• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nach Weiterbildung gleich noch 2 Monate Bewerbungscoaching.....

pepps

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Apr 2013
Beiträge
89
Gefällt mir
20
#1
Hallo, liebe Leser :)

Ich habe voriges Jahr eine Weiterbildung angefangen (freiwillig solls ja geben ;)), diese war am 29.01. beendet und am 30.01. hatte ich dann gleich meinen Termin im Jobcenter. Mir hätte schon dieses gestellte Lächeln zu denken geben müssen.

"Wir haben zwei Möglichkeiten für Sie. Bewerbungstraining und Coaching und so fort.......einmal bei einem "Mikropartner" ??? über 6 Monate und dann vom Jobcenter über 2 Monate"

Die gute Frau konnte mir nicht mal was schriftliches geben, außer nem Flyer der 3 Jahre alt war. Das mit 6 Monate habe ich gleich abgelehnt. Beim zweiten habe ich gesagt, ich müsse es mir überlegen.

Auf eine Bemerkung, daß ich so ein Training doch schon 2014 hatte, meinte sie nur: "es hat sich so viel geändert bei den Bewerbungen und den Vorstellungsgespärchen."


Ja was müssen sie denn da überlegen.....die Teilnehmeranzahl ist beschränkt und so weiter......bis Freitag habe ich Zeit mich zu melden. Wenn ich absagen sollte, müssten wir eine "Alternative" finden.

Nun habe ich mir bei dem vorigen Bildungsträger ein Angebot rausgesucht, welches für mich kostenlos wäre und im großen ganzen den selben Inhalt hat.....halt eben nicht jeden Tag von früh bis abend, sondern jede Sitzung mit dem Coach geht 1 Stunde. Datum und Zeit kann ich mir selber raussuchen. Das werde ich auch machen, egal ob die Dame erfreut ist oder nicht.

Dies werde ich der Dame auch mitteilen.

Aber ich gehe mal davon stark davon aus, die gute Frau kommt mir noch mit ihrer "Alternative". Und ich habe keine Lust 2 Monate Bewerbungen zu schreiben oder jemand an meinem Rockzipfel zu haben der mich betreut.

Ich bin ja einer dieser ängstlichen Typen ;), wie sollte ich denn vorgehen, wenn doch noch diese "Alternative" kommt oder wenn mir eine Sanktion angedroht wird?

Der ein MT macht ja eigentlich genau das was der andere macht, nur in kürzerer Zeit und umsonst. Aber das muss ich denen ja erst mal verklickern.


Ich hoffe man hat mich einigermaßen verstanden. ;)
 

hartzerkaese

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
349
Gefällt mir
138
#2
Hast also noch keine Zuweisung? Vorab kannst du ja deine EGV oder EGV-VA hier anonymisiert reinstellen. Wegen der Weiterbildung - hast du da eine EGV unterschreiben müssen?

Ganz gut auch, wenn du Beistand für morgen hättest.

Vor Ort bloß nichts unterschreiben, aber auch nicht direkt 'nein' sagen - sondern "das nehme ich zur Überprüfung mit". Alles eintüten und hier anonym hochladen.

Und gerne kannst du auch im Vorfeld diese Fragen stellen, die man hier findet:

Maßnahmezuweisungen bekämpfen durch gute Argumente



Und Bewerbungen, du kannst der/dem SB auch sagen - dass du dich im Internet selber schlau machst über gute Bewerbungen - zum Bleistift hier: Forum Bewerbung - Tipps und Tricks für Stellensuchende

Das Forum ist ganz nützlich für gute Bewerbungen!*


Und auch aktuelle Bewerbungsbücher hast (prüft eh keiner) .. war jetzt nur eine spontane Idee. Vielleicht zeigst Ihr auch eine saubere Musterbewerbung, aber die/der SB ... soll/darf es sich nur anschauen und auch keine Zeugnisse vorzeigen - nur MusterLebenslauf, nur MusterAnschreiben, evtl. Deckblatt.

Hoffe ich hab jetzt keine falschen Tipps gegeben.


*Lediglich für ShiceJobs würde ich nicht so ein TamTam machen - und 0815 abliefern, dass natürlich niemandem sagen. Bewerbungsmuster für ShiceJobs findest du hier - Zeitarbeit, Mindesthohnjobs etc.

DAS Anti-ZAF-Bewerbungsschreiben, ein Sammelthread für Vorlagen

Aber Vorsicht ;) - auf eigenes Risiko.
 

pepps

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Apr 2013
Beiträge
89
Gefällt mir
20
#3
Oh gar nicht mit bekommen, daß ich eine Antwort bekommen habe.

Die Eingliederrungsvereinbarung ist diese 0815....Gültigkeitsdatum "bis auf weiteres" "5 Bewerungen pro Monat", aber nix von einer weiteren Maßnahme.

Heute bekam ich Post bzw. email.....dieses Bewerbungscoaching welches ich mir rausgesucht habe, steht nicht mit dem Coaching von Arbeitsamt in Konkurrenz...sprich die will mir es trotz des anderen Coachings auf´s Auge drücken.

Mit einem Termin hat sie auch schon "gedroht" ;)

Ich werde jetzt erst mal mein Coaching machen.....
und ihren Termin warnehmen, wann immer der sein mag. Und sie wird mir ja sicher eine neue Eingliederrungsvereinbarung vorlegen, die werde ich mit nach Hause nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pepps

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Apr 2013
Beiträge
89
Gefällt mir
20
#4
"Nichts desto trotz strebe ich die Kurzzeitbetreuung über unser Projektteam „ArbeitDIREKT“ an. Die Termine bei den Arbeitsvermittlern stehen nicht in „Konkurrenz“ mit dem von Ihnen benannten Bewerbungscoaching und würden dies auch nicht beeinträchtigen.
Den Flyer dazu haben Sie bereits erhalten.

Alles Weitere besprechen wir zu Ihrem nächsten Termin."


So hieß es in ihrer e-mail. Also egal was ich mache, sie will mich unbedingt in das tolle und Teilnehmerbeschränkte Projekt bringen, welches sie mir nicht mal erklären konnte.

"Die machen das gleiche wie ich" war der Kommentar. "Wir haben so viel Geld in ihre Weiterbildung gesteckt, daß muss sich ja auch für uns rentieren."

Beim ersten Termin habe ich ja noch Bedenkzeit schinden können. Was sage ich aber, wenn ich direkt gefragt werde ob ich teilnehmen will?

(sie meinte aber schon bei Nichtteilnahme müsse sie mir was anderes suchen).


Und so wie ich mich kenne lasse ich mich sicher breit schlagen, aber auf ganztagesbetreuung mit Bewerbungen schreiben habe ich wirklich keine Lust.


Mal sehen wann der Termin eintrudelt und ob ich eine Begleitperson finde.
 

Solanus

Forumnutzer/in

Mitglied seit
8 Aug 2006
Beiträge
2.561
Gefällt mir
2.334
#5
1. Wieso kommunizierst Du über eMail? Da kannst Du gleich einen offenen Brief an Deiner Bushaltestelle aushängen. Das hat die gleiche rechtliche Bedeutung und ist genauso offen, wie Deine Mail.

2. Manchmal macht es Sinn auch "belanglose" EGV's zu hinterfragen und hier zu posten. "5 Bewerbungen pro Monat", ich hoffe Dein SB hat in die EGV die antragslose feste Kostenübernahme formuliert.

3. Hat Dein SB mit Dir eine Bedarfsanalyse, ein Profiling, eine exaktere Angabe zu der Maßnahme wie ein Flyer gemacht?
 

pepps

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Apr 2013
Beiträge
89
Gefällt mir
20
#6
1. Wieso kommunizierst Du über eMail? Da kannst Du gleich einen offenen Brief an Deiner Bushaltestelle aushängen. Das hat die gleiche rechtliche Bedeutung und ist genauso offen, wie Deine Mail.

2. Manchmal macht es Sinn auch "belanglose" EGV's zu hinterfragen und hier zu posten. "5 Bewerbungen pro Monat", ich hoffe Dein SB hat in die EGV die antragslose feste Kostenübernahme formuliert.

3. Hat Dein SB mit Dir eine Bedarfsanalyse, ein Profiling, eine exaktere Angabe zu der Maßnahme wie ein Flyer gemacht?


Erstmal dankeschön für die Antwort ;)

zu Punkt 1. Mir fällt es leichter, wichtige Dinge wurden bisher nie übr E-mail ausgemacht. Ich bekam immer eine Einladung. Und dort sitz ich dann immer wie auf dem Präsentierteller und bekomm keinen Ton raus. Nach Begleitpersonen habe ich schon gesucht, wurde damals auf eine Erwerbsloseninitiative hingewiesen, bei der ich mich auch gemeldet habe, aber nie wieder eine Antwort erhalten habe.


2. Natürlich übernehmen die nicht alles und es wird extra noch darauf hingewiesen "Online Bewerbungen sind zu bevorzugen"


3.Sie hatte nur einen Flyer der schon einige Jahre auf dem Buckel hatte überreicht....die Bedarfsanalyse sah so aus " Warum glauben Sie denn das sie so lange arbeitslos sind" so nach dem Motto meine Bewerbungen sind einfach Schei....

Auf meinen Kommentar das meine Bewerbungen doch in Ordnungen seien, hieß es bloß "es hat sich doch viel geändert bei den Bewerbungen und und und".

Das war von Seite der SB alles.
 

Anhänge

Solanus

Forumnutzer/in

Mitglied seit
8 Aug 2006
Beiträge
2.561
Gefällt mir
2.334
#7
Erstmal dankeschön für die Antwort ;)

zu Punkt 1. Mir fällt es leichter, wichtige Dinge wurden bisher nie übr E-mail ausgemacht. Ich bekam immer eine Einladung. Und dort sitz ich dann immer wie auf dem Präsentierteller und bekomm keinen Ton raus.
Deshalb alle schriftlich und dann per Fax! Das ist gerichtsfest und DU erwartest schriftliche Antworten.

Nach Begleitpersonen habe ich schon gesucht, wurde damals auf eine Erwerbsloseninitiative hingewiesen, bei der ich mich auch gemeldet habe, aber nie wieder eine Antwort erhalten habe.
...und wie oft hast DU nachgefragt? Wie oft warst Du persönlich dort?

2. Natürlich übernehmen die nicht alles und es wird extra noch darauf hingewiesen "Online Bewerbungen sind zu bevorzugen"
...aber die EGV hast Du unterschrieben oder per VA erhalten und dann bist Du in Widerspruch und Klage gegangen?

3.Sie hatte nur einen Flyer der schon einige Jahre auf dem Buckel hatte überreicht....die Bedarfsanalyse sah so aus " Warum glauben Sie denn das sie so lange arbeitslos sind" so nach dem Motto meine Bewerbungen sind einfach Schei....

Auf meinen Kommentar das meine Bewerbungen doch in Ordnungen seien, hieß es bloß "es hat sich doch viel geändert bei den Bewerbungen und und und".

Das war von Seite der SB alles.
bewegte Luft, von beiden Seiten!

Wie lange bist Du hier im Forum? Und noch nichts gelernt?
 

pepps

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Apr 2013
Beiträge
89
Gefällt mir
20
#8
Die Eingliederungsvereinbarung hatte ich unterschrieben...ja ich weiß......nichts gelernt. Es sind halt nicht alle so taff, wie man anderer hier.

Mir gehts jetzt um den folgenden Termin, der noch in´s Hause steht, soll ich gleich sagen "Nein Danke", denn die Zeit zum Überdenken des "Angebotes" hatte ich ja schon.


Damals habe ich drei Mal nachgefragt, bei dem Verein...habe sogar gespendet um die zu unterstützen....meine Einladung auch abgegeben...und es kam keine weitere Reaktion.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
2.894
Gefällt mir
1.756
#9
Auf meinen Kommentar das meine Bewerbungen doch in Ordnungen seien, hieß es bloß "es hat sich doch viel geändert bei den Bewerbungen und und und".
Wurden dir konkrete Beispiele genannt, was sich an Bewerbungen geändert haben soll?
 
Oben Unten