• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

nach einem Jahr unangekündigte Absenkung der Kaltmiete

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

bernd_888

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

bei mir ist heute ein Bescheid der ARGE hereingeflattert, dass meine Kaltmiete auf den angemessenen Betrag (252 €) abgesenkt wird.

Vorausgegangen ist folgendes:

Vor ca. 1 1/2 Jahren bekam ich eine Aufforderung, meine Mietkosten zu senken und meine
Wohnungssuche zu dokumentieren (Tabelle), u.a. auch bei öffentlich geförderten Wohnungen
vorzusprechen, mit dem Hinweis, eine Übernahme über 6 Monate hinaus sei eine Einzelfallentscheidung und abhängig von den dokumentierten Benühungen (das allgemein bekannte Anschreiben).

Daraufhin dokumentierte ich meine Bemühungen.
Und schickte einen Fragebogen zur Senkung der Unterkunftskosten (Umzugskosten, welche Art von Nachweisen, ...). Würde dieser Fragebogen nicht entsprechend beantwortet,
würde ich eine Übernahme der tatsächlichen Kosten weiterhin erwarten.

Ich reichte die dokumentierten Bemühungen bei meiner Sachbearbeiterin ein.
Daraufhin war jetzt wie gesagt 1 Jahr Ruhe.

Und jetzt die Absenkung der Kaltmiete ohne weiteres Anschreiben.

Ist das legal ?
Was dagegen unternehmen ? Auf jeden Fall Widerspruch ?
 

bernd_888

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#3
Und Widerspruch mit welcher Begründung ?
Dass Wohnraum zu dieser Kaltmiete nicht verfügbar ist,
dass ich meine Bemühungen dokumentiert habe, dass mein Fragebogen
nicht beantwortet wurde ?

Mir wurde an anderer Stelle schon gesagt, dass ich mich auf einen Gang
zum Sozialgericht auf jeden Fall mal einstellen sollte.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
das sehe ich auch so, da Du keine schriftlichen Sachen vom Amt hast ausser der Aufforderung zur Senkung der KDU und darauf hast Du leider nicht in angemessener Weise reagiert

Du hättest nachdem Du Deine sinnlosen Bemühungen nachgewiesen hast schriftlich auf eine Entscheidung bestehen müssen, so gilt nun der letzte Bescheid und das ist die Aufforderung zur Senkung der KDU

Da wird jetzt nur noch eine Klage "helfen"
 

bernd_888

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#5
Also ich möchte allen Mut machen, sich zu wehren.
Mein Widerspruch war erfolgreich unter folgender Begründung:

1. Wohnraum ist zu dieser Kaltmiete so gut wie nicht erhältlich.
(Meine Bemühungen wurden dokumentiert.)

2. Ein Fragebogen zu Umzugskosten, REnovierung, Kaution, ... wurde bis heute
nicht beantwortet.

Kein Grund, den Schwanz einzuziehen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten