Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten ist? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Porks

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
561
Bewertungen
285
Hi

heute mal einen Termin beim Amt gehabt . Na ja wie immer viel reden um nix . Dann sagte er wollen wir mal ihre Daten ansehen ob die noch aktuell sind.

Und er sie haben kein Telefon. Ich nein. Habe ich auch nicht läuft auf den meiner Mutter die im gleichen Haus wohnt.

Er darauf dann müssen sie sich aber eines zulegen denn im Satz sind ja 24,16€ dafür vorgesehen. Ich ne warum und wo steht das . Er weil sie müssen immer erreichbar sein . Ich bin ich von Montag bis Samstag per Post .

Er das reiche nicht mehr aus und wenn wir sie nicht erreichen können werden wir das Geld sperren .

Ich nur sehr langsam dann machen sie das mal und schicken sie mir das schriftlich an mich damit ich das zum Anwalt geben kann . Er nur sauer diese Klage verlieren sie denn das muss man weil sie das Geld ja haben und es dafür auch verbrauchen müssen .

Klar auf wiedersehen ich warte dann mal auf den Brief von Montags bis Samstag da ist der bald Explodiert.

So mal sehen was da kommt hattet ihr auch mal so einen Blödsinn .
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.871
Bewertungen
2.315
AW: Telefon

@Porks

Sage zu deinem SB er solle dir das doch schriftlich geben und dazu gleich der passende Paragraph.

Das ist Quatsch die Angabe der Telefonnummer ist freiwillig.

Und die postalische Erreichbarkeit an jedem Werktag ist ausreichend.

Druck wollen diese SB ausüben. Aber nicht aus der Ruhe bringen lassen.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.543
Bewertungen
10.515
AW: Telefon

Thema gesperrt, bis sich der TE mit einer aussagekräftigen Überschrift per PN meldet.

-Erledigt-
 

Couchhartzer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.537
Bewertungen
9.767
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

So mal sehen was da kommt ...
Da wird aller Wahrscheinlichkeit nach rein gar nichts "kommen", weil diese feuchten Träume des SB rechtlich nicht haltbar sind und er sich seine kleingeistigen Allmachtsfantasien dahinschieben kann, wo es wirklich dunkel ist. :wink:
 

Sebi1988

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.028
Bewertungen
1.007
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

was der typ dir da erzählt hast, ist nur seine unbedeutende meinung zu dem ganzen thema - also rechtlich völlig uninteressant.
sollte da ein schreiben kommen, stell das mal ein - würd mich mal interessieren mit welchem blödsinn da argumentiert wird ^^
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.343
Bewertungen
14.962
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Es gibt eine Berechnungsgrundlage für den Regelsatz.

Es gibt keine einzige umfassende Verwendungsvorschrift für den Regelsatz.

Du kannst also diesen Monat 1,54 € für Bildung ausgeben, da dieser Posten so in der Berechnung auftaucht, oder Dir davon ein kleines Eis gönnen.
Du kannst auch zwei Monate dieses monströsen Riesen-Bildungsetats ansparen und Dir davon ein etwas größeres Eis gönnen.

Ich erlaube Dir das. :biggrin: Und es ist rechtlich einwandfrei und keinesfalls sanktionierbar.
 
G

Gast1

Gast
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Was steht im § 20 Abs. 1 4. Satz 1. Halbsatz SGB II?

Über die Verwendung der zur Deckung des Regelbedarfs erbrachten Leistungen entscheiden die Leistungsberechtigten eigenverantwortlich;
Von der Pflicht, den Regelbedarf für die Kosten eines Telefons verwenden zu müssen, steht da nix.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.608
Bewertungen
14.426
Hier steht eine aussagekräftige Überschrift

Ausserdem steht da "Kommunikation" und nix Telefon. Sag ihm, du reagierst auf Trommeln wie bei Daktari......:biggrin:
Er soll aber die Reichweite seiner Trommel prüfen und auf die richtige Windrichtung sowie den Sozialdatenschutz achten....was gibt es bloss für Vollpfosten....
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.302
Bewertungen
1.372
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Ich würden den Super Schlaubi Schlumpf folgendes schreiben,

"der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:

Telefon- und Email Angaben sind nicht notwendig (sondern freiwillig),

Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung meiner in den beanstandeten Punkten aufgrund der Verwendung des von Ihnen zugesandten Fragebogens bzw. mündlich bereits gemachten Angaben.

Die Daten sind für die Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht. Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantrage ich einen entsprechenden Nachweis"


Dazu vielleicht noch das von "schlaraffenland" geschriebene. Auf die Antwort des SB bin wäre ich gespannt.
 
H

hierheute

Gast
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

und stell noch zusätzlich einen schriftlichen Antrag auf Auskunft und Beratung (§§ 13-15 SGB I) mit Fristsetzung binnen 2 Wochen zur substantiierten Stellungnahme unter der Benennung der Rechtsgrundlage für sein Begehr, du mögest ein Telefon dein Eigen nennen :wink: dann ist ihm nicht so langweilig. Und nach 6 Monaten Schweigen Untätigkeitsklage nicht vergessen :popcorn:
 

Tante Berta

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Juli 2013
Beiträge
256
Bewertungen
253
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

und stell noch zusätzlich einen schriftlichen Antrag auf Auskunft und Beratung (§§ 13-15 SGB I) mit Fristsetzung binnen 2 Wochen zur substantiierten Stellungnahme unter der Benennung der Rechtsgrundlage für sein Begehr, du mögest ein Telefon dein Eigen nennen :wink: dann ist ihm nicht so langweilig. Und nach 6 Monaten Schweigen Untätigkeitsklage nicht vergessen :popcorn:
Das wäre auch mein Vorgehen...Nervenstärke (bei dem Betroffenen) vorausgesetzt. :wink:
 

Hannes63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 März 2015
Beiträge
585
Bewertungen
581
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Ich hätte drauf bestanden das er mir diese Aussage schriftlich gibt. Vorher wäre ich nicht aus dem Büro gegangen.
Solche Ar******** muss man gleich festnageln mit ihren verdammten verlogenen mündlichen Aussagen.
Da kocht es in mir, immer wieder diese dämlichen Versuche die Elos für dumm zu verkaufen.
 

koloss

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2011
Beiträge
904
Bewertungen
323
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Da kocht es in mir, immer wieder diese dämlichen Versuche die Elos für dumm zu verkaufen.
Es gibt leider viel zu viele Unwissende, die sich über Ihre Rechte nicht im klaren sind und sich sehr schnell einschüchtern lassen, vom JC.

Vor 2 Wochen hatte ich ersten Kontakt, mir neuer SB und wieder mal die selbe Frage:"hier steht(im PC) das Sie nicht per Telefon kontakiert werden wollen, stimmt das?" meine Standardantwort "Ich möchte keinen telefonischen Kontakt...."
SB:"aber dann kann man viel schneller mit Ihnen kommunizieren......." hab die unterbrochen und habe meine Stimme angehoben "Nein...danke" :biggrin: da war die glaube ich etwas eingeschüchtert...:icon_pfeiff:
 

Vidya

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 April 2016
Beiträge
1.032
Bewertungen
925
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Neben dem § 20 SGB II steht auch in einer aktuellen Broschüre des BMAS nichts von Telefon im Regelsatz:
Auszug:

Auszug Regelbedarf:
Der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts umfasst
insbesondere Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat,
Haushaltsenergie ohne die auf die Heizung und Erzeugung von
Warmwasser entfallenen Anteile sowie Bedarfe zur Teilnahme
am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft (das
sog. soziokulturelle Existenzminimum). Der Regelbedarf wird
als monatlicher Pauschalbetrag berücksichtigt, über deren
Einsatz der Leistungsberechtigte eigenverantwortlich ent-
scheidet. Neben regelmäßig anfallenden Bedarfen u. a. für
Lebensmittel sind auch unregelmäßig anfallende Bedarfe für
Bekleidung aus dem Regelbedarf zu decken. Auszugsende.
aus GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE Sozialgesetzbuch SGB II, Stand Juni 2015, Fragen und Antworten, Seite 32, vom BMAS als Herausgeber.


Übrigens steht da auch nichts von Bewerbungskosten im Regelsatz -dies nur so ganz nebenbei. Hatte Ende März mit TE und neuer SB die gleiche Diskussion -ahnte dies aber schon vorher. Und las ihm dann beim letzten Termin den Auszug des § 20 SGB II, Stand 20.01.2016 dazu vor. Ich dann noch ergänzend zum TE: Damit eines ganz klar ist: Ich bestimme die Verwendung meines Regelsatzes- und nicht sie!

Der riss mir das Blatt dann noch ungläubig aus der Hand -und war anschliessend sofort still.

Man muss dem SB eindeutig klarmachen, dass man sich auskennt und nicht bevormunden oder austricksen lassen,da stimme ich den anderen hier zu.

Übrigens: Weil man mir dafür aktuell aufwändige Bewerbungskosten in einen VA angedreht hat, werde ich sowieso gezwungen sein mein Telefon nach 30 Jahren abzuschaffen. Danke dafür an mein JC. :icon_mrgreen:
 
H

hierheute

Gast
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Vor 2 Wochen hatte ich ersten Kontakt, mir neuer SB und wieder mal die selbe Frage:"hier steht(im PC) das Sie nicht per Telefon kontakiert werden wollen, stimmt das?" meine Standardantwort "Ich möchte keinen telefonischen Kontakt...."
SB:"aber dann kann man viel schneller mit Ihnen kommunizieren......." hab die unterbrochen und habe meine Stimme angehoben "Nein...danke" :biggrin: da war die glaube ich etwas eingeschüchtert...:icon_pfeiff:
Komisch, das scheint Standard zu sein, das hatte ich auch beim vorletzten JC-Kontakt, fast wortgleich, war neuer SB: Sie - während sie so in Ihren Monitor starrte: - so "ach, ihre Telefonnummer möchten Sie ja nicht so gerne angeben". Ich daraufhin: "wie bitte? welche Telefonnummer? Ich HABE garkeine. Und eine Mail-Addi ebensowenig. Wenn Sie die bitte UMGEHEND HIER UND JETZT aus Ihrem System löschen mögen"... mit ein wenig ziemlich erhobener Stimme, versteht sich, und im Beisein eines Beistandes, der das alles protokolliert hat. :wink:

Unglaublich, was sich diese *mirfehlendieWorte* immer und immerwieder erlauben. Allein die permanente Unterstellung, dass man voll-verblödet sei, ist schon ständig beleidigend genug :icon_dampf:
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.319
Bewertungen
1.060
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Selbst wenn man ein Telefon haben müsste, kann keiner von einem verlangen dass es ein modernes ist mit Rufnummernanzeige, und es kann auch keiner verlangen dass man rund um die Uhr daneben sitzt und immer hingeht. So und so ein schwachsinniges Verlangen.
 

Vidya

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 April 2016
Beiträge
1.032
Bewertungen
925
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

Sag das nicht... hier gab es schon Fälle, wo Elos deswegen Sanktionsandrohungen bekamen:
https://www.elo-forum.org/alg-ii-sanktion-kuerzung-sperre/158313-sanktionsanhoerung-wegen-telefonischer-erreichbarkeit-vermittlungsvorschlag.html

MIT TELEFON - ist das wohl für den SB einfacher, dies bewirken zu wollen, denkt sich so mancher SB.

Das sind auch ansonsten nur Machtspielchen des JC. Siehe:
Hartz IV: Die Machtspielchen der Jobcenter
 

Vidya

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 April 2016
Beiträge
1.032
Bewertungen
925
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

@Porks:

Beim nächsten Mal verweise Deinen SB doch noch mal darauf - oder nimms gleich für ihn mit:

Die EAO sind nach § 7 Absatz 4a
Halbsatz entsprechend anzuwenden... zu Randziffer 7.126.Auszug:

Daher muss sichergestellt sein, dass die oder der erwerbsfähige
Leistungsberechtigte persönlich an jedem Werktag an ihrem oder
seinem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt unter der von ihr
oder ihm benannten Anschrift (Wohnung) durch Briefpost von der
Grundsicherungsstelle erreicht werden kann. Dies gilt gleicherma-
ßen auch für alle erwerbsfähigen Mitglieder der BG, da § 7 Ab-
satz 4a für alle erwerbsfähigen Leistungsberechtigten des SGB II
gilt.

Von seinem Wohnort darf er sich nur unter den Voraussetzun-
gen des § 2 EAO vorübergehend entfernen, wenn
1. sie oder er rechtzeitig seine Anschrift für die Dauer der Abwe-
senheit mitgeteilt hat,
2. sie oder er auch an ihrem oder seinem vorübergehenden Auf-
enthaltsort die oben genannten Voraussetzungen erfüllen kann
und
3. sie oder er sich im Nahbereich der Grundsicherungsstelle auf-
hält. Zum Nahbereich gehören alle Orte in der Umgebung des
Trägers, von denen aus die oder der erwerbsfähige Leistungs-
berechtigte erforderlichenfalls in der Lage wäre, den Träger täg-
lich ohne unzumutbaren Aufwand zu erreichen. Auszugsende.

BA Zentrale GR 11 Fachliche Weisungen zu § 7 SGB II, Seite 50, 51
Stand: 20.01.2016

Nix mit Telefon.... und gut isses. :icon_mrgreen:
 

Porks

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
561
Bewertungen
285
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

hi

Danke erst mal für die Antworten .

So hatte ich dem das auch gesagt . Ich bin von Montag -Samstag per Post zu erreichen.
Und wenn Ihnen das nicht passt bitte Schriftlich für mich und meinen Anwalt .
 

#HIV#

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.487
Bewertungen
1.327
AW: Muss man ein Telefon haben, nur weil im RS ein Posten "Telekommunikation" enthalten

So hatte ich dem das auch gesagt . Ich bin von Montag -Samstag per Post zu erreichen.
Und wenn Ihnen das nicht passt bitte Schriftlich für mich und meinen Anwalt .
Da wird nichts mehr kommen, schriftlich würde dieser I****t solche Aussagen doch niemals zu Papier bringen. Aber immer wieder lustig, wie solche Menschen sich für keine Lüge zu Schade sind. Wie soll da jemals ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, wenn man nur belogen wird? Das schlimme ist ja, von 100 Elos glauben wahrscheinlich 98 den ganzen Quark der ihnen dort erzählt wird.
 
Oben Unten