Nach Aussteuerung durch die Krankenkasse und Reha weiterhin arbeitsunfähig. Soll ich trotzdem die Checkliste G0833 an die Krankenkasse senden?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Jele

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Guten Morgen,
Ich bin 49 J alt und seit 30.11. von der KK ausgesteuert und bezog seitdem bis zur Reha Überbrückungsgeld analog ALG 1. Aus der Reha wurde ich auf meinen Beruf bezogen AU entlassen mit der Empfehlung der Nachprüfung in 6 Monaten. Dem allg. Arbeitsmarkt stünde ich jedoch mehr als 6 h zur Verfügung . Diese Info habe ich bisher mündlich, Rehabericht liegt mir noch nicht vor.
Da ich keine Einverständniserklärung zur Weitergabe meiner Daten an 3. gegeben hatte, ist mir jetzt von der Reha Einrichtung die Checkliste G0833 zugegangen mit der Bitte, dies an die KK weiterzuleiten. Angekreuzt wurde unter 2. , dass keine stufenweise WE erforderlich sei, da „kein Arbeitsplatz mehr vorhanden ist“.
Bei der AfA war ich gleich am Tag nach Beendigung der Reha und habe mich wieder arbeitslos gemeldet.
Muss ich der KK die Checkliste zusenden, owohl ich dort ausgesteuert bin?
Ich bin mir auch unsicher bei der Formulierung „ kein Arbeitsplatz mehr vorhanden“ denn ich bin ja AU entlassen und würde selbst bei einem Arbeitsplatz jetzt nicht dorthin zurückkehren..
Ist es ratsam der Formulierung zu widersprechen? Falls ja wo und wie?

Falls meine Ausführungen zu kurz sind, bitte ich um Hinweis, dem ich gerne nachkomme.

Schon einmal vielen Dank für Eure Unterstützung.

LG
Jele
 

Jele

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Das hat die Reha selbst eingefügt unter Rubrik 2.—letztes Kästchen zum Ankreuzen: „Sonstiges“: „kein Arbeitsplatz vorhanden“.
LG
Jele
 

Jele

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Guten Abend,
ich habe jetzt die Checkliste für Euch hochgeladen.
VG
Jele
 

Anhänge

  • 20190213_Checkliste AU_für ELO.pdf
    3,5 MB · Aufrufe: 101

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
Ich denke, dass kannst Du gefahrlos an die KK geben.

ich verstehe das so: Stufebweise Widereingliederung geht bei Dir nicht, denn dazu braucht man eben erstmal einen Arbeitgeber.

eine Widereingleierung könnte man ansonsten ja auch an einem anderen Arbetsplatz bei selben Arbeitgeber durchführen, aber selbst den hast Du ja nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten