Nachnahmekauf-Kreditwürdigkeit?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo Ihr lieben

Ich habe heute eine Frage. Gestern abend wollte ich beim Versandhaus Otto ein Kleid für meine Tochter bestellen. Da Ich Schulden habe, kann ich nur per Nachnahme bestellen. Nun kommt der Witz: Bei Bestellungsübernahme bekam ich wenig später die Meldung, das man meinen Bestellungswunsch aufgrund der Kreditlinien nicht ausführen könne. :icon_eek:
Ich rief dort an, und fragte nach, da ich mir doch im November 2008 dort noch eine Winterjacke bestellt hatte, und sie per Nachnahme bekommen hatte.
Nein, lautete die Auskunft, mein Kundenkonto sei gesperrt, weil ich ja nicht kreditwürdig sei.
Ich fragte, was den ein Nachnahmekauf nun mit der Kreditwürdigkeit zu tun hat, da ich die Ware doch erst nach Bezahlung beim Postboten erhalten würde. Ich wies auf die bestellte Jacke hin. Gleiche Auskunft:
Ich muß Sie enttäuschen, die Kreditrichtlinien lassen einen Kauf nicht zu.
Ich wies auf das Gleichheitsgebot hin und das dies Diskriminierung sei.
Man spürte via Telefon das Achselzucken. Nein, er könne nichts machen.

Nun, stocksauer legte Ich auf. Googelte und fand dasselbe Kleid bei Baur. Da hatte ich noch nie bestellt. Bei Bestellabgabe drückte Ich wieder Nachnahme.

Nach Bestellübermittlung selbige Auskunft wie bei Otto. Aufgrund der Kreditrichtlinien könne man meinen Bestellwunsch nicht erfüllen.:icon_eek:

Stocksauer hatte ich allerdings keine Lust mehr zu telefonieren, zumal die Hotlines ja auch noch Geld kosten.

Nun meine Fragen an euch:

Hat von euch jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?

Meiner Meinung nach ist die Verfahrenweise bezüglich Diskriminierung und Gleichheitsgebot nicht korrekt.

Welche Paragraphen kann man anwenden außer dem Grundgesetz? Kommt das Antidiskriminierungsgesetz in Betracht?

Ich kann und will dies nicht so im Raum stehen lassen. Vor allem frage ich mich, ob wir demnächst generell dann nur noch in ein Geschäft reinkommen, wenn die Schufa in Ordnung ist. Wenn nicht, haben wir halt Pech gehabt, oder wie? Dann kriegen wir nicht mal Lebensmittel. obebdrein müssen wir offenlegen, ob wir Hartz 4 bekommen oder nicht. Wenn ja, ebenfalls Pech gehabt. Mit uns läßt sich wohl kein Geld verdienen. Also weg mit, oder wie.

Ich kann gar nicht ausdrücken, wie sauer ich bin. Neulich bei der Krankenkasse habe ich auch schon via Telefon eine sehr nette Auskunft bekommen, als ich Erkundigungen wegen der Mutter und Kindkur erfragt habe:

Sie bekommen doch Geld vom Amt, wie ich hier sehe, oder? Also, Arbeitslosen Müttern steht die Mutter und Kindkur gar nicht zu, nur Beruftstätigen Müttern und Alleinerziehenden die aber berufstätig sind...

Also langsam langt es mir...:icon_kotz::icon_dampf:

LG
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Ja das ist bei den Versandhäusern so, die Erfahrung haben einige aus meinem Bekanntenkreis gemacht, machen kannst Du nichts gegen, das sind die AGB der Versandhäuser und die sind auch nicht diskrimierend, auch wenn man es so empfindet
 
E

ExitUser

Gast
Danke, Dir Arania. Die AGB, ich hab nur mal gehört, das wohl auch schon einige abgemahnt wurde, weil Sie die Kunden einseitig benachteiligen bzw. allgemein nicht ok sind.

In den AGB steht folgendes:
OTTO - Ihr Online-Shop!
<<
9. Zahlung

Die Artikel werden an Sie grundsätzlich auf Rechnung geliefert. Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht.
Zur Absicherung des Kreditrisikos müssen wir uns entsprechend der jeweiligen Bonität vorbehalten, die von Ihnen erbetene Lieferung nur gegen Barzahlung bei Lieferung durchzuführen.

In Einzelfällen behalten wir uns vor, die Ware erst nach einer Anzahlung auszuliefern. Dies werden wir rechtzeitig im Voraus dem Kunden bekannt geben und mit ihm abstimmen.

Informationen über den Kauf in mehreren Monatsraten sowie per Teilzahlung finden Sie auf der Seite Bezahlung.<<

Also müssen Sie mich per Nachnahme beliefern, sprich per Barzahlung bei Lieferung.

Sie dürfen mir also laut AGB einen Kauf nicht verweigern.

LG
 
R

Rounddancer

Gast
Das ist eine Privatfirma, und solange es nicht der einzige Laden ist, bei dem Du überhaupt etwas kaufen kannst, er also keine Monopolfunktion hat, kann der seine AGB und Kreditrichtlinien aufstellen, wie er will.
Das Grundgesetz gilt nur im Verkehr Bürger mit dem Staat, nicht Privatfirma mit Bürger.

Ok, der Staat kann ein AGB-Gesetz machen, hat er auch gemacht, und wenn DAS dann nicht dem Grundgesetz widerspricht, dann kann dieses greifen. Hat der Staat auch gemacht,- und es ist mittlerweile ins Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) eingeflossen. Und das BGB ist für Vertragssachen, wie dem Handel zwischen Gewerbetreibenden und Privaten gültig,- wenn nicht AGB oder Kaufvertrag etwas anderes regeln.

Statt auf die beiden Firmen zu schimpfen, "bedanke" Dich lieber bei den "lieben" Mitmenschen, die Ware bestellen, auch per Nachnahme, und dann der Paketbote zu denen komt, und die die Pakete nicht einlösen können, weil kein Geld da, oder dieses längst versoffen ist.
Denn durch solche Leute entstehen den Versandfirmen Umstände und nicht geringe Kosten (Handling, Verpackung, Porto, etc.).

Vielleicht akzeptieren sie ja Vorauskasse ...?
Ist aber trotzdem deren Wahl.
Ich würde mein Kundenkonto bei denen um den Betrag plus Versandkosten auffüllen,- und erst DANN versuchen zu bestellen.

Oder, natürlich am Besten, das Geld bar nehmen, und irgendwo in der Stadt das bar kaufen, was ich brauche.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.839
Bewertungen
2.274
Mir ist das bei Otto als jahrelange Kundin so ergangen. Immer wurde auf Rechnung geliefert, die sofort bezahlt wurde. Das war so 1984/1985.

Dann bekam ich die Mitteilung, dass ich nur noch per Nachnahme beliefert würde.

Ich habe dann telefonisch nachgefragt und erhielt als Auskunft, dass wir ja ein Haus gekauft hätten und daher nicht mehr auf Rechnung beliefert werden könnten. Darauf habe ich aber dann verzichtet.
Otto hatten dann einen Kunden weniger.

Ich habe dann das gleiche Teil bei Schwab ( die haben die gleichen Dinge wie bei Otto) auf Rechnung bestellt und anstandslos erhalten. Dort waren sogar die Versandkosten niedriger wie bei Otto.

Später erfuhr ich, dass ich nicht die einzige war, mit der Otto so verfahren ist.
Hier wurde nämlich die ganze Siedlung an die Mieter verkauft und auf einen Schlag hatten ja fast alle Menschen hier einen Hauskredit. Ich vermute, dass Otto schon damals diese Kriterien der Wohnviertel eingeführt hat.

Ähnliches widerfuhr vor einigen Jahren meiner ältesten Tochter. Ich hatte einen Handyvertrag übers Internet abgeschlossen und problemlos bekommen. Ich - arbeitslos mit Minijob, Hauskredit - aber Schufa wohl in Ordnung.
Meine Tochter bestellte dann bei der gleichen Firma - sie bekam den Vertrag nicht.
Meine Tochter - Beamtin im gehobenen öffentlichen Dienst - geregeltes Einkommen - keine Schulden - wohnte damals aber in einer Gegend mit hohem Ausländeranteil.
Ich war dann in ihrem Auftrag mit Vollmacht bei sxxxxx. Dort war die Schufaauskunft positiv und der Vertrag wurde sofort ausgestellt.

Manchmal weiß man nicht, wonach die Firmen ihre Entscheidung treffen.
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
Na ja @ sun, ich würde mich darüber echt auch nicht aufregen.
Aber mich auch nicht bei den Typen bedanken, die alles veraufen und die Nachnahme nicht mehr berappen. (schon faszinierend was für menschenverachtende Klischees ein Linker bedient, Heinz tut mehr im Kampf gegen die Linke als die CDU :icon_smile: ).

Baur und Otto sind irgendwie verbandelt. Und Otto war schon immer jenseits von gut und böse.
Ich erinnere mich noch als ich 18 war, da hatte ich mal etwas für 120 DM bestellt per Nachnahme und bekam dann zur Antwort, das bei Otto nur per Sammelbesteller bestellt werden kann.

Aber in der Regel riskieren die Versandhäuser bei Nachnahme auch aud die Nachnahmegebühr sitzen zu bleiben.
Denke mal den war die Bestellung zu klein. Bei 2000€ per Nachnahme hätten sie es wohl riskiert.

Konnte man dort nicht per Prepaidkreditkarte bestellen? Die wird in der Regel sofort blastet und du dürftest die Ware geliefert bekommen.

Allerdings würde ich von Bestellungen absehen, wo ich eh nur Kunde dritter Klasse bin.

LG
Hexe
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Es gibt einige Versandhäuser die es so handhaben, Schwab war bei Bekannten auch nicht bereit etwas auf Rechnung zu liefern, nur Nachnahme, Otto und Quelle sowieso

Es ist leider so das die zuviel schlechte Erfahrungen gemacht haben

Auch viele Internetshops nehmen nur noch gegen Vorkasse oder Kreditkarte Bestellungen an
 
E

ExitUser

Gast
Das ist eine Privatfirma, und solange es nicht der einzige Laden ist, bei dem Du überhaupt etwas kaufen kannst, er also keine Monopolfunktion hat, kann der seine AGB und Kreditrichtlinien aufstellen, wie er will.
Das Grundgesetz gilt nur im Verkehr Bürger mit dem Staat, nicht Privatfirma mit Bürger.

Ok, der Staat kann ein AGB-Gesetz machen, hat er auch gemacht, und wenn DAS dann nicht dem Grundgesetz widerspricht, dann kann dieses greifen. Hat der Staat auch gemacht,- und es ist mittlerweile ins Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) eingeflossen. Und das BGB ist für Vertragssachen, wie dem Handel zwischen Gewerbetreibenden und Privaten gültig,- wenn nicht AGB oder Kaufvertrag etwas anderes regeln.

Statt auf die beiden Firmen zu schimpfen, "bedanke" Dich lieber bei den "lieben" Mitmenschen, die Ware bestellen, auch per Nachnahme, und dann der Paketbote zu denen komt, und die die Pakete nicht einlösen können, weil kein Geld da, oder dieses längst versoffen ist.
Denn durch solche Leute entstehen den Versandfirmen Umstände und nicht geringe Kosten (Handling, Verpackung, Porto, etc.).

Vielleicht akzeptieren sie ja Vorauskasse ...?
Ist aber trotzdem deren Wahl.
Ich würde mein Kundenkonto bei denen um den Betrag plus Versandkosten auffüllen,- und erst DANN versuchen zu bestellen.

Oder, natürlich am Besten, das Geld bar nehmen, und irgendwo in der Stadt das bar kaufen, was ich brauche.

Hallo Heinz,

Vorrauskasse wollten Sie auch nicht, das habe ich denen auch angeboten, zumindestens Otto.

In der Regel gehe ich auch immer in die Stadt und kaufe bar. Nur leider bekomme ich dort nicht immer alles, was ich brauche, da schaue ich dann im Internet nach.

Mit den "lieben Mitmenschen" das ist natürlich ein Argument, das die "ehrlichen" die Zeche zahlen. Pauschalieren darf man aber trotzdem nicht. Sonst müsste man auch pauschal allen Hartz 4 beziehern Gutscheine ausstellen, damits Geld nicht vertrunken wird. Denn diese gibt es, das ist nicht von der Hand zu weisen. Trotzdem sind nicht alle so.

Und es darf nicht in der Gesellschaft so weit kommen, das die, die nicht auf der Sonnenseite stehen, noch mehr nach unten gedrückt werden, das man mit Ihnen macht, was man will, wenn Du verstehst, was ich sagen möchte.

Oder stelle Dir doch mal die Situation vor, Schufakontrolle und Kontrolle ob man Erwerbstätig ist oder nicht, am Eingang des Geschäfts.

Hartz 4? Schufa nicht in Ordnung? Geh mal weiter...

Nun ja, zu allererst sollten wir uns bei Herrn Schröder bedanken, der ja ja den Grundstein dafür gelegt hat und bei Herrn Clement, der ja Volksverhetzung gesellschaftsfähig gemacht hat wie denn das Buch :
Vorrang für die Anständigen- Gegen Mißbrauch und Abzocke ja zeigt.

Clements „Anständige“ gegen „Parasiten“

LG
 
E

ExitUser

Gast
Es gibt einige Versandhäuser die es so handhaben, Schwab war bei Bekannten auch nicht bereit etwas auf Rechnung zu liefern, nur Nachnahme, Otto und Quelle sowieso

Es ist leider so das die zuviel schlechte Erfahrungen gemacht haben

Auch viele Internetshops nehmen nur noch gegen Vorkasse oder Kreditkarte Bestellungen an

Ich will ja gegen Nachnahme bestellen- nicht gegen Rechnung. Sie weigern sich, mich per Nachnahme zu beliefern.

Lg
 
R

Rounddancer

Gast
Hilft alles nix. Wenn Kaufmann nicht will, und nicht der einzige Laden überhaupt ist, dann kann er sich die Kunden aussuchen, die er beliefert. Es gilt Vertragsfreiheit.

Wenn er dadurch Umsatz von Kunden verliert, die ihre Nachnahme brav eingelöst hätten, ist es sein Risiko,- aber vermutlich ist er dann halt schon mit der anderen Sorte "Kunden" mehr reingefallen, daß er das Risiko, gut abzuwickelnden Umsatz zu verlieren, halt eingeht.

Es muß ja heute jeder gucken, wie er Kosten spart und Verlustrisiken einschränkt.
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Ich will ja gegen Nachnahme bestellen- nicht gegen Rechnung. Sie weigern sich, mich per Nachnahme zu beliefern.

Lg

Die können Dich nicht beliefern, weil sie ihre Fakturierungs- und Stammdatensoftware mit der Schufa abgleichen. Bei negativen Daten gibts dann eine Sperre. Geht vollautomatisch. Deren Software bzw. ihr System lässt das nicht zu.
Das hat einen rein technischen Hintergrund, der natürlich aber auch moralische und ethische Fragen aufwirft.
 
E

ExitUser

Gast
Die können Dich nicht beliefern, weil sie ihre Fakturierungs- und Stammdatensoftware mit der Schufa abgleichen. Bei negativen Daten gibts dann eine Sperre. Geht vollautomatisch. Deren Software bzw. ihr System lässt das nicht zu.
Das hat einen rein technischen Hintergrund, der natürlich aber auch moralische und ethische Fragen aufwirft.

Ja, du hast recht. Mich macht nur dieses hier stutzig.


OTTO - Ihr Online-Shop!
<<
9. Zahlung

Die Artikel werden an Sie grundsätzlich auf Rechnung geliefert. Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht.
Zur Absicherung des Kreditrisikos müssen wir uns entsprechend der jeweiligen Bonität vorbehalten, die von Ihnen erbetene Lieferung nur gegen Barzahlung bei Lieferung durchzuführen.

In Einzelfällen behalten wir uns vor, die Ware erst nach einer Anzahlung auszuliefern. Dies werden wir rechtzeitig im Voraus dem Kunden bekannt geben und mit ihm abstimmen.

Informationen über den Kauf in mehreren Monatsraten sowie per Teilzahlung finden Sie auf der Seite Bezahlung.<<

Normalerweise müßten Sie mich beliefern. Aber wie Du sagt, es wirft mittlerweile moralische und ethische Fragen auf.

Ich sehe Strukturen in unserer Gesellschaft, die mich zunehmend beunruhigen.

Aber sollen Sie doch Ihre Sachen behalten. Die, die heute so handeln, können morgen selbst in solch einer Situation stecken. Dann kann man nur hoffen, das Ihnen selbiges widerfährt. Vielleicht merken Sie dann mal, was die Glocke geschlagen hat.

Danke euch allen für eure Antworten und noch einen schönen Sonntag.:icon_smile:

LG
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Ja, du hast recht. Mich macht nur dieses hier stutzig.


OTTO - Ihr Online-Shop!
<<
9. Zahlung

Die Artikel werden an Sie grundsätzlich auf Rechnung geliefert. Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht.
Zur Absicherung des Kreditrisikos müssen wir uns entsprechend der jeweiligen Bonität vorbehalten, die von Ihnen erbetene Lieferung nur gegen Barzahlung bei Lieferung durchzuführen.

In Einzelfällen behalten wir uns vor, die Ware erst nach einer Anzahlung auszuliefern. Dies werden wir rechtzeitig im Voraus dem Kunden bekannt geben und mit ihm abstimmen.

Informationen über den Kauf in mehreren Monatsraten sowie per Teilzahlung finden Sie auf der Seite Bezahlung.<<

Normalerweise müßten Sie mich beliefern. Aber wie Du sagt, es wirft mittlerweile moralische und ethische Fragen auf.

Ich sehe Strukturen in unserer Gesellschaft, die mich zunehmend beunruhigen.

Aber sollen Sie doch Ihre Sachen behalten. Die, die heute so handeln, können morgen selbst in solch einer Situation stecken. Dann kann man nur hoffen, das Ihnen selbiges widerfährt. Vielleicht merken Sie dann mal, was die Glocke geschlagen hat.

Danke euch allen für eure Antworten und noch einen schönen Sonntag.:icon_smile:

LG
Und auch eine Art Doppelmoral, wenn ich an "Payback" denke wo mit deinen Daten auch noch Geld verdient wird.
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
wie heinz schon schreibt hast du da schlechte karten, du kannst versuchen dich direkt an die zentrale zu wenden und sie auf ihre eigenen AGB's hinweisen, ob das allerdings von erfolg gekrönt ist wage ich zu bezweifeln.

es ist leider so das viele die warenhäuser benutzen um sich widerrechtlich sachen an zu eignen, allerdings betrifft das NICHT ausschliesslich hartzIV leute.
was das bezahlen angeht ist es ebenso, viele der noch in arbeit stehenden leute, zahlen auch erst verspätet oder nur nach besuch vom GV. ^^

dort irgend etwas in die hartzIV leute zu interpretieren ist völliger müll von seiten der politik und der medien!
man sucht einen sündenbock und findet den logischerweise immer in der vermeintlich schwachen schicht der bevölkerung, frage ist nur wie lange diese schicht noch schwach ist/bleibt.

mfg physicus

ps lass dich nicht unetr kriegen von diesen versandhäusern, ich prophezeihe mal das sich das bald wieder ändern wird, denn es wird immer mehr leute ohne feste arbeit geben und somit können diese dann entweder schliessen wegen fehlender kunden, ihre mitarbeiter entlassen aus dem selben grund, oder aber für ALLE ihre geschäfte wieder zugänglich machen um am ende nicht selber in der schufa zu stehen und dann von anderen versandhäusern abgelehnt werden, bis auch diese pleite sind....:p

*ironie* btw: hertie ist pleite und entlässt in naher zukunft weitere 2500 schufaeinträge in die hartzIV gesellschaft ^^
 
E

ExitUser

Gast
Und auch eine Art Doppelmoral, wenn ich an "Payback" denke wo mit deinen Daten auch noch Geld verdient wird.

Wem sagst du das. Zumal "Payback und CO" Volksverdummung ist. Sparen tut man da nichts. Ganz im Gegenteil. Zur Geburt kann man sich ja uch so bei Programmen wie "Hallo Baby"registrieren. Dann bekommt man Gutscheine. Nur: Was soll man denn mit einem Pampersgutschein, bei denen man einen Euro spart? Den spare ich auch, wenn ich bei DM Windeln kaufe. Die Prämien- alle teuer erkauft.
Deshalb nutze ich so etwas gar nicht. Denn außer Gutscheinen bekommen die meisten nämlich noch nervige Anrufe und volle Briefkästen. Dann ärgern Sie sich darüber, wissen dann augenscheinlich aber nicht, wo es herkommt. Im Portmonaie tummeln sich aber Paybackkarte und Co. Aber das begreifen viele ja nicht.

Moral? Ethisches Empfinden? Hauptsache Sparen. Je billiger, desto besser.
Kik späht seine Mitarbeiter aus und die Ware ist zu 98 % aus Kinderhänden in den Fernostländern.

Aber wenn interessiert es? Sparen ist angesagt. Die Muttis preisen es in Familienforen noch regelrecht an, weil je mehr kann ja gekauft werden und Mutti kommt mit den zugeteilten 500 Euro für 4 Personen für alles im Monat blendent aus, und Hartz 4 unterstützt ja solche Zustände indirekt.

Ich muß ja sparen, wir wollen essen und frieren wollen wir auch nicht. Das ist doch das gleiche perfide Spiel mit den Tafeln.

Würde dies alles mal gnadenlos abgeschafft, dann würden die Menschen sich hier endlich mal zur Wehr setzen. So aber lassen Sie sich bereitwillig ruhigstellen. Und merken es nicht mal.

Aldi war neulich auch in der Kritik wegen der Aktionsware, weil für deren Herstellung Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Und es ist ja nicht nur die Aktionsware, sondern auch die Lebensmittel. Wer denkt denn drüber nach, wie die Dose Ananas hergestellt wird?

Und zusätzlich vernichtet es auch hierzulande auch Arbeitsplätze, das ist dann ja die Wettbewerbsfähigkeit. Weil hier ist ein Handy teurer in der Herstellung als in Asien beispielsweise. Dort kostet es ein paar Cent. Von den Arbeitsbedingungen ganz zu schweigen.

Wer kauft denn "Made in Germany" wenn "Made in Asia" deutlich billiger ist?

Da kommen dann die roten Zahlen her, weil hier die Firmen auf der Ware sitzen bleiben. Und daraus erfolegn dann die Werksschliessungen und die damit verbundenen Entlassungen.

Aber wenn interessierts?

Geiz ist geil ist die Devise. Auf wessen Kosten das geht, spielt keine Rolle.

Ich bin doch nicht blöd! heißt es, wenn im Privatkreis der Wettstreit losbricht, wo man am billigsten kaufen kann. Anstand? Moral? Ethik?

Geiz ist geil! Wir hassen teuer!

Aber ist Geiz wirklich so geil?

LG
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
schau mal in meine IG wenn Du magst, da steht einiges darüber
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
@sunlight
Bei denen (Payback und Co.) gehts nicht um Sparen, hier gehts um Adressen- und Datenhandel, dein Kaufverhalten, deine Konsumgewohnheiten, wer wann wo und wie einkauft, vorzugsweise natürlich mit Kreditkarte und Payback, etc. Die Daten gehen dann für nicht wenig Geld an diejenigen, die ein Geschäft mit dir machen wollen.
Wirst Du heute Mitglied beim ADAC hast Du nächste Woche den Briefkasten gefüllt mit Werbung von Signal-Iduna bis Beate Uhse.
Ist mittlerweile ein einträgliches Geschäft geworden, der Bürger als geldausgebender Datenlieferant.
Vor dem Hintegrund bin ich froh, dass ich aufgrund meiner Schufa-Einträge zum Barkauf gezwunden bin und bei denen durchs Raster falle.
 
E

ExitUser

Gast
@sunlight
Bei denen (Payback und Co.) gehts nicht um Sparen, hier gehts um Adressen- und Datenhandel, dein Kaufverhalten, deine Konsumgewohnheiten, wer wann wo und wie einkauft, vorzugsweise natürlich mit Kreditkarte und Payback, etc. Die Daten gehen dann für nicht wenig Geld an diejenigen, die ein Geschäft mit dir machen wollen.
Wirst Du heute Mitglied beim ADAC hast Du nächste Woche den Briefkasten gefüllt mit Werbung von Signal-Iduna bis Beate Uhse.
Ist mittlerweile ein einträgliches Geschäft geworden, der Bürger als geldausgebender Datenlieferant.
Vor dem Hintegrund bin ich froh, dass ich aufgrund meiner Schufa-Einträge zum Barkauf gezwunden bin und bei denen durchs Raster falle.

Das weiß ich doch. Ich meinte doch die Masche des scheinbaren Sparens, wie die Firmen geschickt an die Daten kommen, damit der Datenhandel auch so richtig blühen kann. Irgend ein Lockmittel baruchen sie doch, damit das Geschäft laufen kann. Und der deutsche Michel spart doch so gern! Und dann noch eine Prämie dazu...Nur zu bereitwillig gibt er alles von sich Preis um in den Genuß des Sparens und der Prämien zu kommen!

Wir hinterlassen Spuren - Programmaktionen - Magazin - 1LIVE

Was im Hintergrund läuft, das wird doch gerne ausgeblendet!

LG
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Das weiß ich doch. Ich meinte doch die Masche des scheinbaren Sparens, wie die Firmen geschickt an die Daten kommen, damit der Datenhandel auch so richtig blühen kann. Irgend ein Lockmittel baruchen sie doch, damit das Geschäft laufen kann. Und der deutsche Michel spart doch so gern! Und dann noch eine Prämie dazu...Nur zu bereitwillig gibt er alles von sich Preis um in den Genuß des Sparens und der Prämien zu kommen!

Wir hinterlassen Spuren - Programmaktionen - Magazin - 1LIVE

Was im Hintergrund läuft, das wird doch gerne ausgeblendet!

LG
Ja, da meinen wir ja dasselbe.
Hast Du schon mal was von denen gehört? Schober Group
Die haben jedes Haus und Grundstück in der ganzen Republik geknipst und ausbaldowert aus demselben Grund: Daten sammeln
"Geo-Marketing" nennt sich sowas.
Da kann z.B. jeder Garagentor-Hersteller gezielt Daten bestellen über Häuslesbesitzer bei denen demnächst offensichtlich ein Neues fällig wird.
Mich fröstelts bei sowas. Big Brother ist längst Realität (damit mein ich nicht die Hirnishow im TV)
 
E

ExitUser

Gast
Ja, da meinen wir ja dasselbe.
Hast Du schon mal was von denen gehört? Schober Group
Die haben jedes Haus und Grundstück in der ganzen Republik geknipst und ausbaldowert aus demselben Grund: Daten sammeln
"Geo-Marketing" nennt sich sowas.
Da kann z.B. jeder Garagentor-Hersteller gezielt Daten bestellen über Häuslesbesitzer bei denen demnächst offensichtlich ein Neues fällig wird.
Mich fröstelts bei sowas. Big Brother ist längst Realität (damit mein ich nicht die Hirnishow im TV)

:eek: Heftig. Nein, da habe ich noch nichts von gehört. Ich kenne nur das ausbaldownern mit diesen karten und mit dem sogenannten Score Wert. Das selbst Menschen, die nichts in der Schufa haben, den Handyvertrag verweigert kriegen, weil das Wohnviertel nicht das beste ist.

Nichts ist heute mehr sicher, mich fröstelt es da auch sehr. Auch mit den Daten im Web, hab da auch neulich im Focus was gelesen zu Netzwerken wie Facebook, Stayfriends etc.

Neue Nutzerregeln: Facebook-Gründer kapituliert nach Protesten - Nachrichten Webwelt - WELT ONLINE

Vielleicht finde ich diesen Bericht aus dem Focus wieder im Web, hab mal einen ähnlichen Link gesetzt.

Zitat von FAR2009
Big Brother ist längst Realität (damit mein ich nicht die Hirnishow im TV)

Ich weiß, was Du meinst. Und Du hast vollkommen recht.

LG
 
E

ExitUser

Gast
Ach so, und natürlich auch wieder alles unter dem Deckmantel der Güte, dem Menschen etwas gutes zu wollen.

Wer will den nicht neue Leute kennenlernen? Seine alten Schulfreunde etc. wiederfinden?

Bühne frei für Ausschnüffeln! Und was dann auf einmal überall zu finden ist.

Leider merken nur allzu wenige, was wirklich dahinter steckt. Sie geniessen es gerade zu, sich zu präsentieren.

Was mich ebenfalls immer schockiert, ist, wie freiwillig in Familienforen oder auf privaten HP die Muttis Ihre Bilder von den Kinder präsentieren.

Seht her, sind sie nicht süß?

Ich würde so etwas nie machen. Wer weiß, in wessen Hände sie geraten.

LG
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Ach so, und natürlich auch wieder alles unter dem Deckmantel der Güte, dem Menschen etwas gutes zu wollen.

Wer will den nicht neue Leute kennenlernen? Seine alten Schulfreunde etc. wiederfinden?

Bühne frei für Ausschnüffeln! Und was dann auf einmal überall zu finden ist.

Leider merken nur allzu wenige, was wirklich dahinter steckt. Sie geniessen es gerade zu, sich zu präsentieren.
Alles potentielle Kunden und Marketingopfer.

Was mich ebenfalls immer schockiert, ist, wie freiwillig in Familienforen oder auf privaten HP die Muttis Ihre Bilder von den Kinder präsentieren.

Seht her, sind sie nicht süß?

Ich würde so etwas nie machen. Wer weiß, in wessen Hände sie geraten.

LG
Im schlimmsten Fall Erpressungs- oder Entführungsopfer
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten