Muss die Arge die Vorstellungskosten zahlen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

euroro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2007
Beiträge
22
Bewertungen
5
mein Arbeitsvermittler hat mir neulich einfach ein halbes Dutzend Jobangebote bei Zeitarbeitsfirmen in die Hand gedrückt, mit der Aufforderung, mich dort zu bewerben. Das habe ich natürlich auch getan, ich komme meinen Verpflichtungen nach. Nun ist es aber so, dass ich zu allen Firmen zum Vorstellungsgespräch fahren soll. Das mach ich natürlich auch gerne, aber die Fahrkosten zu den in verschiedenen Kreisstädten befindlichen Zeitarbeitsfirmen betragen mindestens 100 Euro! Das Jobcenter reagiert nicht auf die Bitte, die Übernahme der Kosten zu bestätigen. Und die Zeitarbeitsfirmen zahlen auch nicht. Was nun? Ich habe leider keine 100 Euro übrig. Kann ich Ärger bekommen, wenn ich mich vor einer Übernahmebestätigung nicht vorstelle?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Hast Du das schriftlich beantragt? Wenn die nicht aus dem Quark kommen, dann kannst Du Dich eben nicht vorstellen. Vorfinanzieren kann man das ja nicht aus dem Regelsatz.

Edit: Du musst das aber schriftlich und nachweislich beantragen. Nur dann hast Du etwas in der Hand, falls die sanktionieren wollen.
 

euroro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2007
Beiträge
22
Bewertungen
5
ja, habe es schriftlich beantragt. Ich werde einfach warten bis sie mir die Übernahme bestätigen und die Zeitarbeitsfirmen so lange vertrösten. Danke!
 
Oben Unten