Muss man Meldetermin beim JC absagen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

malochar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2017
Beiträge
14
Bewertungen
1
Hallo
ich habe eine besonders engagierte Mitarbeiterin (nicht mein Sachbearbeiter sondern bewerberorientierte blablabla nennt sich das). Sie läd mich jetzt zum 3 mal in 3 Wochen und drängt mich auf zeitarbeit mit Schichtscheise oder unentgeltlichen Praktikas.

Ich bin erst seit Nov H4 Empfänger, habe studiert und auch schon gearbeitet und möchte mir selbst was suchen, das ist der äußerst XXXXXFrau im JC wohl egal.

AufjedenFall befürchte ich das sie ein unbezahltes Praktikum nächste Woche im Gespräch auspacken wird. Ich werde die nächsten 3-4 Termine nicht wahrnehmen und mir auch jedesmal ein Attest besorgen.

Jetzt zu meiner Frage. Da ich der Frau möglichst viel Arbeit machen will, will ich den Termin nicht absagen. Die soll schön warten und den Sanktion brief verschicken. Das Attest lege ich dann 2 Tage später kopiert in den BriefKasten. Was haltet ihr von dem Vorgehen? Können die mich trotzdem sanktioniern nur weil ich den Termin nicht abgesagt habe? AU habe ich für jeden Termin.

Eine zweite Frage habe ich auch. Ist es möglich sich von H4 abzumelden und im gleichen Monat wieder anmelden? Was passiert schlimmstenfalls?


Moderationshinweis...

Bitte sachlich bleiben.



 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Da ich der Frau möglichst viel Arbeit machen will, will ich den Termin nicht absagen. Die soll schön warten und den Sanktion brief verschicken. Das Attest lege ich dann 2 Tage später kopiert in den BriefKasten.
Na, dann viel "Vergnügen" mit der dann vermutlich zu recht eingefangenen Sanktion, die du dann mit deinem eigenen Verhalten selber verschuldet hast.

Ist es möglich sich von H4 abzumelden und im gleichen Monat wieder anmelden? Was passiert schlimmstenfalls?
Dass man dich nicht mehr ernst nimmt, wenn du solche alberner "Spielchen" treibst und die Intensivität der für dich angedachten (und bei so einem Verhalten vermutlich auch notwendigen) Betreuung mit diversen Maßnahmen, Vermittlungsvorschlägen, Einladungen, usw. steigert.
Aber auch das hättest du dann selber verschuldet.

Tipp: Und wenn du hier für ernst genommen werden möchtest, wäre es durchaus nützlich mit sinnvollen Fragen und Ideen aufzuwarten, für die du dann auch sicherlich eher nützliche Hilfe erwarten könntest. ;)
 

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
959
Bewertungen
1.726
Ich kann deinen Unmut durchaus verstehen. SB vom JC wollen ja gerne Spielchen spielen, du musst nicht mitspielen, aber die Spielregeln würde ich nicht ändern.
 

Maximus Decimus

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 August 2014
Beiträge
671
Bewertungen
940
Andere kranke Leute müssen wegen dir beim Arzt warten, weil du eine Krankheit simulierst. Weiterhin werden so unnötigerweise Kosten für die Krankenkasse verursacht, die du meines erachtens nach selber tragen müsstest. Aber anscheinend hat man dir während deines Studiums vorausschauendes planen und arbeiten wohl eher nicht beigebracht. Stattdessen wird beim Arzt gelogen, um sich einen Vorteil zu verschaffen, weil man zu feige ist sich der Situation im JC zu stellen.
Wenn du so auch im Berufsleben agierst, dann mal gute Nacht!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten