Muss ich Verlängerung vin 1-Euro-Job zustimmen?

olli2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
Meine 6 monatige AGH läuft zum 05.06.16 aus.
Nun wurde bereits angedeutet das diese verlängert werden soll. Wieder um 6 Monate.
Ein diesbezüglicher Termin bei Reha SB steht noch aus.

Frage: Muss ich einer Verlängerung zustimmen oder kann ich die ablehnen?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Du musste dem nicht zustimmen. Da dürfte dann ja etwas Schriftliches kommen, das dann bitte ohne persönliche Daten hier einstellen.
Edit: Also nichts unterschreiben!!!!!! Lass Dich da nicht drängen, man muss nie etwas sofort unterschreiben.
 

olli2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
Du musste dem nicht zustimmen. Da dürfte dann ja etwas Schriftliches kommen, das dann bitte ohne persönliche Daten hier einstellen.
Edit: Also nichts unterschreiben!!!!!! Lass Dich da nicht drängen, man muss nie etwas sofort unterschreiben.
So werde ich das machen.

Vielen Dank
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
9.745
Bewertungen
8.982
Und was sollste da dann noch lernen was du bisher dort nicht gelernt hast?
 

olli2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
Und was sollste da dann noch lernen was du bisher dort nicht gelernt hast?

Es geht scheinbar darum zu sehen was ich noch leisten kann aus gesundheitl. Gründen.
Und zur Herstellung eines strukturierten Alltags blablabla
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Das sollte nach 6 Monaten beides erreicht sein.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Es geht scheinbar darum zu sehen was ich noch leisten kann aus gesundheitl. Gründen.
es geht denen schlicht und ergreifend um die Verschönerung der Statistik. Wenn Du schreibst gesundheitlich, dann hast Du Einschränkungen? Dafür ist ein EEJ aber nicht da, um das festzustellen. Das hat der Amtsarzt zu machen. Ein EEJ soll einen wieder fit machen für den ersten Arbeitsmarkt, wenn man gesundheitliche Einschränkungen hat, werden die aber dadurch nicht besser.
 

olli2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
Danke für die guten Tipps euch allen.

Morgen habe ich jetzt den Termin bei meiner REHA-Beraterin. Da soll dann auch eine neue EGV erstellt werden.

Wenn mir die neue EGV also inhaltlich nicht 100%ig zusagt, werde ich mir Bedenkzeit erbeten und das Ding mit nach Hause nehmen, bevor ich unterschreibe.
Und es dann natürlich hier einstellen.

Mit welchen Argumenten lehne ich denn am besten eine Verlängerung des alten 1€-Jobs bzw. einen neuen 1€-Job ab.


INFO: Ich bin ein REHA Fall und kann nach Angaben meines abgelehnten Rentenantrages der Knappschaft ,der vor ca. 2 Jahren erstellt wurde, noch 6 Stunden täglich arbeiten.
Ausweis mit 50% GDB liegt vor


Gruss
Olli
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Wenn mir die neue EGV also inhaltlich nicht 100%ig zusagt, werde ich mir Bedenkzeit erbeten und das Ding mit nach Hause nehmen, bevor ich unterschreibe.
Und es dann natürlich hier einstellen.
Du bist ein Laie und erkennst die Fallstricke nicht. Nimm die zur Prüfung mit nach Hause. Edit: Man muss keine Bedenkzeit erbeten. Man hat das Recht, die EGV zu prüfen und eventuell nach zu verhandeln. Dazu gibt es ein Urteil vom Bundessozialgericht, dass auch für Dein JC bindend ist.

Mit welchen Argumenten lehne ich denn am besten eine Verlängerung des alten 1€-Jobs bzw. einen neuen 1€-Job ab.
Gar nicht diskutieren. Es muss ja eine schriftliche Zuweisung geben. Die dann einscannen und dann schauen wir mal drüber.
 

olli2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
Du bist ein Laie und erkennst die Fallstricke nicht. Nimm die zur Prüfung mit nach Hause. Edit: Man muss keine Bedenkzeit erbeten. Man hat das Recht, die EGV zu prüfen und eventuell nach zu verhandeln. Dazu gibt es ein Urteil vom Bundessozialgericht, dass auch für Dein JC bindend ist.

Gar nicht diskutieren. Es muss ja eine schriftliche Zuweisung geben. Die dann einscannen und dann schauen wir mal drüber.

Danke. So mache ich es
 

olli2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
So hier ist die EGV die ich unterschreiben soll.

Der 1-Euro Job wird nicht verlängert. Da hat die Beraterin zugestimmt.
Aber nun soll ich noch 12 Wochen ein Bewerbertraining machen :(

Das hatte ich schon mal mitgemacht. Ist aber schon länger als 5 Jahre her.

Muss ich mich jetzt wieder darauf einlassen?



Gruss
Olli
 

Anhänge:

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
9.745
Bewertungen
8.982
War in dem 1 € Job kein Bewerbertraining mit drin?
Bzw. hast du dich während dessen gar nicht beworben?
Und was soll jetzt an deiner Bewerbung schlecht sein?
Normal reicht einmal ein Bewerbertraining.
Alles danach ist nur Druck ausüben, was meist in Unlust und Resignation endet.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
das soll doch über einen AVGS laufen und den muss man nun einmal nicht einlösen, wenn einem der Maßnahmeträger nicht das bietet, was man sucht. Die Einlösung kann auch nicht erzwungen werden.
 

olli2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
War in dem 1 € Job kein Bewerbertraining mit drin?
Bzw. hast du dich während dessen gar nicht beworben?
Und was soll jetzt an deiner Bewerbung schlecht sein?
Normal reicht einmal ein Bewerbertraining.
Alles danach ist nur Druck ausüben, was meist in Unlust und Resignation endet.

Nein im 1 Euro Job war kein Training drin.
Der wurde mir zugewiesen, ich habe nich dort gemeldetnund gearbeitet.
Mehr nicht. So kenne ich das leider.

Mit der Unlust kann ich nur zustimmen. Sowas unnötiges habe ich selten erlebt.
 

olli2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
das soll doch über einen AVGS laufen und den muss man nun einmal nicht einlösen, wenn einem der Maßnahmeträger nicht das bietet, was man sucht. Die Einlösung kann auch nicht erzwungen werden.
Dumm nur das ich die EGV mittlerweile unterschrieben habe :(
Da steht ja drin das ich mich verpflichte die AVG einzulösen.

Dagegen kann ich dann wohl leider nichts mehr machen oder?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Da steht ja drin das ich mich verpflichte die AVG einzulösen.

Dagegen kann ich dann wohl leider nichts mehr machen oder?
Du musst den auch bei Unterschrift immer noch nicht einlösen Man löst den nur ein, wenn beim Maßnahmeträger alles passt. Der ist dafür gedacht, dass man sich eigenverantwortlich etwas sucht, was einen weiterbringt. Findet man nichts, dann wird der nicht eingelöst.

Wieso hast Du die unterschrieben, weiter oben hast Du doch extra noch gefragt? Aber egal, den musst Du nicht einlösen.
 

#HIV#

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.487
Bewertungen
1.327
Dumm nur das ich die EGV mittlerweile unterschrieben habe :(
Du hast es bis hier her geschafft und unterschreibst diesen Schund freiwillig? Es gibt keine Zwang zur unterschrift also unterschreibt man nur das, womit man auch zu 100% einverstanden ist. Dein SB hat gemerkt, dass du keinen eigenen Willen hast und hat dich direkt nach dem 1-Euro-Job zur Maßnahme verdammt. Wenn du jetzt mal anfängst gegenwehr zu üben, wirst du bald deine Ruhe haben. Wenn du allerdings alles machst was dein SB von dir möchte, hat er das perfekte Opfer gefunden. Es wurde dir geraten nicht zu unterschreiben und dann unterschreibst du doch, kann ich nicht nachvollziehen.
 
Oben Unten