Muss ich bei der Reha-Beraterin eine AU vorlegen, da ich nun doch nicht zur Beratung möchte, kann mir jemand einen Hinweis geben? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

G

Gelöschtes Mitglied 67474

Gast
Bin neu hier, hab mich extra wegen diesem Test hier gerade angemeldet.

Meine Frage, wenn man zugestimmt hatte in der Reha-Beratung der Afa und sonst mit der Afa direkt nichts zu tun hat, weil man ALG2 vom JC bekommt und dann doch nicht hinwill, weil man ja nicht verpflichtet ist: Muss man dann aber trotzdem eine AU (Krankmeldung) der Reha-Beraterin vorlegen, weil die Frau einem dann letztendlich ja "vermittelt" hatte zu dieser "Fachabteilung" also diesem komischen Berufspsychologischen Service?!?!

Mich stresst das jetzt total ich hatte vor vielen Jahren diesen Blödsinn schon machen müssen. Da wurde auch irgendwas geschrieben, dass ich ja einfache Lagertätigkeiten machen soll und ich kam mir unendlich idiotisch wie der letzte Mensch vor. Das scheint ja Taktik zu sein. Immerhin ist man ja so blöd und lässt sich auf diesen Schwachsinn ein, wenn ich Eure Kommentare so lese.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.415
Hallo pfennigabsatz und :welcome:

Du hast sicherlich übersehen, das der andere Thread von 2016 war...................

Daher ist es wenig zielführend bzw. unhöflich ist, den Faden eines anderen Nutzers mit eigenen Fragen zu kapern, habe ich mir erlaubt mit Deinem Beitrag ein eigenes Thema zu starten ...

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.049
Bewertungen
21.151
Was steht denn in der Einladung?

Kannst du die mal vollständig anonymisiert hier einstellen?

Gehts nun um den psychotest, die reha abteilung oder worum?
 
Oben Unten