• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

nach 9 Monaten immernoch kein ALG1

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

nicnic

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jul 2010
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo allesamt,

das wird hier ein langer Beitrag, daher alles in Stichpunkten:

- 13.10.09 Kündigung erhalten
- 16.10.09 zum Aamtarbeitssuchend gemeldet
- Formular ausgefüllt, eingereicht, Lst-Karte auf Postweg verloren gegangen
- Ende Feb 2010 endlich mal eine Ersatzbesch. dafür bekommen, Anfang März zum Amt hin abgegeben. Vereinabrung über 8 Bewerbungen im Monat unterschrieben, Umkreis 80km
- telefonisch Bewerbungen geführt (PA angerufen, beworben, Absage kassiert, aber nicht dokumentiert)
- ab Mai also schriftl. Bewerbungen
- im Juni Termin beim Amt, Bewerbungen mitgenommen
- SB gemoppert, dass ich keine Liste dabei hab, sondern die einzelnen Bewerbungen. hat sich die Bewerbungen kopiert, mit Aussage, sie prüft und meldet sich.
- Ende Juni angerufen, SB krank, Woche später wieder angerufen, SB prüft
- heute hingefahren, SB sagte, das geht so nicht, es kann nicht sein, dass in den Bewerbungen kein Ansprechpartner vermerkt ist wird schwierig überhaupt Geld zu bekommen und außerdem fehlen die ersten 5 Monate der Bewerbungen und die Absagen der Bewerbungen!
- mitgeteilt dass ich ab 1.8. neuen Job hab, daraufhin sagte SB ich solle das offiziell schreiben und sie VERSUCHT den Anspruch durchzukriegen

Wie kann es denn sein, dass ich evtl. keinen einzigen Pfennig bekomme???? Das kann doch nicht rechtens sein, oder???? Ich weiß echt nicht mehr was ich machen kann - bin echt völlig am Ende!!! Abgesehen davon, dass ich mir von allen möglichen Freunden Geld geliehen habe um meine Fixkosten bedienen zu können. Jemand ne Idee????
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
ganz einfach und effektiv.

Mit letztem(hoffentlich bei Null)Kontoauszug direkt mit allen 2mal kopierten Unterlagen zum SG.
Der Rechtspfleger dort ist i.d.R.kostenlos behilflich.
 

nicnic

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jul 2010
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Haben die denn irgendwomit Recht, dass ich kein Geld bekomme??? Ich lese immer nur was von Sperrzeit ist möglich, aber nie was, dass die mir zu Recht Geld verweigern können?! Ich versteh das so langsam alles nicht mehr
 
E

ExitUser

Gast
#4
Haben die denn irgendwomit Recht, dass ich kein Geld bekomme??? Ich lese immer nur was von Sperrzeit ist möglich, aber nie was, dass die mir zu Recht Geld verweigern können?! Ich versteh das so langsam alles nicht mehr
du bist 9 Monate ohne Geld?! Warum hast du nicht schon längst schriftlich nachgefragt, was mit deinem Antrag ist?! :icon_neutral::icon_neutral:
 

nicnic

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jul 2010
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#5
9 Monate ohne Geld. Ich habe da angerufen, bin hingefahren und seit März hieß dann immer nur, das einreichen, das wird geprüft etc.... Dann wurde mir angeblich was zugeschickt, was definitiv nicht bei mir angekommen ist (die haben die nachweislich an die alte Adresse geschickt - Bewerbungsvorschläge, Einladungen zu nem pers. Termin)
 

Seebarsch

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Apr 2006
Beiträge
887
Gefällt mir
178
#6
Mir schwant da was ganz komisches!

Der ganze Kladderadatsch mit den bewerbungen, Listen vorlegen etc. hat erts einmal nicht das geringste mit der Entstehung von Ansprüchen und deren Bewilligung zu tun!

1. Frage: Liegt eine persönliche Arbeitslosmeldung vor, oder nur eine Arbeitsuchendmeldung?
2. Wurde ein Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt?
3. Wurde der vollständig ausgefüllte Antrag mit Arbeitsbescheinigungen etc. auch tatsächlich eingereicht?
4. Wenn ja, ist eine fehlende Reaktion der Leistungsabteilung eigentlich nicht erklärlich!
Mein Tipp:
Persönlich zur Leistungsabteilung gehen und das klären!
Nicht das Gespräch mit dem oder der Arbeitsvermittler/in führen!
:confused:
 

nicnic

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jul 2010
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#7
zu 1. Ähm... ich bin da hingegegangen, hab die Kündigung vorgelegt und gesagt, dass ich ab 1.11. arbeitslos bin. Also gehe ich davon aus, dass ich eine Arbeitslosmeldung getätigt habe?! dann wurden mir Formulare mitgegeben, die ich auszufüllen hatte (und mein ehem. Arbeitgeber musste auch was ausfüllen)
zu 2. ???? Wie meinen????
Antrag mit allen Arbeitszeugnissen, Kündigungsschreiben, einem detaillierten Lebenslauf (auf den Tag genau!!!) und den sonstigen notwendigen Formularen (Lohnsteuerkarte, etc) und dem Antrag aus 1. wurde persönlich eingereicht.
 

Steffen83

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Mai 2010
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#8
Hallo allesamt,

- heute hingefahren, SB sagte, das geht so nicht, es kann nicht sein, dass in den Bewerbungen kein Ansprechpartner vermerkt ist wird schwierig überhaupt Geld zu bekommen und außerdem fehlen die ersten 5 Monate der Bewerbungen und die Absagen der Bewerbungen!
Sorry für die Zwischenfrage, aber ich habe bei mir auch den Eindruck, dass die Arbeitsagentur alles erlaubte und nicht erlaubte versucht um Leistungen verweigern zu können: Auf meinen Bewerbungen ist oft auch kein Ansprechpartner vermerkt, weil in der Stellenanzeige keiner genannt ist. Und Eingangsbestätigungen (die gibt es sowieso längst nicht immer) und Absagen (die es oft auch nicht gibt) hebe ich ebenfalls nicht auf. Habe auch keine Aufforderung dazu bekommen. Kann die Agentur deswegen Leistungen verweigern?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten