muß man einladung ohne rechtsbelehrung folge leisten? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

hutzelmann77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
472
Bewertungen
43
hi

ich hab schon wieder ne einladung vom jobcenter bekommen, ich glaub die wollen mir echt immer mehr druck geben obwohl meine sb weiß das ich wegen depressionen in behandlung bin.

da steht:

Einladung

Sehr geehrter Herr xxx

bitte kommen Sie zum unten angegeben Termin in das

Jobcenter xxx

Herr xxx möchte mt ihnen über ihre Leistungsangelegenheiten sprechen.

mit freundlichen Grüßen
xxx


da ist zwar ein zettel dabei auf dem ich eintragen kann das ich den termin nicht wahrnehme weil ich in arbeit, oder krank bin, aber von einer rechtsbelehrung steht da nix!

kann ich das ignorieren??
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Ist so ein Wackelding.... die JC argumentieren heute gern mit der Kenntnis der Rechtsfolgen (Zettelchen, Aushang, Info-Broschur, etc.)... meinen also eine konkrete und klare RFB sei jeweils einzeln schriftlich nicht mehr nötig.

Bin nicht mehr im SGB II - Bezug zur Zeit.... vielleicht wissen andere mehr über die Praxis und eventuelle neue Rechtsprechung zu demThema.
 

hutzelmann77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
472
Bewertungen
43
ich hab jetzt einfach angerufen und gesagt das ich den termin nicht wahrnehmen kann, die mitarbeiterin am telefon meinte mir würde dann ein neuer zugeschickt...
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
ich hab jetzt einfach angerufen und gesagt das ich den termin nicht wahrnehmen kann, die mitarbeiterin am telefon meinte mir würde dann ein neuer zugeschickt...
Sich auf das JC verlassen ist das eine... sich auf mündliche Auskünfte des JC am Telefon verlassen......dann ist man verlassen.
 
Oben Unten