Muss man Kontaktdaten dem Maßnahmeträger mitteilen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Komponist

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
99
Bewertungen
4
Das JC hat von mir nur meine E-Mail Adresse. Das ist für mich ok.
Muss ich dem Maßnahmeträger nun auch meine Telefonnummer geben.
Werden generell die Kontaktdaten immer abgefragt? Kann es passieren, dass der Maßnahmeträger meine Telefonnummer dem JC gibt?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.008
Bewertungen
10.694
Sagen wirs mal so ... Du machst Dir keine Freunde, wenn Du sie verschweigst. Aber willst Du den Maßnahmeträger wirklich zum Freund ...?

Diese Angabe ist freiwillig. Die werden natürlich argumentieren, daß es wichtig sei wegen der Erreichbarkeit - ist ja zeitgemäß, jederzeit erreichbar zu sein, aber die haben ja Deine Postanschrift ...

so what?


:icon_wink:
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.417
Bewertungen
2.546

Komponist

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
99
Bewertungen
4
Danke für die Antworten.
Ich habe noch eine generelle Verständnisfrage.
Die Mitarbeiter vom JC wollen natürlich gerne alle Kontaktdaten haben und werden generell Sanktionen aussprechen wenn man nicht nach ihrer Pfeife tanzt (also jetzt auch unabhängig von den Kontaktdaten)
Der Maßnahmenträger hingegen hat doch primär das Ziel Umsatz zu generieren, oder?
Dann müsste es ihm doch eigentlich egal sein ob der Elo seine Kontaktdaten gibt und ob er ab und zu mal zu spät kommt oder gar einen Tag fehlt?
Sein Umsatz ist davon ja nicht beeinträchtigt. Im Gegenteil, wenn er das JC wegen solcher "Vergehen" des ELOs informiert und die Maßnahme abgebrochen wird dann hat er doch finanzielle Einbußen?
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.417
Bewertungen
2.546
Ich fasse mich kurz :

Dann müsste es ihm doch eigentlich egal sein ob der Elo seine Kontaktdaten gibt
Es hat ihm egal zu sein,weil er die Kontaktdaten nicht braucht.

und ob er ab und zu mal zu spät kommt oder gar einen Tag fehlt?
Das darf ihm nicht egal sein,weil der Träger eine Informationspflicht hat.
Sein Umsatz ist davon ja nicht beeinträchtigt.
.....es könnte ihn die "Zulassung" kosten.
Im Gegenteil, wenn er das JC wegen solcher "Vergehen" des ELOs informiert und die Maßnahme abgebrochen wird dann hat er doch finanzielle Einbußen?
.....dann kommt eben der Nächste.....


Hier hast du etwas Material zum Einlesen ---> Info ( PDF ist für Träger,Aufklärung und Pflichten)
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.533
Bewertungen
16.317
[...]
Der Maßnahmenträger hingegen hat doch primär das Ziel Umsatz zu generieren, oder?
Dann müsste es ihm doch eigentlich egal sein ob der Elo seine Kontaktdaten gibt und ob er ab und zu mal zu spät kommt oder gar einen Tag fehlt?
Sein Umsatz ist davon ja nicht beeinträchtigt. Im Gegenteil, wenn er das JC wegen solcher "Vergehen" des ELOs informiert und die Maßnahme abgebrochen wird dann hat er doch finanzielle Einbußen?

Wahrscheinlich geht es um eine Maßnahme nach § 45 SGB III, der eine für MTs durchaus goldene Stelle hat:
(6) Die Vergütung richtet sich nach Art und Umfang der Maßnahme und kann aufwands- oder erfolgsbezogen gestaltet sein; eine Pauschalierung ist zulässig. § 83 Absatz 2 gilt entsprechend. Bei einer erfolgreichen Arbeitsvermittlung in versicherungspflichtige Beschäftigung durch einen Träger nach Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 beträgt die Vergütung 2 000 Euro. Bei Langzeitarbeitslosen und behinderten Menschen nach § 2 Absatz 1 des Neunten Buches kann die Vergütung auf eine Höhe von bis zu 2 500 Euro festgelegt werden. Die Vergütung nach den Sätzen 3 und 4 wird in Höhe von 1 000 Euro nach einer sechswöchigen und der Restbetrag nach einer sechsmonatigen Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gezahlt. [...]

Dabei geht es nicht um reguläre Arbeitsverhältnisse, deren Anbahnung gut postfähig wäre.
Es geht um die typisch atypischen Beschäftigungsverhältnisse der Neuzeit, die früher Tageslöhnerei hießen, und bei denen
es den Personaldisponenten um ca. 22:00 Uhr auffällt, dass sie für 06:15 Uhr dringend drei Hochmotivierte brauchen.

TL;DR: Das Spice muss fließen. Der Rubel muss rollen und genau deswegen will der MT die Kontaktdaten für die schnelle Verbindung.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
Kann es passieren, dass der Maßnahmeträger meine Telefonnummer dem JC gibt?
Ist bei mir passiert. JC hat auch versucht mich darauf anzurufen. Beim JC wollte man daraufhin auch gerne noch meine mailaddi haben, scheinbar hat der MT diese nicht weitergetratscht.
Auf meine Nachfrage woher die die Nummer haben bekam ich keine Antwort, ausser die steht da halt und ob das die richtige wäre. So läuft das bei MT's. Beweisen kann ich das so natürlich nicht, aber ich denke nicht dass es Arbeitgeber waren die die ans JC gegeben haben. Fehlzeiten dokumentiert der MT penibel. Das weiß ich durch die vielen Verspätungen der Bahn.
 

Komponist

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
99
Bewertungen
4
Wisst ihr ob der MT Zugriff hat auf die Dokumente aus denen mein Einkommen ersichtlich ist?
Habe ein Gespräch mitgehört wo sich zwei Mitarbeiter des MT über Einträge im Verbis System unterhalten haben.
 

Komponist

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
99
Bewertungen
4
Weil es inhaltlich auch bei der Maßnahmenbetreuung schon nen Unterschied macht ob mir nur 10 Euro Einkommen fehlen um aus der Hilfsbedürftigkeit rauszukommen oder 1000 Euro?
Vielleicht will ich dem MT ja einen Bären aufbinden und ich würde nun gerne wissen ob es da einen Zugriff auf die Dokumente gibt. Welche weiß ich nicht, EKS, Becheide etc.
Es hat mich halt verwirrt als das Wort Verbis fiel.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Weil es inhaltlich auch bei der Maßnahmenbetreuung schon nen Unterschied macht ob mir nur 10 Euro Einkommen fehlen um aus der Hilfsbedürftigkeit rauszukommen oder 1000 Euro?

Inwiefern sollte dies bei der Maßnahme eine Rolle spielen? Du bist sowieso verpflichtet, deinen Leistungsbezug möglichst bald oder möglichst hoch zu reduzieren. Daher sollte es eigentlich auch in deinem Interesse sein, auch außerhalb dieser Maßnahme nach entsprechenden Jobs zu suchen, die dich unabhängig vom JC machen. Wozu solche Nebenkriegsschauplätze eröffnen, wenn man seine Zeit für die Jobsuche besser nutzen kann?

Vielleicht will ich dem MT ja einen Bären aufbinden und ich würde nun gerne wissen ob es da einen Zugriff auf die Dokumente gibt. Welche weiß ich nicht, EKS, Becheide etc.

Warum machst du dann nicht einfach deine Rechte aus der DS-GVO geltend, und fragst den MT, welche Daten er genau über dich gespeichert hat und woher er diese bezogen hat? Auch wenn der MT dann nicht alles sagen will, hast du zumindest ihm gezeigt, dass du deine Rechte kennst und er sich auf dünnes Eis beginnt, wenn er widerrechtlich Daten über dich sammeln oder speichern würde.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten