• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Nach Scheidung endlich Geld zurück

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

pauline27

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Jul 2006
Beiträge
51
Bewertungen
0
Hallo,

bitte, ich brauche dringend einen Rat.

Bin geschieden und muss noch ein paar Jahre auf das Rentenalter warten. Hatte meinem damaligen Ehemann ein Wertpapierdepot, das ich nachweislich schon vor über 20 Jahren angelegt hatte, sicherheitsübereignet. Dieses Geld sollte meine Altersvorsorge sein, weil ich spät nochmals Kinder bekam und nur einen geringen Verdienst als Angestellte in der Firma meines Mannes erhielt und dementspr. wenig in die BVA eingezahlt wurde. Meine Rente wird gering sein.

Es liegt ein OLG-Urteil vor, wonach mein gesch. Mann mir ziemlich viel Geld zurück zahlen muss. Bis dahin muss ich wohl noch weiter kämpfen.

Jetzt aber ist endlich aus diesem Depot ein kleiner Teilbetrag frei geworden, den ich als Altervorsorge festlegen will, damit ich später ohne Sozialleistungen alt werden und leben kann.

Ichh habe gehört, dass man als ALG II-Bezieher pro Lebensjahr einen festgesetzten Betrag besitzen darf - und wenn über 58 dieser Betrag sogar recht hoch sei.

Bitte, wer kann mir sagen, ob das zutrifft - und, ob ich dieses Geld (festgelegt natürlich) behalten kann, oder ob mich die Leistungsstelle aus der Leistung entlässt?

Gruß, pauline
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten