Nachrichten von BAG-Hartz IV DIE LINKE.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
D

dr.byrd

Gast
Im Anhang jetzt die am 06.03.2009 auf der konstituierenden Mitgliederversammlung beschlossene Gründungserklärung und Satzung der

BAG-Hartz IV zur Interessenvertretung der Erwerbslosen und prekär Beschäftigten in und bei der Partei DIE LINKE.

Und noch mal die Mitgliedschaftserklärung für Interessierte, die beitreten wollen.

Die Mitgliedschaftserklärungen können nur per Post geschickt werden,

oder auch per Fax an: 030- 83856857
 

Anhänge

  • Satzung.pdf
    36 KB · Aufrufe: 177
  • Mitgliedschaftserklärung.pdf
    21,8 KB · Aufrufe: 151

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

eben hat der Bundesvorstand über den Entwurf des
Bundestagswahlkampfprogramms beraten. Gestern berichtete auch die
Berliner Zeitung: Linke will Streit über Sozialhilfe unterbinden : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv
Wobei in dem Artikel der Kompromiss mit Klaus Ernst nicht ganz richtig
dargestellt wurde. In dem Kompromisspapier ist von sofortiger Anhebung
auf 435 und später auf 500 Euro die Rede.

Der Entwurf hat so viele Änderungsvorschläge hervorgebracht, dass
beschlossen wurde, diese bis Mittwoch einzuarbeiten, dann diesen als
Vorschlag der Arbeitsgruppe im Auftrag des Parteivorstandes ins Netz und
zur Diskussion zu stellen. Debattenbeiträge hierzu, die bis Ende April
eingehen müssen, sollen, sofern von der Arbeitsgruppe als sinnvoll
erachtet, in einem Entwurf berücksichtigt werden, der dann am 09. Mai
vom Parteivorstand beraten und als Leitantrag für den Bundesparteitag
beschlossen werden soll.

Katja Kipping legte den Kompromissantrag zur Abstimmung vor. Es gab eine
zunächst kontroverse Debatte. Sahra Wagenknecht hatte einen
Änderungsantrag hierzu eingereicht, in dem sie die Festlegung der Höhe
des Regelsatzes sofort auf 500 Euro forderte. Von Gewerkschaftsseite
(Michael Schlecht) wurde ich aus der TAZ zitiert: "Klaus Ernst gehe
davon aus, dass Vollbeschäftigung möglich sei, sagte Schulten. Damit sei
aber nicht zu rechnen." Das sei der völlig falsche Ansatz. DIE LINKE
müsse, sinngemäß, die Arbeitslosigkeit beseitigen, dann braucht sie sich
über Mindestsicherung keine Gedanken machen. Außerdem warne er vor einer
Forderung nach einer Regelsatzerhöhung schon auf 435 Euro. Dies würde
nur dazu führen, dass das ALG II zum Kombilohn herangezogen würde. Die
Löhne würden bei den Aufstockern um die Erhöhung gekürzt.
Wenn überhaupt Regelsatzerhöhung, dann nur gebunden an Einführung des
geforderten Mindestlohns. Sahra entgegnete, dass eine Koppelung an eine
andere Forderung keine Lösung sei. Sie würde dann auf den Nimmerleinstag
verschoben und das könne und dürfe nicht sein.

Axel Troost unterstützte logischerweise Michael Schlecht. Oskar ergriff
dann die Initiative und meinte sinngemäß, "dann lasst uns jetzt über
folgendes abstimmen: 500 Euro Regelsatz und 10 Euro Mindestlohn als zwei
Forderung kommen jetzt in diesen ersten Entwurf. Dann ist hoffentlich
wieder Ruhe." Und, an mich gerichtet, "dann muss aber gut sein."

Sanktionsfreiheit und Aufhebung des Konstruktes "Bedarfsgemeinschaft"
stehen meines Wissens bisher nicht in dem Entwurf (mir lag ein solcher
ebenso wenig vor wie der Kompromissvorschlag von Katja und Klaus,
welcher aber an dem Fraktionspapier angelehnt ist) In einem späteren
Gespräch sagte Ulrich Maurer zu mir: "Bezüglich Sanktionsfreiheit
besteht doch Konsens."

Wir werden den Vorschlag der Arbeitsgruppe ab Donnerstag genau prüfen
und unsere Formulierungsvorschläge einbringen (so wird wohl in dem
Entwurf die Grundsicherung als Mindestsicherung bezeichnet, was einzelne
Mitglieder des PV schon bemängelten, ebenso wie die Formulierung Hartz
IV muss überwunden werden und nicht Hartz IV muss weg!). Aber die Höhe
der Regelsatzforderung mit 500 Euro plus Kosten für die Unterkunft ist
vom PV ebenso beschlossen wie die Forderung nach einem Mindestlohn von
10 Euro.
Ich denke, vorausgesetzt, auch der Rest stimmt, damit können wir leben.
Das ist ausschließlich auf unseren Druck hin geschehen.

Ihr seht: Die BAG wirkt! Und das ist wichtig und wird auch so bleiben!

Mit sozialistischem Gruß

Werner Schulten
Sprecher
 
D

dr.byrd

Gast
So, liebe Freunde, hoffentlich ist das jetzt die Endfassung der Gründungserklärung:
 

Anhänge

  • Gründungserklärung.pdf
    40 KB · Aufrufe: 171

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.269
Bewertungen
69
auszugsweise
liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

eben hat der Bundesvorstand über den Entwurf des
Bundestagswahlkampfprogramms beraten. Gestern berichtete auch die
Berliner Zeitung: Linke will Streit über Sozialhilfe unterbinden : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv
.....
Von Gewerkschaftsseite (Michael Schlecht) wurde ich aus der TAZ zitiert: "Klaus Ernst gehe davon aus, dass Vollbeschäftigung möglich sei, sagte Schulten. Damit sei aber nicht zu rechnen." Das sei der völlig falsche Ansatz. DIE LINKE müsse, sinngemäß, die Arbeitslosigkeit beseitigen, dann braucht sie sich über Mindestsicherung keine Gedanken machen. Außerdem warne er vor einer Forderung nach einer Regelsatzerhöhung schon auf 435 Euro. Dies würde nur dazu führen, dass das ALG II zum Kombilohn herangezogen würde. Die Löhne würden bei den Aufstockern um die Erhöhung gekürzt.
Wenn überhaupt Regelsatzerhöhung, dann nur gebunden an Einführung des
geforderten Mindestlohns. Sahra entgegnete, dass eine Koppelung an eine
andere Forderung keine Lösung sei. Sie würde dann auf den Nimmerleinstag
verschoben und das könne und dürfe nicht sein.

Axel Troost unterstützte logischerweise Michael Schlecht. Oskar ergriff
dann die Initiative und meinte sinngemäß, "dann lasst uns jetzt über
folgendes abstimmen: 500 Euro Regelsatz und 10 Euro Mindestlohn als zwei
Forderung kommen jetzt in diesen ersten Entwurf. Dann ist hoffentlich
wieder Ruhe." Und, an mich gerichtet, "dann muss aber gut sein."

Sanktionsfreiheit und Aufhebung des Konstruktes "Bedarfsgemeinschaft"
stehen meines Wissens bisher nicht in dem Entwurf (mir lag ein solcher
ebenso wenig vor wie der Kompromissvorschlag von Katja und Klaus,
welcher aber an dem Fraktionspapier angelehnt ist) In einem späteren
Gespräch sagte Ulrich Maurer zu mir: "Bezüglich Sanktionsfreiheit
besteht doch Konsens."
......
Aber die Höhe der Regelsatzforderung mit 500 Euro plus Kosten für die Unterkunft ist vom PV ebenso beschlossen wie die Forderung nach einem Mindestlohn von 10 Euro.
Ich denke, vorausgesetzt, auch der Rest stimmt, damit können wir leben.
Das ist ausschließlich auf unseren Druck hin geschehen.

Ihr seht: Die BAG wirkt! Und das ist wichtig und wird auch so bleiben!

Mit sozialistischem Gruß

Werner Schulten
Sprecher

wenn ich so die Gewerkschaftler lese, dann erscheint mir der Wille sich auch für Erwerblose einzusetzen eher gering.
Na Klaus Ernst war wohl noch nie ein LINKER, sondern immer nur vorrangig Gewerkschaftler. Irgendwie Geschachere.
Angeblich meinte Oskar :
"dann lasst uns jetzt über folgendes abstimmen: 500 Euro Regelsatz und 10 Euro Mindestlohn als zwei Forderung kommen jetzt in diesen ersten Entwurf. Dann ist hoffentlich wieder Ruhe." Und, an mich gerichtet, "dann muss aber gut sein."


Kommt so rüber wie, "dann lasst uns mal weitermachen" und "aber damit ist dann auch das Ende der Fahnenstange erreicht."

:icon_klatsch: BAG :icon_klatsch: dr.byrd :icon_klatsch:
 

Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juni 2005
Beiträge
791
Bewertungen
4


Schicke es mir doch per e-mail, ich lade das dann auf meinen Blog hoch.
 
F

FrankyBoy

Gast
file:///C:/DOKUME%7E1/ADMINI%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot.jpgbekomme ich zu lesen... Was Access Denied this File is not available because you are eighter logged in or do not have the owner`s permission to view it
 
D

dr.byrd

Gast
file:///C:/DOKUME%7E1/ADMINI%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot.jpgbekomme ich zu lesen... Was Access Denied this File is not available because you are eighter logged in or do not have the owner`s permission to view it

Da blicke ich jetzt nicht durch. Haben noch andere das gleiche Problem diesen Sendeausschnitt zu hören?
 
F

FrankyBoy

Gast
Ja, vermutlich deshalb weil du die Adresse angegeben hast, wo die Datei lokal auf deinem Rechner liegt - daher C:/etc. etc.

Du müsstest die auf einen "Webserver" verlinken also einem Server, auf dem der gespeichert ist und daher musst du hier den Button Link einfügen nutzen.

Vermutlich erzeugt deine Firewall, Router oder ähnliches diese Meldung.
 
E

ExitUser

Gast
Ja, vermutlich deshalb weil du die Adresse angegeben hast, wo die Datei lokal auf deinem Rechner liegt - daher C:/etc. etc.

Du müsstest die auf einen "Webserver" verlinken also einem Server, auf dem der gespeichert ist und daher musst du hier den Button Link einfügen nutzen.

Vermutlich erzeugt deine Firewall, Router oder ähnliches diese Meldung.

im Link ist nichts mit C:\.

Vielleicht muss man die Datei wie z. B. bei YouTube für die Öffentlichkeit freigeben.
 
D

dr.byrd

Gast
Ja, vermutlich deshalb weil du die Adresse angegeben hast, wo die Datei lokal auf deinem Rechner liegt - daher C:/etc. etc.

Du müsstest die auf einen "Webserver" verlinken also einem Server, auf dem der gespeichert ist und daher musst du hier den Button Link einfügen nutzen.

Vermutlich erzeugt deine Firewall, Router oder ähnliches diese Meldung.

Hey Frankie,
jetzt versteh ich gar nichts mehr. Du hast doch diese Meldung hier rein gesetzt. Bei mir funktioniert der Link.
 
F

FrankyBoy

Gast
im Link ist nichts mit C:\.

Vielleicht muss man die Datei wie z. B. bei YouTube für die Öffentlichkeit freigeben.
file:///C:/DOKUME%7E1/ADMINI%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot.jpg - hier versucht "mein" (unsere) Rechner nach der Datei und da diese nun einmal lokal, auf dem laufwerk C:\ in Dokumente und Einstellungen des Admins (lieber einen Benutzer Anlegen wegen der Benutzerrechte) abgelegt ist, versucht dr.byrd gerade, eine lokale Datei öffentlich zu machen nur so funktioniert das nicht, wenn eine Firewall dazwischen ist und dazu rate ich jedem, ist dort schluß.

Also zunächst die Datei "Veröffentlichen" sprich irgendwo hjin hochladen und dann darauf verweisen durch "Link einfügen".
 
F

FrankyBoy

Gast
Hey Frankie,
jetzt versteh ich gar nichts mehr. Du hast doch diese Meldung hier rein gesetzt. Bei mir funktioniert der Link.
Ja, bei Ralf Hagelstein und mir nicht - das ist klar weil du ja von deinem Rechner aus lädst - Sancho hast du deinen Link von dr.byrd?
 
E

ExitUser

Gast
file:///C:/DOKUME%7E1/ADMINI%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot.jpg - hier versucht "mein" (unsere) Rechner nach der Datei und da diese nun einmal lokal, auf dem laufwerk C:\ in Dokumente und Einstellungen des Admins (lieber einen Benutzer Anlegen wegen der Benutzerrechte) abgelegt ist, versucht dr.byrd gerade, eine lokale Datei öffentlich zu machen nur so funktioniert das nicht, wenn eine Firewall dazwischen ist und dazu rate ich jedem, ist dort schluß.

Also zunächst die Datei "Veröffentlichen" sprich irgendwo hjin hochladen und dann darauf verweisen durch "Link einfügen".


Liest sich aber ehr nach Deinem Ordner, wo Mozilla das speichert.

Der Link geht aber über "Upload-mp3.com"
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten