• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nachgefragt: Was zahlt ihr für eine Beglaubigung / GEZ ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

amondaro

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#1
Moin,

wie ich heute auf unserer Bezirksverwaltungsstelle (Amt) Do-Brackel war ,um eine Beglaubigung für die GEZ zu bekommen.Wie er ,der diese Ausgetellt hat mit einen Stempel und Unterschrifft und sagte das er 4,00 euro wolle ! Da hab ich ihn nur gefragt,wie hoch ist ihr Stundenlohn ? 4,00 euro damit sie mal tätig werden. 4,00 euro für einen lächerlichen Stempel und das für eine GEZ-Beglaubigung.Er hat nur mit den Schultern gezuckt,und wusste keine Antwort,zumal er mir irgend wie schläfrig vor kam. Er sagte nur das es Teurer wurde zu letzten Jahr,damals noch also Dezember 2006 um die 3,50.

Ich glaube die machen mit der GEZ gemeinsame Sache um die ALG2 Empfänger abzuzocken.Zumal die alles dort aus Steuergelden finanziert werden,auch die Schlafmützen dort.

Ihr müsst mal in Dortmund zum Amt gehen,da sind die 7 Zwerge nichts da gegen.Wenn Kunden kommen,bloss wech bevor er mich sieht,ab und an mal sieht man einen mit nen Brett upps Akte durch die Gänge wandeln,und noch was man hört ,sein Echoooooooooooooooooooo............

und wenn Pause ist,dann sitzen se alle Braff nebeneinander am Tisch mit Kaffee und ohne Brett uppps Akte natürlich,könnte ja nach Arbeit aussehen....



Was zahlt ihr so in eurer Gemeinde für die Beglaubigung für die GEZ,da es bestimmt unterschiedlich ist zu Land,Ort,Gemeinde,Stadt....


Ich persönlich finde es schon sehr unverschämt dafür 4,00 euro zu nehmen/zahlen,zumal unserer Stadtverdreher,Sitztbürokraten und Politschlampen so mit den unseren Geld (Steuern) umgehen, ne Prostituierte geht da mit dem Geld besser um...


Was zahlt ihr ??????



mfg
 
E

ExitUser

Gast
#2
Also ich gebe meinen Befreiungsschein ab bei der ARGE, oder schicke ihn zu, die füllen das auf ( nach meiner letzten Rechnung, sogar zügig ) und schicken mir einen Bescheid mit Stempel und unterschrift.

Betrag 0 Euro

Kann ich nun davon ausgehen, dass du zu irgendeinem Amt gehst, oder ist das tatsächlich die ARGE die da von dir Geld will?
Die ARGE in Dortmund wollte ich mir sowieso mal anschauen, weil ich mal gehört hab, dass die zwei Eingänge haben? Einen für ALG1 und einen für ALG2?

Chèvre
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#3
Also letztes Jahr hab ich das noch im Bürgerbüro in Bochum ohne Gebühren bekommen.

Viele (die bereits in anwaltlicher Vertretung sind) lassen den Antrag plus Bescheid an die GEZ faxen - das kostet dann auch nix.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
wir bezahlen hier nichts, das wird umsonst in einem Büro der Stadtverwaltung erledigt
 

amondaro

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#5
Also ich gebe meinen Befreiungsschein ab bei der ARGE, oder schicke ihn zu, die füllen das auf ( nach meiner letzten Rechnung, sogar zügig ) und schicken mir einen Bescheid mit Stempel und unterschrift.

Betrag 0 Euro

Kann ich nun davon ausgehen, dass du zu irgendeinem Amt gehst, oder ist das tatsächlich die ARGE die da von dir Geld will?
Die ARGE in Dortmund wollte ich mir sowieso mal anschauen, weil ich mal gehört hab, dass die zwei Eingänge haben? Einen für ALG1 und einen für ALG2?

Chèvre
Moin,

also hier ist das so,das verlangt normal auch die GEZ,eine Kopie von den Bewillgungsbescheid mit Beglaubigung.

Man bekommt ja sein Bewilligungsbescheid für das nächste halbe Jahr.

Dieses muss man kopieren oder lässt es machen, und damit muss man zu einen Amt hier .In diesen Fall ist es hier das Einwohnermeldeamt, dort muss man die Kopie mit Originale vorzeigen,dann wird die Kopie mit Stempel mit Unterschrift versehen...das nennt man hier Beglaubigung und kostet 4,00 euro.

Zumal die noch niemals wissen ob ich wirklich ALG2 bin.Woher auch,die haben keine Einsicht zu welchen Unterlagen.Die gehen nur nach dem Original,dann Beglaubigen die Kopie davon. Natürlich bekommst ne Quittung,das die 4,00 euro auch gezahlt hast,was für ein trost.

Nächstes mal lass ich es von der ARGE bestempelt,und das muss die GEZ anerkennen,immer hin sind die die Aussteller der Bewilligung.


mfg
 

Fortunatus

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Gefällt mir
16
#6
Die letzten Mal war ich auch einfach im Bürgerbüro, hatte daheim schon Kopien über meine Drucker ausgelassen und die haben es ohne Murren und Gebühren beglaubigt. (Lediglich die 3 Std. Wartezeit waren letztes Mal etwas nervig)
 
E

ExitUser

Gast
#7
Ich bekam sowohl von ARGE als auch SozA die jeweilige Bescheinigung für die GEZ kostenlos.
 

Haubold

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Gefällt mir
9
#8
Ganz einfach Abmelden.

In der Suchfunktion findest Du mehr!!

Gruß Haubold
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#9
Hallo amondaro,

einmal habe ich den Bescheid bei unserem Pfarrbüro beglaubigen lassen - es war umsonst und wurde von der GEZ anerkannt.

Gruß, Arwen
 

Silke

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
#10
Hallo Amondaro,

meine SB bei der Arge hat mir gesagt, ich soll das Original an die GEZ schicken, weil sie mir keine Beglaubigung geben kann und das Bürgeramt
mindestens 5€ dafür nimmt.
Ich nehme dann für meine Unterlagen die Kopien. Hat bis jetzt gut geklappt; habe nur mehr Papier abzuheften.

Gruß, Silke
 

amondaro

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#11
Moin,

normal müssste auch der Stempel der ARGE plus Unterschrift aussreichen.

Immerhin sind sie es ja die die Bewilligung ausgeben,und die Unterlagen haben.Und das muss !! die GEZ anerkennen.

Da ja die ARGE in Zukunft hier nur noch per Termin zu erreichen ist,mal schaun wie es in Zukunft weitergeht.


mfg
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#12
ich zahle nichts

da Flatrate,und weil ich den Original Bescheid per Fax zur gez schicke,die Sendekopi ist mein Beglaubigungs/Beweis !
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#13
Wir musste noch nichts beglaubigen lassen. Wir schicken den Antrag und den Bewilligungsbescheid (als Kopie), so zur GEZ. Oder per Fax.
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#14
Gezahlt habe ich noch nie etwas. Aber manche Sachbearbeiter machten früher Tam-tam, sagten dass sie keine Kopie machen würden. Dann musste ich auch das Original abschicken und selbst nur die Kopie behalten. Seit neuestem gibt es extra ein Formular von der BAgIS/ARGE für die GEZ, was mir von der BAgIS ausgefüllt wird und ich muss meine Daten noch eintragen und ab geht die Post.
Kaleika
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#15
Hallo Amondaro,

meine SB bei der Arge hat mir gesagt, ich soll das Original an die GEZ schicken, weil sie mir keine Beglaubigung geben kann und das Bürgeramt
mindestens 5€ dafür nimmt.
Ich nehme dann für meine Unterlagen die Kopien. Hat bis jetzt gut geklappt; habe nur mehr Papier abzuheften.

Gruß, Silke
Das ist eine FRECHHEIT! Die Originale sieht man dann unter Umständen nie wieder! Und was wenn Du dann mal das Original brauchst??

Bei mir hat das immer die Dame vom Empfang kostenlos gemacht.
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#16
Hi,
als Hartz-IVler musste ich noch nie etwas für die Beglaubigung für die GEZ bezahlen.
All;erdings macht das bei uns die ARGE nicht (die wollen und dürfen schlicht und ergreifend nicht).
inwohnermeldeamt ist da z.B. eine passende Stelle.
Orginal täte ich niemals der GEZ schicken.
Gruss
burki
 

amondaro

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#17
Moin,

mal so am Rande,bei uns ist mal wieder Action angesagt,Brand in der Tiefgarage...stinkt voll nach Gummi hier bei uns und der Umgebung..

mal nen Foto..



schade,und ich hab gedacht Multi-Grillen ist angesagt :)

so und jetzt was Futtern...

mfg
 

Silke

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
0
#18
@Münchnerkindl,

meine SB hat gesagt, wenn ich mal das Original brauchen würde, könnte sie mir ein neues ausdrucken!
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#19
Man bekommt ja sein Bewilligungsbescheid für das nächste halbe Jahr.

Dieses muss man kopieren oder lässt es machen, und damit muss man zu einen Amt hier .In diesen Fall ist es hier das Einwohnermeldeamt, dort muss man die Kopie mit Originale vorzeigen,dann wird die Kopie mit Stempel mit Unterschrift versehen...das nennt man hier Beglaubigung und kostet 4,00 euro.
Hier auch ;-). Und es kostet nichts (wäre ja auch noch schöner ! :-( ).
Es handelt sich auch hier um das Einwohnermeldeamt. Die ARGE macht das nicht mehr.

@ Silke
Deine SB spinnt !! Deine Originale müssen immer bei dir bleiben!!!

Du solltest nicht "mal" sondern in jedem Fall und jedes Mal dir ein zweites Original drucken lassen ! Das akzeptiert die GEZ auch, das las ich letztens.

An deiner Stelle würde ich mir von der SB das oder die Originale, die dir jetzt fehlen (weil du sie an die GEZ geschickt hast) sofort drucken lassen !
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#20
Bekommt ihr von der GEZ einen Bescheid- Hinweis, das ihr die Freistellung verlängern müsst?
 

amondaro

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#21
Bekommt ihr von der GEZ einen Bescheid- Hinweis, das ihr die Freistellung verlängern müsst?
Moin,

normal versendet die GEZ immer 1-2 Monate vorher nen neuen Befreiungsantrag.

Meinen habe ich letzten Monat bekommen,aber da die ARGE oder die Post immer brauch bis die Bewiligungen da sind,bin ich selber hin und hab mir ne Kopie geholt.Zumal dann am selben Tag die Originale auch per Post gekommen sind.
Sie sagte mir das die Originale am 15. raus sind,gekommen sind se 21 per Post.


Man kann sich aber auf die GEZ nicht verlassen,das man automatisch so nen Wisch bekommt.Im gegsatz zur ARGE,die müssen die Fortzahlungsanträge versenden.

Mich würde eher intressieren,was das Aufsich hat das ich schon für Januar und Frebruar auch ne Bewilligung bekommen habe. Zumal wie in einen anderen Threat geschrieben das dieser für Februar absolut Falsch ist.


Ich habe mal nachgesehen, 1 Monat habe ich die Möglichkeit Einspruch einzulegen.Was ich auch machen werde,am Donnerstag den mal auf den Zahn fühlen was das soll.


Wie schon gesagt,die GEZ versendet ,ist aber keine 100 % muss von ihrer Seite.


mfg
 

Hartzige

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
304
Gefällt mir
29
#22
Hallo

hatte es schon mal irgendwo geschrieben hier im Forum.

Meine Beglaubing macht kostenlos die Bank. In meinem Fall die Sparkasse. Jede Seite auf der Kopie, selbst die Kopien machen sie selbst, bekommt nen Stempel samt Unterschrift.

Gruß Hartzige
 

Gurudev

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
106
Gefällt mir
0
#23
Hallo amondaro,

ich kann bestätigen, dass mir Anfang 2005 vom Büro der Bürgerberatung
im Rathaus Steglitz/Berlin auch 3,50 € für die Beglaubigung 'GEZ' abgeknöpft
wurden.
Auf meine Frage, mit welcher Begründung (Aufwand für einen Stempel)
dieses Geld verlangt wird, wurde mir von dieser Zicke schnippisch geantwortet:

"Überlegen sie mal wie viel Geld sie für die Investition von 3,50.- € sparen".

Damals hat es mir noch die Sprache verschlagen und ich habe gezahlt, weil
ich am Anfang von HartzIV glaubte, das wäre überall so.
(Heute hätte ich 'gute' Antworten parat)

Beglaubigungen hole ich mir seit dem vom JobCenter.



Moin,

wie ich heute auf unserer Bezirksverwaltungsstelle (Amt) Do-Brackel war ,um eine Beglaubigung für die GEZ zu bekommen.Wie er ,der diese Ausgetellt hat mit einen Stempel und Unterschrifft und sagte das er 4,00 euro wolle ! Da hab ich ihn nur gefragt,wie hoch ist ihr Stundenlohn ? 4,00 euro damit sie mal tätig werden. 4,00 euro für einen lächerlichen Stempel und das für eine GEZ-Beglaubigung.Er hat nur mit den Schultern gezuckt,und wusste keine Antwort,zumal er mir irgend wie schläfrig vor kam. Er sagte nur das es Teurer wurde zu letzten Jahr,damals noch also Dezember 2006 um die 3,50.
 

alf53

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
209
Gefällt mir
22
#24
Hat von euch jemand die Fax-Nr. der GEZ ? Ich werde meinen Antrag dann auch mal faxen.
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Gefällt mir
56
#25
Bei uns beglaubigt das Bürgerbüro kostenlos und die GEZ schickt ca einen Monat vor auslaufen der Bewilligung einen neuen Antrag. Die s.g. vorgemerkte Reservierung auf das nächste halbe Jahr ist entfallen, zumindest beim MDR.
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#27
Bekommt ihr von der GEZ einen Bescheid- Hinweis, das ihr die Freistellung verlängern müsst?
Hab ich zwei mal bekommen. Letztes mal nicht, sie haben wohl darauf spekuliert daß ich verpennen würde es neu zu beantragen und dann doch zahlen muss . Da können sie bei mir aber lange warten...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten