• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Muss ich trotz Krankschreibung zum ARGE Termin-HILFE !!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

connyEva

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#1
Bin kurz vorm nervenzusammenbruch.
Kenne mich ueberhaupt nicht aus mit den Rechten u. Pflichten.

MUSS ich trotz krankschreibung zur Arge???
Bin psychisch krank (schwere anststoerungen u. schwere depressionen)

Ich bin beim ARGE Sachbearbeiter vorgeladen, er will mit mir ueber meine berufliche Situation sprechen.
Vor ca. 2 Wochen hatte ich auch einen Termin, bin dann aber zum Arzt, da ich sowieso eine Verlaengerung der Krankschreibung an diesem Tag brauchte. Bin schon 3 1/2 monate krankgeschrieben.

Ich bin eigentlich in einer massnahme, konnte aber wegen krankschreibung (auch psychosom. klinikaufenthalt) nicht mehr teilnehmen.
Mein zustand ist sehr schlimm, da angst vor ARGE SB und neuen Massnahmen usw...

Was soll ich nur dort sagen beim termin?
dass ich nicht reden kann, ihm keine antworten geben kann?? kann ich auch nicht, da ich angst habe falsches zu sagen.
Es wuerde mich jemand begleiten, aber trotzdem bin ich in grosser angst.


Muss ich nun zu dem neuen Termin hin, obwohl ich noch krankgeschrieben bin?
Habe gelesen man sollte sich des guten Willens wegen hinbegeben. Sonst hat man evtl. noch mehr Probleme, da sich Arge stur gegen einen stellt.



Bitte um Hilfe und Erfahrungen.
Ich kann nicht mehr , habe auch keine sozialen kontakte hier.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#2
Muss ich nun zu dem neuen Termin hin, obwohl ich noch krankgeschrieben bin? Habe gelesen man sollte sich des guten Willens wegen hinbegeben. Sonst hat man evtl. noch mehr Probleme, da sich Arge stur gegen einen stellt.
Dazu sagt der § 309 SGB-III (Rz. 59.9)
(9) Ist der Meldepflichtige am Meldetermin arbeitsunfähig, so wirkt die Meldeaufforderung auf den ersten Tag der Arbeitsfähigkeit fort, wenn der Träger dies in der Meldeaufforderung bestimmt. Diese Regelung ermöglicht eine gezielte Reaktion, wenn nach dem Verhalten des Hilfebedürftigen zu erwarten ist, dass die Meldepflicht durch eine Arbeitsunfähigkeit umgangen wird.
Das wäre aus versicherungstechnischer Sicht schon grenzwertig. Was ist wenn dir auf dem Weg dorthin etwas passiert? Was wird dann wohl deine KK dazu sagen? Egal ob das in deiner Meldeaufforderung so steht oder nicht ist bei dieser akuten Lage ein Besuch - trotz eines Beistandes - unnütz. Wenn ARGE anderer Meinung ist hat sie die Möglichkeit dich im Rahmen deiner Mitwirkungspflichten (§ 62 SGB-I) zum MD zu schicken. Du bist derzeit aus gutem Grund arbeitsunfähig.
 

alk4

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
55
Gefällt mir
6
#3
Hallo Connyeva!

Du bist krankgeschrieben, das heißt du bleibst zu hause. Wenn du jetzt trotzdem hingehen würdest und fällst hin, dann hast du ein Problem. Bespreche das noch einmal mit deinem Psychologen oder Arzt, daß du Angst hast vor diesen Situationen. Wenn du auf die Arge oder zum Amtsarzt gehst tu das bitte nur mit einem Beistand! Ich bin auch in psychologischer Behandlung, und gehe nie alleine auf die Arge, weil man sonst nur betrogen wird.
 

trama417

Forumnutzer/in

Mitglied seit
3 Jun 2009
Beiträge
116
Gefällt mir
5
#4
Nein !!!!

Du musst nicht zur Arge, auf gar keinen Fall! Bleib zuhause, werde gesund.

Alles Gute.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#5
Wenn die jetzt irgendwas schreiben sollten, dann melde Dich nochmal hier. Und erstmal erhol Dich und wenn das noch so lange dauert.
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#6
Auch bei von der Pharma-Industrie erfundenen Krankheiten muß man im Falle einer Krankschreibung an keinen Meldeterminen teilnehmen.
 
E

ExitUser

Gast
#7
Am besten die Rückseite des Scheins ausfüllen und den SB (falls es geht) nochmal telefonisch davon in Kenntnis setzen bzw wen man halt erreicht, damit die nochmal nachschauen können, das die AU auch eingetragen ist.
 

connyEva

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#8
Kann ich der ARGE auch per FAX die Antwortseite senden, dass ich nicht zum Termin kom

Kann ich der ARGE auch per FAX die Antwortseite senden, dass ich nicht zum Termin kommen kann wegen Krankschreibung?

Termin ist schon am Donnerstag!!!

Er muesste die Krankmeldung, die ich erst an die Massnahme gesendet habe, sowieso letzte Woche erhalten haben, wenn sie die auch an Arge sofort weitergeleitet haben.

Oder muss ich anrufen so kurzfristig?
Wollte ich eigentlich vermeiden da ich evtl. sonst wieder was falsches sagen koennte...
 
E

ExitUser

Gast
#9
Ich möchte dir nichts falsches raten, aber ich würde es so machen.

Ich würde die Antwortseite vorab als Fax schicken (bekommt man ja eine Sendebestätigung)
Auf diese Antwortseite würde ich dann noch schreiben, dass ich die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung am xxx beim Massnahmeträger eingereicht habe, die wohl mitlerweile der Arge vorliegen sollte (oder so ähnlich).

Wenn ich dann die Möglichkeit hätte zur Post zu kommen würde ich das Ganze nochmal per Einschreiben mit Rückantwort schicken.

Außerdem würde ich mir von allen Schreiben (auch von der Krankmeldung) immer eine Kopie machen und immer von der Arge oder dem Massnahmeträger als erhalten abstempeln lassen.

Beim Callcenter würde ich noch eben anrufen und sagen sie möchten bitte notieren, dass ich zum geladenen Termin nicht erscheinen kann eben wegen Krankschreibung.
Wenn du nicht telefonieren möchtest sollte ein Fax und Einschreiben reichen.

Vielleicht kennt sich ein anderer User besser aus und kann dir noch etwas raten.

Viel Glück und gute Besserung
 

connyEva

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#10
2. HILFE-RUF, Trotz Krankmeldung zur ARGE Termin?

Sorry brauch nochmal dringend Rat. Tut mir leid wenn ich nochmal frage.

Falls ich trotz Krankschreibung (4 Monate schon) doch zur ARGE gehe,
damit ich nicht Angst habe jeden Tag erneut einen Brief zu erhalten.
Aufschiebung wird mich auch nervlich fertig machen, da ich gar nicht weiss was der jetzt wieder vorhat mit mir.


1. Einladung war vor 2 Wochen, hab Arzt anrufen lassen, dass ich nicht kommen kann, jetzt ist die 2. Einladung da.

Leide unter schweren Depressionen u. Schwerer Angst (war auch in psychosom.Klinik )
Haette aber seit 4Monaten in der qualif. Massnahme sein muessen, hatte da den Vertag unterzeichnet.

Der SB wuerde ja sehen das ich nervlich kaputt bin, hoffe ich jedenfalls.

Kann ich einfach immer nur auf Fragen die vom ARGE SB kommen, antworten
"ich weiss es nicht ", "ich kann Ihnen nicht in meinem Zustand antworten", "eigentlich sollte ich gar nicht hier sein beim Termin? "
Kann ich sagen dass ich weiter intensive Therapie brauche und in Ruhe erst gesund werden muss? Oder ist das schon zuviel gesagt?



Was koennte ich antworten um mich zu schuetzen???

Habe Angst davor falsch zu antworten. Und ich weiss auch nicht wie es weitergehen soll, weiss nur das ich unter Druck erst recht nicht funktioniere.


Ich muss Ruhe finden, und die ARge macht mich noch kraenker.


Oder ist es doch besser nicht zu gehen wenn ich eh krankgeschrieben bin???

Bitte schreibt mir, danke im voraus an alle.
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.412
Gefällt mir
2.098
#11
Moinsen connyEva,

  • es reicht wenn Du Dein Prob einmal hier postest - dreimal ist nich' nötich ...

  • das ist keine Jukebox hier...
In diesem Sinne...


:icon_wink:

 

connyEva

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#12
Sorry : Dies sind aber wichtige Fragen, falls ich doch hingehe:


Kann ich einfach immer nur auf Fragen die vom ARGE SB kommen, antworten
"ich weiss es nicht ", "ich kann Ihnen nicht in meinem Zustand antworten", "eigentlich sollte ich gar nicht hier sein beim Termin? "
Kann ich sagen dass ich weiter intensive Therapie brauche und in Ruhe erst gesund werden muss? Oder ist das schon zuviel gesagt?


Ich weiss doch nicht wie ich am besten reagieren soll ohne nachteile zu haben...
 
E

ExitUser

Gast
#13
Sorry : Dies sind aber wichtige Fragen, falls ich doch hingehe:


Kann ich einfach immer nur auf Fragen die vom ARGE SB kommen, antworten
"ich weiss es nicht ", "ich kann Ihnen nicht in meinem Zustand antworten", "eigentlich sollte ich gar nicht hier sein beim Termin? "
Kann ich sagen dass ich weiter intensive Therapie brauche und in Ruhe erst gesund werden muss? Oder ist das schon zuviel gesagt?


Ich weiss doch nicht wie ich am besten reagieren soll ohne nachteile zu haben...
Wenn ich so krank wäre und krankgeschrieben bin würde ich gar nicht hingehen!

Moinsen connyEva,

  • es reicht wenn Du Dein Prob einmal hier postest - dreimal ist nich' nötich ...

  • das ist keine Jukebox hier...
In diesem Sinne...


:icon_wink:

Hättest du auch einen guten Tip oder Ratschlag für connyEva?
 
E

ExitUser

Gast
#14
Sorry : Dies sind aber wichtige Fragen, falls ich doch hingehe:


Kann ich einfach immer nur auf Fragen die vom ARGE SB kommen, antworten
"ich weiss es nicht ", "ich kann Ihnen nicht in meinem Zustand antworten", "eigentlich sollte ich gar nicht hier sein beim Termin? "
Kann ich sagen dass ich weiter intensive Therapie brauche und in Ruhe erst gesund werden muss? Oder ist das schon zuviel gesagt?


Ich weiss doch nicht wie ich am besten reagieren soll ohne nachteile zu haben...
Es wurde nun sachon mehrfach geraten, während der AU nicht zu dem Termin zu gehen. Wenn du doch hingehen willst, warum fragst du erst nach Kosequenzen falls du nicht hingehst?
Also, nochmals ganz deutlich:
Du mußt während der AU N I C H T zu einem Termin der ARGE gehen!!!
Es entstehen dadurch keine Nachteile für dich, auch wenn der SB dir das weißmachen will.
Es sieht aber so aus, als wenn er dich schon soweit unter seiner Fuchtel hat, daß du aus Angst alles machst, was er will.
Also gehe hin und laß mit dir machen, was der will.
Aber beschwere dich später nicht, daß du keine Hilfe bekommen hast und du unter der ARGE so leiden mußt.
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#15
Es wurde nun sachon mehrfach geraten, während der AU nicht zu dem Termin zu gehen. Wenn du doch hingehen willst, warum fragst du erst nach Kosequenzen falls du nicht hingehst?
Also, nochmals ganz deutlich:
Du mußt während der AU N I C H T zu einem Termin der ARGE gehen!!!
Es entstehen dadurch keine Nachteile für dich, auch wenn der SB dir das weißmachen will.
Es sieht aber so aus, als wenn er dich schon soweit unter seiner Fuchtel hat, daß du aus Angst alles machst, was er will.
Also gehe hin und laß mit dir machen, was der will.
Aber beschwere dich später nicht, daß du keine Hilfe bekommen hast und du unter der ARGE so leiden mußt.
Damit ist alles gesagt !!!
 

Uschi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Feb 2010
Beiträge
17
Gefällt mir
1
#16
Moin,

erstmal Conny mach dir keinen Stress denn das macht das ganze noch schlimmer. Du mußt wie bereits oft genug gesagt während deiner krankschreibung nicht hingehen .
Ich würde mit meinem Arzt auch darüber reden das du dich von denen im Moment unter Druck gesetzt fühlst und ob er dort nicht für dich anrufen kann und deinem SB klarmacht das er dich solange in Ruhe läßt bis sich dein Zustand stabilisiert hat. Kommt auf den Arzt an ob er es macht oder nicht. Eigentlich reicht es die krankmeldung abgeben und den Termin gepflegt ignorieren (natürlich zur Sicherheit noch mal nachfragen ob die Krankmeldung angekommen ist).
Normalerweise meldet sich die Arge erst dann wieder wenn deine Krankmeldung ausgelaufen ist und dann solltest du auch stabil genug sein das durchzustehen. Kann allerdings sein das dein SB dich zum ärztlichen Dienst schickt. Aber bei solchen Krankheiten wird eigentlich immer nach Aktenlage entschieden.

Falls du dich doch entscheidest dahinzugehen.
Dein Sb wird bestimmt versuchen dich auszufragen,auf medizinische Sachen antwortest du einfach nur ob er eine medizinisch/pyscholgische Ausbildung hat, wenn nicht hat sich das ja erledigt und auf berufliche Dinge wie zb die Nichtteilnahme an der Maßnahme oder so " Was meinen Sie eigentlich warum ich krankgeschrieben bin" und dann stellst du das Gespräch deinerseits mit dem Verweis auf deine Krankheit ein

Die Entscheidung ob du hingehst oder nicht (immer zur Vorsicht absichern) kann dir keiner abnehmen aber so wie du schreibst würde ich dir raten nicht deinem SB gegenüber zutreten, sondern erstmal einen stabilen Zustand zu schaffen und dann langsam weitersehen.

So nun Gute Besserung
und kümmere dich erstmal um dich
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten