Muss man auf Vermittlungsvorschläge ohne Rechtsfolgenbelehrung antworten? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Staatsbuerger1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 März 2020
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo Community,

ich habe eine Frage zu Vermittlungsvorschlägen ohne Rechtsfolgenbelehrung.

Wenn ich mich darauf nicht bewerbe, muss man trotzdem den Antwortbogen ausfüllen und zurücksenden?
Riskiert man eine Sperre / Sanktion wenn man es nicht macht?

Viele Dank
 

Anhänge

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
1.307
Bewertungen
3.780
Hey,
hast du eine gültige EGV oder VA? Falls ja: Steht da irgendwas bzgl. Bewerbungspflicht und/oder Pflicht den Rückmeldebogen innerhalb einer gewissen Frist zurückzuschicken?
Sofern da nichts steht, kannst du den Rückmeldebogen auch abheften und ignorieren......
 

Staatsbuerger1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 März 2020
Beiträge
5
Bewertungen
0
Nein, eine EGV bzw. einen VA habe ich bislang nicht unterschrieben.

Ich habe nur zig VV bei meinem ersten Termin in die Hand gedrückt bekommen und bin deswegen etwas ratlos.

Aber gut, dann kann man das also erst einmal ignorieren.

PS: Nicht das es falsch rüber kommt, ich bewerbe mich und habe auch bereits Gespräche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antihartzer19

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
722
Bewertungen
738
Du musst VV ohne RFB ( oder EGV) nicht antworten.
Es könnte aber dazu führen das Du die VV zukünftig immer mit RFB bekommst.
 
Oben Unten