Muss ich der Agentur für Arbeit beim morgigen Präsenztermin meine Bewerbungsunterlagen in ausgedruckter Form vorlegen?

Murmel266

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Juli 2020
Beiträge
133
Bewertungen
77
Am 18.05. habe ich ein Telefonat mit meiner Arbeitsvermittlerin geführt (ich weiß, dass war nicht schlau). In diesem Telefonat teilte sie mir mit, dass ich eine Liste mit Eigenbemühungen zu führen hätte sowie per Email in den nächsten zwei Wochen meine Bewerbungsunterlagen vorzulegen hätte.
Letzte Woche bekam ich eine Einladung mit RFB zur einem Präsenztermin für Morgen. In dieser Einladung steht, dass ich die Liste meiner Eigenbemühungen sowie Bewerbungsunterlagen in ausgedruckter Form vorzulegen haben. Wie oft wollen die den meine Bewerbungsunterlagen noch sehen? Ist das überhaupt erlaubt? Kann ich denen untersagen mein Profil für Arbeitgebersuche online zu stellen?
Vielen Dank für eure Mühe!
 

Alter-Sack

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Februar 2020
Beiträge
37
Bewertungen
72
Hallo Murmel266,

ich habe lediglich einen anonymen Lebenslauf vorgelegt, den hat mein SB nach einer kurzen Diskussion so akzeptiert. Auf keinen Fall Zeugnisse vorlegen.
Mein Bewerberprofil habe ich auf intern anonym stellen lassen, so dass keine neugierigen Nachbarn und Arbeitgeber Zugriff haben.
Um das Profil sehen zu können, muß man kein Passwort eingeben und bei mir war es tatsächlich so, dass ein neugieriger Nachbar sich mein Profil angesehen hat. Anschließend hatte er nichts besseres zu tun, als mein Profil auszudrucken und es seinen Gästen bei verschiedenen Anlässen zu zeigen.
Bei intern anonym haben nur die Sachbearbeiter Zugriff. Ganz löschen lassen geht wohl nicht.
 
Oben Unten