke nochmals für die Hilfe, das war echt super und hat auch gezogen, denn er wollte mich wegschicken, bis ich gesagt habe, dass es laut Paragraph aber so und so ist. Da war dann erstmal ne Schweigeminute ;)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Freut mich, dass wenigstens DAS heute geklappt hat! :icon_hug:

Aber WIE können die einen so belügen?
Da solltest du nun mal dran bleiben - das ist einfach der Hammer und eine
Beschwerde in Nürnberg und beim Geschäftsführer wert!

Gehe doch übermorgen mal zur Sprechstunde der KEAs und erzähle denen davon.
Sicher haben die Rat und vielleicht auch Begleitung und kennen ihre "Pappenheimer" da schon!
Es sollte jetzt auch NICHT noch die ganze Woche dauern - das ist ein UNDING!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten