• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Muß ich meinen Ausbildungsvertrag dem Fallmanager aushändigen?

ThommyKa

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Jun 2014
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo,

bisher war ich immer ein stiller Mitleser, doch nun habe ich auch mal eine Frage.

Vorher ein paar Infos:

- war halbes Jahr arbeitslos, habe zum 01.09.2014 eine Ausbildung gefunden
- nach 2 Monaten habe ich den ersten Termin vom Fallmanager erhalten, den ich wegen Krankheit (Krankheitsbild erwähne ich nicht, man weiß ja nie wer mitließt :) ) abgesagt habe (telefonisch & postalisch mit AU)
- daraufhin habe ich eine Sanktion erhalten und einen zweiten Brief mit neuen Termin zeitnah nächste Woche
- den habe ich ebenfalls abgesagt wieder telefonisch & postalisch mit AU
- wieder Sanktion, gleiche Begründung
- dann habe ich eine Eingliederungsvereinbarung per Verwaltungsakt bekommen, mit der Aufforderung zum 1-Euro Job und 8 Bewerbungen immer zum Monatsende
- 1 Euro Job abgelehnt und Bewerbung fleißig geschrieben

Nun habe ich eine Ausbildungsstelle gefunden und den Vertrag unterschrieben, es per Veränderungsmitteilung und Anschreiben an besagten Fallmanager mitgeteilt. Die Post
brachte mir heute dann die Antwort: Das ich meinen Ausbildungsvertrag als Kopie einreichen soll!!! (ohne Rechtsfolgenbelehrung)

Daher meine Frage:

Bin ich verpflichtet diesen Ausbildungsvertrag einzureichen? Mir wurde vom besagten Jobcenter und Fallmanager null geholfen, eher wurden mir Steine in den Weg gelegt
(Keine Kurzfristigen Probearbeitstage) uvm.

Danke im voraus.

Mfg
TommyKA
 

Aras

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Jun 2012
Beiträge
572
Bewertungen
88
Hast du nichts gegen diese Sanktionen getan?!
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
du könntest schriftlich die Rechtsgrundlage für die Vorlage des Ausbildungsvertrages vom SB fordern...

wirst du aber nicht bekommen..weil es keine Rechtsgrundlage dafür gibt.

Der SB will die Kopie des Ausbildungsvertrages dafür nutzen, um sich selber in seiner Statistik ein Fleißkärtchen ausstellen zu können...

er wird scheinheilig rumtönen, dass er es war, der wieder erfolgreich einen jungen Menschen in eine Ausbildung gebracht hat....bei der Firma XYZ...

m.E. reicht es, wenn du die 1. Lohhnabrechnung...geschwärzt um den Namen des AG..bei JC vorlegst...wegen des Zuflußprinzips...

aber da kennen sich andere noch besser aus...da werden noch Antworten kommen..
 

ThommyKa

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Jun 2014
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hast du nichts gegen diese Sanktionen getan?!
na klar, das ist ja ein anderes Thema, wollte nur die Vorgeschichte erläutern

Der SB will die Kopie des Ausbildungsvertrages dafür nutzen, um sich selber in seiner Statistik ein Fleißkärtchen ausstellen zu können...

er wird scheinheilig rumtönen, dass er es war, der wieder erfolgreich einen jungen Menschen in eine Ausbildung gebracht hat....bei der Firma XYZ...
Das befürchte ich, daher will ich das umgehen! Das keine Rechtsfolgenbelehrung bei ist, hat mich sofort stutzig gemacht. Ich will auch nicht wieder sanktioniert werden und mich monatelang mit dem JC streiten.

Wie sollte ich nun reagieren?
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Du nimmst den Vorschlag von Anna B. und setzt ein winziges Schreiben auf, in dem Du das SB schriftlich nach den rechtlichen Grundlagen befragst (1 Satz). :icon_twisted:
Den zweiten Satz nutzt Du und teils das SB mit, es werde gerne die Kopie des Lohneingangs erhalten, wenn sie Dir denn vorliegt. :biggrin:

Auf das Schreiben, ziemlich oben kommt die Anmerkung: Per Fax voraus und dann die zwei Sätze mit ein wenich (wirklich wenich) Höflichkeit und Deine Unterschrift.
Dann das Schreiben faxen und den Zettel in einen Umschlag abschicken oder wenn Du Zeit hast ne Kopie fertigen und Dir beim SchoppCentre abzeichnen lassen. :icon_klatsch:
 

ThommyKa

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Jun 2014
Beiträge
5
Bewertungen
0
Du nimmst den Vorschlag von Anna B. und setzt ein winziges Schreiben auf, in dem Du das SB schriftlich nach den rechtlichen Grundlagen befragst (1 Satz). :icon_twisted:
Den zweiten Satz nutzt Du und teils das SB mit, es werde gerne die Kopie des Lohneingangs erhalten, wenn sie Dir denn vorliegt.
Das SB hat meine Veränderungsmitteilung akzeptiert, nur mein Fallmanager will den Vertrag sehen.

Also schicke ich dem Fallmanager nur den o.g. 2 Zeiler und gucke was passiert?

Sorry bin etwas durcheinander!
Danke für die bisher zahlreichen Antworten
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Bewertungen
3.811
Die Postbrachte mir heute dann die Antwort: Das ich meinen Ausbildungsvertrag als Kopie einreichen soll!!! (ohne Rechtsfolgenbelehrung)
Der SB wird schon wissen, warum er seine Forderung nicht mit einer Rechtsfolgebelehrung untermauerte....^^

Das von @Texter in #5 vorgeschlagene winzige Schreiben auf die unverschämte Forderung des FM lautet:
Hiermit fordere ich Sie gemäß Ihrer Beratungs -und Auskunftspflicht
§§ 13-15 SGB I auf, mir bis zum xx.xx. 2014 die gesetzliche Grundlage
für die Aushändigung meines Ausbildungsvertrages in Kopie zu benennen.
Wie @Anna B. bereits hinwies, der FM möchte sich unbedingt einen Vermittlungserfolg an die Brust heften. :cool:
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Wie @Anna B. bereits hinwies, der FM möchte sich unbedingt einen Vermittlungserfolg an die Brust heften. :cool:
Dann lasst uns TommyKa dabei unterstützen, sich schon in jungen Jahren dagegen zu wehren. Da hätte ne JC-Zeit gleich nen positiven Effekt. :icon_twisted:
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Bewertungen
422
Vorher ein paar Infos:

- war halbes Jahr arbeitslos,
Und was bist du jetzt?
habe zum 01.09.2014 eine Ausbildung gefunden
Was machst du bis da hin,ausser Leistung beziehen?

- 1 Euro Job abgelehnt und Bewerbung fleißig geschrieben
Trotz Ausbildungsplatz?

Daher meine Frage:

Bin ich verpflichtet diesen Ausbildungsvertrag einzureichen?
Wenn du noch Leistungen bekommst.:icon_pfeiff:

Dann stellt sich noch die Frage:Kannst du von der Ausbildungsvergütung leben?:icon_wink:
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Wenn du noch Leistungen bekommst
Auch dann geht den SB der Vertrag nichts an. Kann sogar gut sein, dass der beim Ausbildungsbetrieb anruft und da irgendwelchen Mist labert.
Wenn du noch Leistungen bekommst
Da ist dann primär nicht das JC für die Aufstockung zuständig.
 

ThommyKa

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Jun 2014
Beiträge
5
Bewertungen
0
Wenn du noch Leistungen bekommst.:icon_pfeiff:

Dann stellt sich noch die Frage:Kannst du von der Ausbildungsvergütung leben?:icon_wink:
nein, kann von der Ausbildungsvergütung nicht leben, dafür wurde ja auch Berufsausbildungsbeihilfe (BaB) beantragt.

Die Ausbildung habe ich erst nach der "Eingliederungsvereinbarung" gefunden, aber ohne zu tun des Jobcenters! Jetzt schreibe ich natürlich keine Bewerbungen mehr, das habe ich den FM mitgeteilt, daraufhin wollte er den Vertrag sehen!
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Die Ausbildung habe ich erst nach der "Eingliederungsvereinbarung" gefunden, aber ohne zu tun des Jobcenters!
Ein gutes Gefühl, stimmts? Ich gratuliere Dir. :icon_daumen:

Jetzt schreibe ich natürlich keine Bewerbungen mehr, das habe ich den FM mitgeteilt, daraufhin wollte er den Vertrag sehen!
OK, aber: das sehe ich ähnlich. Nur, so was teilt man den Teilchen von SBs und so besser nicht mit. Die verstehen schon ihren Job nicht, wie sollen die so was deuten? Je weniger man denen mitteilt, desto besser. Das hat mich das JC selber gelehrt... :icon_twisted:

Dann drück ich Dir für die Ausbildung mal einfach die Daumen! :biggrin:
 
Oben Unten