Muß Wohngeld nach über vier Jahren zurückgezahlt werden?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

G

Gelöschtes Mitglied 70466

Gast
Hallo,
habe gerade eben Post bekommen, indem die Wohngeldbehörde folgendes schreibt:

Wir haben Sie mit Bescheid vom 02.11.2015 gebeten, das zuviel erhaltene Wohngeld an die Landesoberkasse Baden-Württemberg zurück zu zahlen. Ein Betrag von 55,00 EUR steht noch offen.
Hinweis:
Der tatsächlich zurück zu zahlende Betrag hat sich durch weitere(n Bescheid(e) auf 433,00 EUR erhöht.


Muss ich jetzt erst die 55,-- EUR zurück zahlen und dann den Rest auch noch? Ich versteh das nicht.
Fakt ist, dass ich einmal das Wohnungsgeld beantragt habe und dann wurde es anscheinend falsch berechnet und jetzt kommen die nach 5 Jahren - ist das nicht schon verjährt?

Vielen Dank für eure Hilfe
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.195
Bewertungen
18.517

Hallo Heike1966 und :welcome:




Moderation Themenüberschrift:

Hallo ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.


Stell dir einfach folgende Situation vor und frage dich selbst, ob du so auch mit deinen Mitmenschen kommunizierst:

@Heike1966 : "Hey du, ich brauch mal Hilfe."
Helfer: "Was gibt's denn?"
: "

@Heike1966 :Wohngeld Rückzahlung

"
Helfer: "Und weiter? Und hast du auch eine Frage dazu?...."
 
G

Gelöschtes Mitglied 70466

Gast
Hallo,
habe gerade eben Post bekommen, indem die Wohngeldbehörde folgendes schreibt:

Wir haben Sie mit Bescheid vom 02.11.2015 gebeten, das zuviel erhaltene Wohngeld an die Landesoberkasse Baden-Württemberg zurück zu zahlen. Ein Betrag von 55,00 EUR steht noch offen.
Hinweis:
Der tatsächlich zurück zu zahlende Betrag hat sich durch weitere(n Bescheid(e) auf 433,00 EUR erhöht.


Muss ich jetzt erst die 55,-- EUR zurück zahlen und dann den Rest auch noch? Ich versteh das nicht.

Fakt ist, dass ich einmal das Wohnungsgeld beantragt habe und dann wurde es anscheinend falsch berechnet und jetzt kommen die nach 5 Jahren - ist das nicht schon verjährt?

Vielen Dank für eure Hilfe
 
Oben Unten