Muss ich Fragebogen der GKV bei Unfall ausfüllen ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

algfranz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2018
Beiträge
226
Bewertungen
83
Hallo,

nach Übermittlung der AU-Bescheinigung an die GKV fragt diese nun nach, ob es sich um einen Unfall handelt
und möchte, dass ein Fragebogenwerk ausgefüllt wird ?

Muss dem nachgegangen werden und welchen Hintergrund hat das ?

Mfg
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Muss dem nachgegangen werden und welchen Hintergrund hat das ?
Da es sich wohl kaum von alleine ausfüllt, wäre es schon nützlich es zu machen.
Die wollen halt prüfen, ob und wenn ja wen eventuelles Verschulden trifft.
Und das, um ggf. Regressansprüche prüfen zu können, wenn es einen tatsächlichen Verschulder geben sollte.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Warum willst du den Bogen nicht ausfüllen? Ich musste dies schon bei meinen, meiner Schwiegermutter (Familie?!?) und meines Sohnes auch machen.
Die Kasse hat u. U. einen Regressanspruch gegen den möglichen Schädiger. Da bist du zur Mitwirkung verpflichtet. Das wurde dir aber gesagt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten