Nach einreichen vom Weiterbewilligungsantrag, bekam ich die Aufforderung Konto-Auszüge der letzten 3 Monate vorzulegen, Paypal + Sparbuch hatte ich nicht angegeben,ich bitte um Rat und Tips (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Fragile-Soul

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 September 2019
Beiträge
19
Bewertungen
9
Hallo liebe Forumsgemeinde,

mit mir habt ihr es wohl mit einem eher unbedarften, phlegmatischen und naiven Menschen zu tun :oops:.

Seit vielen Jahren bekomme ich den WBA immer mit der Post zugesandt. So auch in diesem Monat. Eine Anlage VM war da nicht dabei. Bis vor kurzem (zufälliges Lesen) hab ich nicht mal gewusst, dass es diese überhaupt gibt. In der Vergangenheit habe ich bei der Abgabe meines WBA immer Kontoauszüge dabei gehabt und jedes mal wollte man die von mir nicht. "Hat man die angefordert...?" - "Nein" -"Dann brauchen wir die auch nicht". War wohl auch gut so, denn ich hätte die Kontoauszüge a) im Original ohne Veränderungen und b) völlig unbedarft abgegeben (irgendwann hab ich das glaube ich trotzdem mal, aber keine Ahnung mehr, wann das war - lange her). Dieses mal jedoch hab ich den WBA ohne Kontoauszüge dahin gebracht und eine Woche später Post bekommen, ich solle laut Mitwirkungspflicht meine Kontoauszüge für die letzten 3 Monate lückenlos einreichen. Aus irgendeinem Grund gefiel mir das Wort "lückenlos" nicht und zum ersten mal habe ich wirklich angefangen zu denken. Anmerkung: Die Sachbearbeiter der Leistungsabteilung wechseln bei mir häufig. Immer wieder andere Namen lesbar. Natürlich auch jetzt!

Folgende Sorgen mach ich mir:
Besitze ein Paypalkonto und ein Sparbuch. Beides hab ich nicht angegeben. Keine Absicht - nie drüber nachgedacht. Paypal hab ich schon jahrelang (ausschließlich zu Abbuchungszwecken - Kontostand 0,00). Das Sparbuch seit gut einem Jahr. Ersteinzahlung war 150 Euro, sehr kurzfristig wieder abgehoben und mit einem Dauerauftrag über 10 Euro monatliche Einzahlungen, die meist auch direkt wieder abgeholt wurden von mir. Derzeitiger Stand des Sparbuchs ist 21 Euro.
Paypal-Abbuchungen gibt es in den letzten 3 Monaten etwa 300 Euro. 1 x 80, 1 x 80, 1 x 75 und mehrere kleine Beträge. Sollte man mehr Kto.-Auszüge von mir verlangen möchte ich erwähnen, dass ich seit langem regelmäßig was mit Paypal zahle.

Ich hoffe, es macht nicht zu viel Mühe, denn ich habe mehrere Fragen:
1. Sollte ich Screenshot-Ausdrucke vom PP-Konto gleich mit abgeben? (wenn ja, reicht da ein ausgedruckter aktueller Screenshot vom Betrag 0,00 Euro?) Darf ich bei Paypalzahlungen sowohl auf den Kontoauszügen des Girokontos als auch beim Screenshot des PP-Kontos) den Empfänger/Transaktionscode schwärzen? (Bei den regelmäßigen Zahlungen von ca. 60 bis 80 Euro im Monat handelt es sich um Zigarettenbestellungen. Bei Google-Recherchen stieß ich mal darauf, dass man keineswegs von seinem Regelsatz kaufen darf, was man will (Leistungsrelevanz ?) Und dass dadurch sogar Bedürftigkeit ganz oder teilweise wegfallen kann?
2. Kopien vom Sparbuch direkt mit abgeben?
3. Einen Brief mit abgeben, in dem steht, dass ich ein Paypal-Konto und ein Sparbuch besitze? Das Sparbuch werde ich sehr kurzfristig wieder komplett auflösen - so viel habe ich zumindest schon vom Lesen hier gelernt. Auf Paypal möchte ich nur ungern verzichten.
4. Irgendwo habe ich gelesen, dass das Jobcenter Angaben über die Höhe von Telefon-/Internetkosten verlangen darf? Das sind bei mir etwa 65 Euro im Monat. Stimmt das? Die Abbuchungen auf den letzten 3 Kontoauszügen sind allerdings nur halb so hoch, weil ich durch Vertragsverlängerung für 3 Monate einen Rabatt bekommen habe. Ab nächsten Monat ist es wieder die volle Summe. Ist das für einen späteren Zeitpunkt relevant?

Ich weiß, das sind viele Fragen und ich weiß auch, ich habe Fehler gemacht. Bin nur jetzt so durcheinander und weiß nicht mehr, was ich abgeben soll und was nicht. Was schwärzen und was nicht. Was freiwillig abgeben oder erst auf Aufforderung? Und natürlich habe ich eine Fristsetzung.

Für jede Beantwortung, jeden Tipp und/oder Rat bin ich jedem Einzelnen von euch dankbar

LG Fragile Soul
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
Hallo und herzlich willkomme hier im Forum. :peace:
...
4. Irgendwo habe ich gelesen, dass das Jobcenter Angaben über die Höhe von Telefon-/Internetkosten verlangen darf? Das sind bei mir etwa 65 Euro im Monat. Stimmt das? Die Abbuchungen auf den letzten 3 Kontoauszügen sind allerdings nur halb so hoch, weil ich durch Vertragsverlängerung für 3 Monate einen Rabatt bekommen habe. Ab nächsten Monat ist es wieder die volle Summe. Ist das für einen späteren Zeitpunkt relevant?
...
Ich fang dann mal an:

Telefon und Internet werden aus Deinem Regelsatz bezahlt, das geht die gar nichst an.
Du musst eben nur mit Deinem Regelsatz auskommen. :feiern:
 
G

Gelöschtes Mitglied 67452

Gast
@Fragile-Soul Ich hatte vor vielen Jahren auch mal ein Sparbuch und auch ein PayPal Konto und hatte dieses beim Amt nicht angegeben.
Das JC wollte beim Einreichen eines WBA irgendwann mal den Kontostand des Sparbuches wissen, was ich denen auch mitteilte. Es waren eh nur 1,50€ oder so drauf. Da das JC dann in der Folge jedes Mal Nachweise über das Sparbuch haben wollte, war mir das zu anstrengend und ich habe das Sparbuch gekündigt.
Das PayPal Konto habe ich gar nicht erst erwähnt und es kamen auch diesbezüglich nie Nachfragen. Warum auch schlafende Hunde wecken? ;)
Ich denke aber, dass man das PayPal-Konto bestimmt angeben müsste, auch wenn nichts drauf ist.
Ist deine Entscheidung. Da aber auch bei dir momentan nichts drauf ist, sehe ich persönlich keinen Sinn darin.
Den Regelsatz kannst du grundsätzlich so für dich verbrauchen, wie du es für richtig empfindest, so wie @Texter50 es schon angedeutet hat.
Wäre ja auch noch schöner, wenn der Staat einen ELO soweit entmündigt, in dem er vorschreiben wollen würde, wie man den Regelsatz zu verwenden hat.
Natürlich gibt es genaue Berechnungsmethoden für den Regelsatz, die haben nur mMn rein gar nichts mit der Realität zu tun..., aber das ist eine andere Baustelle. ;)
 

grün_fink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
1.763
Bewertungen
4.878
Zigaretten kaufen ist auch nicht strafbar, auch Rauchen nicht.

Edit:
Paypal wurde bei mir noch nie abgefragt, bekämen sie auch einen 0,00-Nachweis.
 
Zuletzt bearbeitet:

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.320
Bewertungen
3.252
Bei mir wollten die auch nie Kontoauszüge haben.

Ich habe mein Paypal-Konto auch nie angegeben. Da ist eh kein Geldeingang vorhanden sondern wird nur für Zahlungen benutzt.

Im Rahmen eines Eilantrags musste ich Kontoauszüge vorlegen. Da kamen die plötzlich auf die Idee zu behaupten, ich hätte ein Paypal-Konto. Da wäre bestimmt Kohle drauf und damit läge kein Anordnungsgrund vor. Das Gericht hatte das ignoriert. Sicherheitshalber habe ich den aktuellen Kontostand des Paypal-Kontos mit 0.00€ ausgedruckt und dem Gericht geschickt.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
Finden sich auf den Kontoauszügen denn Bezüge zu PayPal oder dem Sparbuch?
Bisher werden doch erst die Auszüge verlangt...
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
Ja. Wenn Du mit PayPal zahlst, bucht PayPal den Betrag von Deinem Bankkonto ab. Das ist vom Buchungstext auf den Auszügen klar nachzulesen.
Da ruft die Frage auf den Plan: hat der TE dieses Paypal in den letzen drei Monaten benutzt?
Er schröb doch von wenigen Transaktionen?
 

Fragile-Soul

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 September 2019
Beiträge
19
Bewertungen
9
Vielen Dank für eure Nachrichten bisher :)

Texter 50
Danke für die Willkommensgrüße. Mit dem Regelsatz komme ich aus. Okay, vielleicht nicht gut - aber egal.
Zum Zitieren bin ich offensichtlich (noch) nicht schlau genug...:icon_smile:

JC Querulant
Nun ja, schlafende Hunde möchte ich sicher nicht wecken. Aber wenn ich die Kontoauszüge einreiche, geht Paypal ja offensichtlich daraus hervor. Wenn ich dich richtig verstehe, würdest du auch eher dazu neigen, erstmal vorab Paypal und Sparbuch keine Kopien mit einzureichen, weil die das schon zusätzlich einfordern, wenn die das brauchen? Hab ich das richtig verstanden?
Nur was mache ich, wenn sich das ganze über den 1.10. hinauszieht und ich die Bewilligung (Geld) nicht erhalte? Bei mir gibts leider niemanden, der mir mal eben finanziell helfen würde.
Bin natürlich auch selber der Meinung, dass es den JC einen feuchten Kehricht angeht, für was ich mein Geld ausgebe. Nur, können die mir einen Strick daraus drehen? (Rauchen gehört ja nicht zum Lebensunterhalt). Hmmm... Die Realität hat aber auch nichts mit Gesetzen zu tun. Ich persönlich habe leider immer etwas Schwierigkeiten beim Verstehen von Gesetzestexten. Auf jeden Fall war ich total geschockt, als ich sowas bei Google irgendwo las.
Musstest du eigentlich auch die Auflösung deines Sparbuchs angeben? Entsprechendes Auflösungsdokument der Bank?

grün_fink
Aber vom Regelsatz dafür ausgeben vielleicht?

avrschmitz
Kann ich nachvollziehen, allerdings bekomme ich schon vom Wort "Gericht" Magenschmerzen (mein Nickname hat Hintergründe;))
Mein PP ist ja auch nur für Zahlungen. Was hast du da ausgedruckt? Eine Seite, die Startseite mit 0 Euro?

@all:
Hoffentlich vertu ich mich hier mit den Antworten nicht. Es täte mir echt leid, falls ich hier jemandem auf irgendwas antworte, was derjenige vielleicht gar nicht gesagt hat, sondern ein anderer. Das ist echt ungewohnt für mich. Bin richtig nervös. Muss mir später unbedingt irgendwo anschauen, wie das Zitieren funktioniert (Zitat/Multizitat) - überfordert mich gerade ein wenig :icon_redface:
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Paypal ist egal solange es nur zum bezahlen benutzt wird. Verkauft man etwas und hat Eingänge in Paypal sollte man es angeben(Vermögensumwandlung). Ansonsten stehen die Buchungen ja genau so beim normalen Girokonto mit dem Paypal verknüpft ist.

Sparbuch kündigen da es bei dir ja wie ein Girokonto benutzt wird.

Bei den Kontoauszügen schwärzen was dir peinlich ist oder nur dir etwas angeht.
 

Fragile-Soul

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 September 2019
Beiträge
19
Bewertungen
9
Texter 50
Bin eine "sie";)
Paypal und Sparbuch ist beides ersichtlich. Mit PP zahle ich regelmäßig jeden Monat. Auch weit vorher. Aber es geht ja "erstmal" nur um die letzten 3 Monate. Hab das ja aufgeschlüsselt im Thread. Aber vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrückt.
Für das Sparbuch besteht bei der Bank ein Dauerauftrag von meinem Konto über 10 Euro. Die existieren meist nicht lange, eher nur bis zum Ende des Monats. Dass ich das Sparbuch wieder auflöse, ist definitiv klar. Weiß selber nicht, was das eigentlich sollte.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

swavolt
Paypal benutze ich nur zum Bezahlen. Das Sparbuch werde ich auflösen.
Rauchen ist mir peinlich z.B. Stolz bin ich darauf nicht.
 

grün_fink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
1.763
Bewertungen
4.878
Den Regelbedarf kannst und sollst du eigenverantwortlich nutzen, so steht es im SGB II.
Und du darfst auch rauchen und Alkohol trinken, auch wenn du nur den Regelbedarf zur Verfügung hast.
Da kommt keiner zu dir nach Hause zur Kontrolle deswegen, und konfisziert womöglich noch das Weinchen oder den Tabak.

Paypal könnte auch relevant sein für Ermittllung Schonvermögen, oder dass nach größeren Einnahmen geguckt wird oder ob gewerblich Handel getrieben wird. Vermögensumwandlung (heißt verkaufe ab und an Teile aus meinem Klamottenbestand oder Bücher oder so) ist unschädlich, also darf nicht angerechnet werden.

Lasse dich nicht so einschüchtern!
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.320
Bewertungen
3.252
Was hast du da ausgedruckt? Eine Seite, die Startseite mit 0 Euro?
Genau so.

Wobei ich auch regelmäßig von PayPal Emails erhalte, dass der neue Kontoauszug bereit steht. Interessiert mich aber nicht. Irgendwo stehen für die vergangenen Monate die Buchungen von PayPal auch zum Download bereit. Ich weiss aber nicht wo. Wenn 0,00€ auf Deinem Paypal-Konto ist, sollte das als Nachweis ausreichen. Bar abheben geht bei PayPal sowieso nicht. Theoretisch könntest Du die Millionen von Deinem PayPal-Konto auch ohne Kosten an "Familie und Freunde" (oder so ähnlich heisst das) senden. Aber wenn denen der Kontostand 0,00€ nicht ausreicht, sollen die sich einfach melden. Ich würde daher nur die Startseite als Screenshot ausdrucken.
 

HerrUlf

Elo-User*in
Mitglied seit
24 August 2019
Beiträge
71
Bewertungen
48
du kannst auch paypal abbuchungen vom girokonto haben OHNE ein paypal konto zu besitzen (lastschrift bei Ibäh,kein paypal konto notwendig-läuft aber über paypal)

ansonsten wenn es zu brenzlig wird kannst du dein paypal konto auch ganz einfach und schnell löschen via mausklick, und wenn die luft rein ist ein neues eröffnen
 
G

Gelöschtes Mitglied 67452

Gast
Wenn ich dich richtig verstehe, würdest du auch eher dazu neigen, erstmal vorab Paypal und Sparbuch keine Kopien mit einzureichen, weil die das schon zusätzlich einfordern, wenn die das brauchen? Hab ich das richtig verstanden?
Genau so! Ich würde grundsätzlich immer nur das einreichen, was auch explizit gefordert wird. Letztendlich ist das aber deine eigene Entscheidung.

Nur was mache ich, wenn sich das ganze über den 1.10. hinauszieht und ich die Bewilligung (Geld) nicht erhalte?
In dem Fall kannst du einen Vorschuss auf deine Leistungen beantragen. Das JC muss sicher stellen, dass du deine Miete usw. pünktlich bezahlen und dir auch Lebensmittel kaufen kannst.

Bin natürlich auch selber der Meinung, dass es den JC einen feuchten Kehricht angeht, für was ich mein Geld ausgebe. Nur, können die mir einen Strick daraus drehen?
Nö! Können sie definitiv nicht. Wie du deinen Regelsatz verwendest, ist weder vom JC, noch einer anderen Behörde beeinflussbar. Mal ganz davon abgesehen, dass du durch die Tabaksteuer so ganz nebenbei auch noch indirekt die Bundeswehr mit sanierst... ;)

Musstest du eigentlich auch die Auflösung deines Sparbuchs angeben? Entsprechendes Auflösungsdokument der Bank?
Musste ich in meinem Fall jetzt nicht, ich habe lediglich beim nächsten WBA darauf hin gewiesen, dass das Sparbuch nicht länger existent ist, das reichte dem JC.
Du kannst dir aber gern von deiner Bank einen entsprechenden (kostenlosen!) Beleg ausstellen lassen, um die Bearbeitungszeit des JC für deinen Antrag zu verkürzen. :)
 

Fragile-Soul

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 September 2019
Beiträge
19
Bewertungen
9
Da kommt keiner zu dir nach Hause zur Kontrolle deswegen, und konfisziert womöglich noch das Weinchen oder den Tabak
Also das wäre ja wohl zum...:icon_lol:
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Lasse dich nicht so einschüchtern!
Das ist für mich immer so ein Problem. Dabei verkaufe ich ja gar nichts.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Wobei ich auch regelmäßig von PayPal Emails erhalte, dass der neue Kontoauszug bereit steht. Interessiert mich aber nicht. Irgendwo stehen für die vergangenen Monate die Buchungen von PayPal auch zum Download bereit. Ich weiss aber nicht wo. Wenn 0,00€ auf Deinem Paypal-Konto ist, sollte das als Nachweis ausreichen. Bar abheben geht bei PayPal sowieso nicht. Theoretisch könntest Du die Millionen von Deinem PayPal-Konto auch ohne Kosten an "Familie und Freunde" (oder so ähnlich heisst das) senden. Aber wenn denen der Kontostand 0,00€ nicht ausreicht, sollen die sich einfach melden. Ich würde daher nur die Startseite als Screenshot ausdrucken.
Stimmt, die Mails mit neue Kontoauszüge stehen bereit bekomme ich auch immer. Also wenn die das anfordern sollten, werde ich das so machen, dass ich nur die Startseite ausdrucke.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

ansonsten wenn es zu brenzlig wird kannst du dein paypal konto auch ganz einfach und schnell löschen via mausklick, und wenn die luft rein ist ein neues eröffnen
Also ich glaube, das wäre wohl zu einfach und auch nicht mein Ding. Mir wäre das zu unehrlich. Zwar habe ich mein PP Konto nicht gemeldet, was auch nicht ehrlich ist im Prinzip, aber bei mir gibt es nichts, wo die Luft rein werden müsste (ausschließlich Zahlungen von mir an andere).
 
Zuletzt bearbeitet:

Fragile-Soul

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 September 2019
Beiträge
19
Bewertungen
9
In dem Fall kannst du einen Vorschuss auf deine Leistungen beantragen. Das JC muss sicher stellen, dass du deine Miete usw. pünktlich bezahlen und dir auch Lebensmittel kaufen kannst.
Hmm... Das macht mir echt Angst. Es sind noch 2 Wochen bis zum 01.10. Wenn die jetzt nach meiner Einreichung der Kontoauszüge weitere Unterlagen haben möchten, zieht sich das doch ewig hin. Dass die Kontoauszüge gebraucht werden, dafür haben die schließlich auch eine Woche gebraucht, um mich das wissen zu lassen. Nun stell ich mir gerade vor, auch das reiche ich dann ein und höre vor dem 1. nichts mehr von denen. Dann würde ich also dahin gehen, fragen ob mein WBA nun bewilligt ist oder nicht und bei einer verneinenden Antwort (noch in Bearbeitung z.B.) bleibe ich gleich an der Theke stehen und erkundige mich nach einem Vorschuß?? Dafür gibts sicher auch Anträge. Bis ich das alles eingereicht habe vergeht Zeit, wenn auch nicht viel. Und wie lange die dann für die Bearbeitung des Vorschussantrages brauchen, möchte ich mir gar nicht erst vorstellen.
Und ich denk da auch noch einen Schritt weiter. Das gehört aber wohl noch nicht hierher, weil es noch nicht passiert ist.

Mal ganz davon abgesehen, dass du durch die Tabaksteuer so ganz nebenbei auch noch indirekt die Bundeswehr mit sanierst... ;)
;)

Du kannst dir aber gern von deiner Bank einen entsprechenden (kostenlosen!) Beleg ausstellen lassen, um die Bearbeitungszeit des JC für deinen Antrag zu verkürzen. :)
Das kommt wohl darauf an, ob die überhaupt etwas über mein Sparbuch wissen wollen. Vielleicht reagieren sie ja gar nicht auf den Dauerauftrag "Sparen" auf meinen Kontoauszügen.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.320
Bewertungen
3.252
Zwar habe ich mein PP Konto nicht gemeldet,
Ich habe das auch nie gemeldet. Da würde ich mir an Deiner Stelle keine Gedanken machen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass da nur Zahlungen abgehen.
'
Ich würde es so handhaben wie @JC-Querulant es empfohlen hat. Nur das Minimum vorlegen. Aber auch nur, wenn die danach fragen. Also die Startseite mit dem aktuellen Guthaben. Legst Du freiwillig mehr vor, weckst Du nachher schlafende Hunde und die kommen auf dumme Gedanken.

Wenn am 01.10 kein Geld auf dem Konto ist, kannst Du auch beim SG einen Eilantrag stellen. Schliesslich hatten die lange genug Zeit Deinen Antrag zu bearbeiten.

Das habe ich letztes Jahr auch gemacht. Da wollte mich einer ärgern und hat meinen WBA bewusst nicht bearbeitet und ständig gefordert ich sollte von meiner Vermieterin Unterlagen beibringen. Nach dem Eilantrag war der Bescheid sofort erstellt und die Frage nach den Unterlagen vom Tisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fragile-Soul

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 September 2019
Beiträge
19
Bewertungen
9
Ich habe das auch nie gemeldet. Da würde ich mir an Deiner Stelle keine Gedanken machen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass da nur Zahlungen abgehen.

Ich würde es so handhaben wir @JC-Querulant es empfohlen hat. Nur das Minimum vorlegen. Aber auch nur, wenn die danach fragen. Also die Startseite mit dem aktuellen Guthaben. Legst Du freiwillig mehr vor, weckst Du nachher schlafende Hunde und die kommen auf dumme Gedanken.

Wenn am 01.10 kein Geld auf dem Konto ist, kannst Du auch beim SG einen Eilantrag stellen. Schliesslich hatten die lange genug Zeit Deinen Antrag zu bearbeiten.

Das habe ich letztes Jahr auch gemacht. Da wollte mich einer ärgern und hat meinen WBA bewusst nicht bearbeitet und ständig gefordert ich sollte von meiner Vermieterin Unterlagen beibringen. Nach dem Eilantrag war der Bescheid sofort erstellt und die Frage nach den Unterlagen vom Tisch.
Erst nochmal danke. Ja ich gehe so vor wie von JC-Querulant empfohlen. Die bekommen jetzt erstmal die geforderten Kontoauszüge und sonst nichts.
Werde auch auf den Auszügen Paypal und meinen Dauerauftrag zum Sparen sichtbar lassen (auch wenn es Zahlungen sind), aber bei den Paypalbuchungen würde ich schon gerne wenigstens die Absender schwärzen bzw. den Artikel-(Nr.), was ich gekauft habe. Oder meinst du, damit könnte ich auch schlafende Hunde wecken?
Oder soll ich von Paypal doch alles schwärzen, also auch den Namen Paypal? Bei den Abbuchungen von PP steht immer total viel auf dem Kontoauszug. Mindestens 6 oder 8 Zeilen untereinander. Die Schwärzung wäre sehr auffällig...
Oh man, ich verunsichere mich gerade mal wieder selber immer mehr...
Das mit dem Eilantrag beim SG hast du echt gut gemacht. Auf sowas würde ich erstmal gar nicht kommen.
Für mich ist sowas alles psychischer Stress und damit kann ich nicht gut umgehen. Nichtsdestotrotz muss ich da jetzt durch. Schließlich habe ich in der Vergangenheit auch schon mal was regeln müssen. Da war ich sogar beim Anwalt, um Hilfe zu erbitten ("mir selber Mut mach") :unsure:
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.320
Bewertungen
3.252
Ich bin mir selber nicht einig bzgl. des Schwärzens. Auf der einen Seite würde ich denen so wenig Info wie möglich geben. Da bei Dir aber die Zeit drängt, würde ich das ungeschwärzt abgeben. Nachher kommen da noch blöde Fragen und das verzögert sich weiter.

Du kannst Deinen Eilantrag in den nächsten Tagen schon mal vorbereitend schreiben. Sollte am 01.10 kein Geld auf dem Konto sein, wird das nur noch ausgedruckt und geht zum SG. Am 03.10 ist Feiertag, wodurch das dann auch wieder dauert.
 

grün_fink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
1.763
Bewertungen
4.878
Also wenn es eilt, würde ich alles drauf sichtbar lassen, was nicht oberpeinlich ist, oder was wirklich niemanden etwas angeht.
Ansonsten vielleicht auswählen, was geschwärzt werden soll, also etwas gründlicher.
Was die interessieren könnte, wären Einnahmen, wieviel davon, und Kontostand, auch der Mengendurchsatz an Geld.
Letzteres sollte zum Regelbedarf passen von der Höhe her.
Wäre meine persönliche Ansicht.

Bevor ich an Gericht denke, würde ich evtl einen formlosen Antrag auf Vorschuss vorbereiten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 67452

Gast
Hmm... Das macht mir echt Angst. Es sind noch 2 Wochen bis zum 01.10.
Ich persönlich würde jetzt erstmal ruhig bleiben. Sich jetzt schon verrückt zu machen, bringt dir ja nichts.

Wenn die jetzt nach meiner Einreichung der Kontoauszüge weitere Unterlagen haben möchten, zieht sich das doch ewig hin. Dass die Kontoauszüge gebraucht werden, dafür haben die schließlich auch eine Woche gebraucht, um mich das wissen zu lassen.
Das kannst du nicht wissen. Vielleicht befindet sich dein Antrag ja schon in der finalen Bearbeitungsphase..., das ist im Moment aber für uns und auch für dich eher Glaskugelleserei. Eigentlich wollen die SB normalerweise diese Anträge auch schnell von ihrem Tisch haben..., also nicht automatisch in diesem Fall gleich vom "worst case - Szenario" ausgehen. ;)

Dann würde ich also dahin gehen, fragen ob mein WBA nun bewilligt ist oder nicht und bei einer verneinenden Antwort (noch in Bearbeitung z.B.) bleibe ich gleich an der Theke stehen und erkundige mich nach einem Vorschuß??
Ich würde es taktisch angehen:
Solltest du vom JC in Sachen Leistungsbewilligung bis zum 25.09.19 noch nichts gehört haben, würde ich am 26.09.19 persönlich mit vorformuliertem, formfreien Antrag auf Vorschuss auf die zu bewilligenden Leistungen beim JC aufschlagen.
In diesem Fall würde ich mich dann auch nicht "abwimmeln" oder in irgendeiner Form hinhalten lassen.
Den Empfang deines Antrages auf Vorschuss bitte entsprechend belegbar bestätigen lassen.

Und wie lange die dann für die Bearbeitung des Vorschussantrages brauchen, möchte ich mir gar nicht erst vorstellen.
Das JC hat dann noch knapp 1 Woche Zeit, deinen Antrag auf Vorschuss entsprechend zu bearbeiten. Sollte das nicht in dieser Zeitspanne geschehen, bleibt dir auch noch den Eilantrag vorm SG, wie schon von @avrschmitz erwähnt.

Nach dem Eilantrag war der Bescheid sofort erstellt und die Frage nach den Unterlagen vom Tisch.
Geht doch...! :icon_daumen:

Das kommt wohl darauf an, ob die überhaupt etwas über mein Sparbuch wissen wollen. Vielleicht reagieren sie ja gar nicht auf den Dauerauftrag "Sparen" auf meinen Kontoauszügen.
Genau. Deswegen hatte ich dir auch geraten, erstmal nur das einzureichen, was auch explizit gefordert wurde. Wenn das JC weitere Unterlagen oder Nachweise benötigt, kann man diese ja zeitnah nachreichen. :)

Werde auch auf den Auszügen Paypal und meinen Dauerauftrag zum Sparen sichtbar lassen (auch wenn es Zahlungen sind), aber bei den Paypalbuchungen würde ich schon gerne wenigstens die Absender schwärzen bzw. den Artikel-(Nr.), was ich gekauft habe.
Genau so würde ich persönlich es machen. Alles zu schwärzen wird wohl definitiv das Interesse des SB wecken, denn offensichtlich hat man ja etwas Entscheidendes zu verbergen...:icon_laber:
Letztlich geht es ja nur darum, ob du zusätzliche Einnahmen irgendeiner Art hast. Um deine Ausgaben geht es nicht in erster Instanz. Die werden erst mit Ermittlung der KdU für das JC primär wichtig.

Du kannst Deinen Eilantrag in den nächsten Tagen schon mal vorbereitend schreiben. Sollte am 01.10 kein Geld auf dem Konto sein, wird das nur noch ausgedruckt und geht zum SG. Am 03.10 ist Feiertag, wodurch das dann auch wieder dauert.
Genau. Das wäre auch aus meiner Sicht präventiv das Sinnvollste. Allerdings würde ich zunächst einen Vorschuss beim JC beantragen. Man muss ja nicht sofort und immer gleich die dickste Keule auspacken, wenn auch ein kleiner Zahnstocher schon reicht... ;)

Was die interessieren könnte, wären Einnahmen, wieviel davon, und Kontostand, auch der Mengendurchsatz an Geld.
Letzteres sollte zum Regelbedarf passen von der Höhe her.
Sehe ich genauso!
Bevor ich an Gericht denke, würde ich evtl einen formlosen Antrag auf Vorschuss vorbereiten.
Mein Reden... ;)
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.525
Bewertungen
3.277
Ich habe mein Paypal-Konto auch nie angegeben. Da ist eh kein Geldeingang vorhanden sondern wird nur für Zahlungen benutzt.
Dazu mal in die Anlage Anlage VM geschauht,

Weitere Konten (z. B. Paypal, Kreditkartenkonto)
und somit wäre ein vorhandenes Paypalkonto auch schon bei Antragstellung anzugeben, und dies auch unabhängig obs nur für Zahlungen genutzt wird ;)
 
Oben Unten