• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Muß ich diese Stelle annehmen?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Knusperflöckchen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2007
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich habe vom Arbeitsamt eine Teilzeitstelle als Verkäuferin auf 400 Euro-Basis angeboten bekommen.

Eigentlich eine tolle Sache...aber der Fahrtweg für mich dort hin beträgt mit Bus und Bahn 1 1/2 Stunden. Leider habe ich kein Auto zur Verfügung.

Dazu kommt, das in diesem Geschäft, in dem ich mich vorstellen soll den ganzen Tag über laute Musik (Techno, etc...) abgespielt wird, das man sogar schon als Kundin irre wird und kaum sein eigenes Wort versteht. Wenn ich mir vorstelle, das ich dort den ganzen Tag über arbeiten soll......:icon_frown: :icon_frown: :icon_frown:

Was für eine Chance habe ich, mich auf diese Stelle nicht zu bewerben? Sollte ich mit meiner beraterin vom Arbeitsamt vorher noch einmal drüber sprechen?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo,

ich habe vom Arbeitsamt eine Teilzeitstelle als Verkäuferin auf 400 Euro-Basis angeboten bekommen.

Eigentlich eine tolle Sache...aber der Fahrtweg für mich dort hin beträgt mit Bus und Bahn 1 1/2 Stunden. Leider habe ich kein Auto zur Verfügung.

Dazu kommt, das in diesem Geschäft, in dem ich mich vorstellen soll den ganzen Tag über laute Musik (Techno, etc...) abgespielt wird, das man sogar schon als Kundin irre wird und kaum sein eigenes Wort versteht. Wenn ich mir vorstelle, das ich dort den ganzen Tag über arbeiten soll......:icon_frown: :icon_frown: :icon_frown:

Was für eine Chance habe ich, mich auf diese Stelle nicht zu bewerben? Sollte ich mit meiner beraterin vom Arbeitsamt vorher noch einmal drüber sprechen?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.
jo, sprich mal mit der SB darüber, Fahrzeiten von bis zu 2 1/2 (oder jetzt schon 3?) Stunden hin und zurück werden meist als "zumutbar" angesehen und da könntest Du auch mal nachfragen.

Einfach mal (am Besten mit Beistand) nachfragen und das Ergebnis hier wieder bekannt geben. :)

Aber nicht erst auf das Gespräch warten sondern wenn der Vorstellungstermin vorher ist , hingehen sonst können Sanktionen eintreten. (mal so rein "Rechtlich" gesehen)
 

Gabi16

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Mrz 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#3
Arbeitsweg und Arbeitsbedingungen sind nicht gerade Topp, aber bei lichte besehen (außer bei gesundheitlichen Bedenken) ist es schlecht mit einer Ablehnung.
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#4
Es gibt doch immer Mittel und Wege, wie man sich vor der Arbeit drücken kann, ohne dabei seinen Sachbearbeiter aufzuwecken.
Zeige dich halt beim Vorstellungsgespräch sehr interessiert. Mache einen richtig guten Eindruck. Kleide dich so, als wolltest du den Kirchgänger raushängen lassen. Und dann kommt das Untragbare: Du fühlst dich unbeobachtet (Kamera oder weiteren Mitarbeiter hast du leider nicht gesehen) und bohrst dir in die Nase, täuscht an einer geeigneten Stelle eine Allergie vor (Staub, Duft, Pflanzen, Tiere oder so), Fragst bei der ersten Begegnung (also direkt nachdem der Laden betreten wurde) nach der Toilette oder lässt dir etwas andres einfallen, was nicht so offensichtlich ist. Dein großes Interesse ist da, aber du kannst die Arbeit nicht annehmen, ohne es aber auszusprechen. Der Arbeitgeber muss darauf kommen!

Kaum zu glauben. Es gibt wirklich Millionen von Menschen in Deutschland die arbeiten wollen; müssen sich aber derartige Tricks einfallen lassen, weil sie sich sonst durch Niedriglohn, Schikane oder Benachteiligungen zur Sklaverei bekennen.
 

ofra

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#5
die idee mit dem nasepopeln ist ja richtig gut! ... und dann mal einen richtig schönen großen popel rausholen, nachdenklich betrachten, ein wenig daran schnuppern, genussvoll drauf rumkauen ... oder noch besser: gut sichtbar auf die tischplatte im büro des AG kleben ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten