Nach Praktikum Festanstellung in Aussicht gestellt und nun - Satz mit x ... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Logo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2006
Beiträge
77
Bewertungen
1
Meine Frau hat dieses Jahr eine Ausbildung zur EU Kraftfahrerin gemachtfür Güter und Personsnverkehr.Nach 4 Monaten als erste abgeschlossen und sich bei einer Firma im öffentlichen Personennahverkehr vorgestellt.Sie bekam eine Praktikumsstelle fuhr nach 2 Tagen selbsttätig eine Linie.
Es wurde ihr eine Festanstellung in Aussicht gestellt leider nicht schriftlich.So arbeitet sie seit fünf Wochen im Schichtdienst was für sie mit 49 Jahren auch oft schwer ist und hat nach eigener Aussage ihren traumjob gefunden.
Gestern Termim beim Betriebsleiter Freude war gross im Vorfeld endlich enien Job zu bekommen.
Aber Pustekuchen man teilte ihr mit man sei zufrieden aber es war nie angedacht sie einzustellen man wollte ihr nur die Möglichkeit aus reiner Menschenliebe sozusagen ein Praktikum zu machen.
Sie muss noch eine Woche laut Praktikumsvertrag arbeiten und solle jetzt nicht auf den Einfall verfallen alles hinzuwerfen denn schliesslich wolle sie doch ein gutes Zeugniss.
Wir sind beide fertig denn wir hatten Hoffnung.Hoffnung endlich der Arge zu entgehn endlich mal wieder am Leben teilzunehmen.
Angebote für 1200 € 40 Std/wöch. gibt es aber damit wäre uns nicht gehofen da ich ja keine Arbeit finde da schwerbehindert.
Ich hab so die Schnauze voll 6 Wochen Arbeit für lau Verdienst dort wären 1980 € brutto gewesen.
Wenn dieses Unternehmen dies öfter macht sparen sie viel Geld.
Sorry etwas lang geworden aber ich musste es mal rauslassen
Danke Have a nice Day
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.214
Bewertungen
6.581
AW: Praktikum

Moinsen Logo,

ich möchte Dir an dieser Stelle Forenregel #11 ans Herz legen ...

[FONT=Arial,Wide Latin]11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Praktikum, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt![/FONT]
In diesem Sinne also ...


:icon_wink:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Das heißt das Praktikum ist nicht bezahlt worden, die haben eine gratis Arbeitskraft bekommen? Hatte das Jobcenter dem Praktikum zugestimmt? Ich wette fast, die ziehen das mit der nächsten Person auch so wieder durch.

Wie definiert sich eigentlich Praktikum? Hier ist das ja eine vollwertige Arbeit, die dort geleistet wurde. Hat sie irgendetwas, wo sie nachweisen kann, was sie da gemacht hat?
 

Logo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2006
Beiträge
77
Bewertungen
1
Ja es besteht ein Vertrag mit der Arge
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

den gleichen Gedanken, wie Gelibeh hatte ich auch sofort...

die stoßen sich an vom JC subventionierten Mitarbeitern gesund..

bei uns im Ort gibt es einen Rechtsanwalt, der das mit Auszubildenden durchzieht...

immer zuerst 1 Jahr unbezahltes Praktikum...ab dem 1. Ausbildungsjahr hat er sie so weit fit, dass sie nicht mehr ausgebildet werden müssen...zumindest in der Kanzlei..den Rest macht die Schule..

das Krankenhaus am Ort auch...."Jahrespraktikanten"..die arbeiten für lau, 1 Jahr, und dann hoffen sie auf Einstellung als Krankenschwesterazubi...und was ist? nichts..keine Einstellung..da werden dann andere genommen..

diese Praktika müßten gesetzlich verboten werden oder regulär bezahlt...

ich drücke Euch die Daumen, dass deine Frau doch noch was findet...viel Erfolg
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
Kann man nicht vielleicht den Lohn einklagen? ... Oder klappt das bei Praktikumsverträgen unter gar keinen Umständen?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Gibt es nicht irgendeinen Weg, diesem vom Jobcenter subventionierten Abzocker das Handwerk zu legen? Das scheint dann ja als Maßnahme bei einem Arbeitgeber gelaufen zu sein und muss nicht bezahlt werden.
45.10
(1) Zweck der Maßnahme darf es nicht sein, ausschließlich oder überwiegend Tätigkeiten auszuüben, für die i.d.R. Entgelt gezahlt wird.
Betriebliche Maßnahmen dürfen nicht dazu genutzt werden, urlaubs- oder krankheitsbedingte Ausfälle oder betriebliche Spitzenbelastungen aufzufangen. Finanzielle Zuwendungen des Arbeitgebers für die im Rahmen der Maßnahme erbrachten Leistungen sind ausgeschlossen.
Quelle hier: https://www.google.de/url?sa=t&rct=...ex1HlVesL2_TBVw&bvm=bv.48175248,d.Yms&cad=rja
Eine betriebliche Maßnahme kann nur unter den Bedingungen erfolgen, dass
• die maßgeblichen arbeitsrechtlichen Bestimmungen einschließlich des Unfallversicherungsschutzes der Teilnehmerin/des Teilnehmers eingehalten werden,
Betreuung, Beaufsichtigung und Anleitung der Teilnehmerin/des Teilnehmers durch eine Fachkraft erfolgen und
• die Teilnehmerin/der Teilnehmer einen Berichtsbogen erhält, wenn im Anschluss an die Maßnahme keine Übernahme in ein versiche-rungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis durch den Arbeitgeber er-folgt. In diesem Berichtsbogen sind insbesondere die während der Maßnahme erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu beschreiben sowie ggf. die Anzahl der Fehltage anzugeben.
 

stummelbeinchen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
Hallo,

nach dem das Zeugnis erstellt wurde, würde ich an Eurer Stelle den Lohn einklagen, siehe dazu hier ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts.

Viel Erfolg
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.487
Bewertungen
1.929
Hallo Logo,

deine Frau müßte doch eine Fahrerkarte haben oder ?

Was ich damit sagen möchte,dort sind ja alle Fahrzeiten drauf,von wann bis wann sie immer gefahren ist und auch die Tage.

Vielleicht doch interesant für den Fall das ihr Klage bezüglich der Lohnforderung einlegen wollt.

Praktikum ist immer das letzte, Ausbeute von Menschen und sonst nichts.
 
Oben Unten