Nach einem Jahr Krankschreibung ungekündigt zum MDK und nun 10 Wochen Frist durch die Krankenkasse für Antrag auf Teilhabe. Soll ich kündigen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Poldiengel62

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 November 2019
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo ihr Lieben,bin seit 1 Jahr krankgeschrieben....war zum MDK und jetzt
hat mir die KK eine 10 Wochen Frist gesetzt
muss einen Antrag zur Teilhabe am Arbeitsleben stellen..bin 62 .....
Oder soll ich kündigen und zum Arbeitsamt gehen..weiss nicht weiter.:unsure:
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.322
Bewertungen
13.431
Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage klingen freundlicher und soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend und für die Zukunft verweise ich auf unsere Forenregel 11.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
4.642
Bewertungen
15.301
Hallo @Poldiengel62 und Willkommen im Forum

Was spricht deinerseits dagegen diesen Antrag zu stellen ?
Nur weil du diesen stellst bedeutet das nicht das die DRV den auch bewilligt. Ehrlich gesagt bezweifel ich das schon aus Gründen deines Alters. Was höchst wahrscheinlich passieren kann ist das die DRV eine Reha als sinnvoll erachtet um deine Erwerbsfähigkeit abzuklären.

Solltest du den Antrag nicht innerhalb der Frist stellen kann und wird die Krankenkasse die Leistungen einstellen. Diesen 10 Wochen Zeitraum kannst du auch noch in die Länge ziehen in dem du zunächst diesen Antrag auf LTA formlos stellst. Dazu einfach einen Brief mit dem Text "Hiermit beantrage ich Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben" nachweislich an die DRV schicken oder besser noch dort gegen Quittung abgeben. Damit hast du deine Mitwirkungspflicht gegenüber der Krankenkasse zunächst erfüllt.
Die DRV braucht aber noch mehr Angaben von dir und wird dir nach einiger Zeit Formulare zuschicken die auszufüllen sind. Es werden auch Unterlagen bei der Krankenkasse einzuholen sein sowie die DRV deine Ärzte befragen wird wollen. Bis das dies alles geschehen ist und die DRV überhaupt zu einer Entscheidung kommt kann es noch Monate dauern.

Ich an deiner Stelle würde diesen Antrag innerhalb der Frist stellen und abwarten was kommt.
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.208
Bewertungen
3.347
Diesen 10 Wochen Zeitraum kannst du auch noch in die Länge ziehen in dem du zunächst diesen Antrag auf LTA formlos stellst
Zum Verständnis: Mit zunächst meinst Du doch sicher den Einzeiler kurz vor Ablauf der 10 Wochen und nicht in nächster Zeit ...(nachweislich!) abschicken?
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
4.642
Bewertungen
15.301
Zum Verständnis: Mit zunächst meinst Du doch sicher kurz vor Ablauf der 10 Wochen und nicht in nächster Zeit ...?
Zum einen erst kurz vor Ablauf und dann nicht mit allen ausgefüllten Formularen und Unterlagen. Also nicht vollständig sondern nur formlos. Dies zieht das ganze Verfahren sehr in die Länge.
 
Oben Unten