Nach welchen Grundlagen bzw. Kriterien erfolgt die Bemessung des Arbeitslosengeldes? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hoptimist

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2017
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo zusammen, ich bin 54 Jahre alt und seit nunmehr 15 Tagen arbeitslos. Was ich in diesen 15 Tagen an negativen Erfahrungen gesammelt habe, reicht für ein ganzes Buch, aber davon könnt Ihr sicherlich auch ein Liedchen singen. Also beschränke ich mich auf das Wesentliche: ich habe 35 Jahre bei einer Lufthansatochter gearbeitet. In 2014 wurde die Arbeit ausgelagert, und die Firma wird in 2018 geschlossen. In 2015 habe ich einen Aufhebungsvertrag unterschrieben, war bis Mai 1017 freigestellt unter Fortzahlung der vollen Vergütung. Zusätzlich bekomme ich noch eine Abfindung. Natürlich hat mir das Arbeitsamt erst einmal eine Sperre verpasst, womit ich allerdings schon gerechnet hatte. Jetzt erhielt ich aber folgendes Schreiben: "Sie haten in denletzten zwei Jahren weniger als 150 Tage Anspruch auf Arbeitsentgeld, daher wurde bei der Bemessung Ihres Arbeitslosengeldes ein fiktives Arbeitsentgeld zugrunde gelegt (Paragraph 152 Abs. 1 Satz 1 Drittes Buch Sozialgesetzbuch - SGB III). Am Telefon sagte man mir, da ich in den letzten zwei Jahren zwar freigestellt, aber beschäftigungslos war, hat das alles seine Richtigkeit. Meine Arbeitskolleginnen, die ja alle in der gleichen Situation stecken, bekommen aber alle ihr reguläres Arbeitslosengeld, nämlich 60% ihres letzten Gehaltes. Ich bekomme gerade mal die Hälfte von dem, was mir eigentlich zusteht und bin natürlich stinksauer. Morgen habe ich einen Termin bei einer Rechtsanwältin, aber die sagte mir bereits am Telefon, dass dieser Paragraph je nach Sachbearbeiter bzw. Amt unterschiedlich ausgelegt wird. Ich frage mich jedoch, wozu es eigentlich Gesetze und Paragraphen gibt, wenn sich jeder das so zurechtdrehen kann, wie er es möchte. Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. könnt Ihr mir Tipps geben?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.733
Bewertungen
23.052
AW: Bemessung des Arbeitslosengeldes

Von dem Geld waehrend der Freistellung wurden ganz normal Sozialversicherungsbeiträge gezahlt?
 

Hoptimist

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2017
Beiträge
6
Bewertungen
0
AW: Bemessung des Arbeitslosengeldes

Ja, genau
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.733
Bewertungen
23.052
AW: Bemessung des Arbeitslosengeldes

Dann lass Dir mal von der Anwaeltin erklaeren, warum das beim AlG nicht normal zaehlen soll. Ich verstehe es nicht.
 

Hoptimist

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2017
Beiträge
6
Bewertungen
0
AW: Bemessung des Arbeitslosengeldes

Die Anwältin versteht es auch nicht, und deshalb werden wir jetzt Widerspruch einlegen, auch gegen die dreimonatige Sperrung. Was mich etwas beruhigt: es waren schon vier meiner Kolleginnen bei der Anwältin wegen dieser Problematik. Das hat mich wirklich überrascht, weil ich dachte, ich sei die Einzige. Mal schauen, was wird....
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.379
Bewertungen
7.571
Moinsen Hoptimist und willkommen hier ...!

Ich war mal so frei und hab' den Titel Deines Fadens etwas griffiger gestaltet. Eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit muß sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
[FONT=Arial,Wide Latin]11. Themen/Threads erstellen
[/FONT]
[FONT=Arial,Wide Latin]Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder [/FONT][FONT=Arial,Wide Latin]Bemessung des Arbeitslosengeldes, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
[/FONT]
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Hoptimist

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2017
Beiträge
6
Bewertungen
0
Sorry, war keine böse Absicht, sondern die Macht der Gewohnheit, weil ich noch in anderen Foren unterwegs bin, wo die Überschriften eher kurz und knapp gehalten werden. Ich gelobe Besserung :smile:
 
Oben Unten