• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Muss ausziehen - Wohnungen zu teuer

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sven2008

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jan 2009
Beiträge
85
Bewertungen
1
Hallo,

ich muss bis spätestens 31.7.2009 aus meiner derzeitigen Wohnung raus sein, nun suche in schon eine ganze Weile nach einer neuen Wohnung. Leider gestaltet sich die Wohnungssuche bei mir äußerst schwierig.

- Schufa
- Privatinsolvenz

Das sind so ziemlich für jede Genossenschaft K.O. Kriterien wo ich grundsätzlich abgelehnt werde.

Ich habe nun eine 2 Zimmer Wohnung mit 46qm besichtigt, welche allerdings 390€ Kosten würde zzgl. Heizung und Strom. 358€ sieht die ARGE hier in Nürnberg als höchstgrenze an. Somit liege ich 32€ über dem "Limit" welches ich allerdings aus meinem Regelsatz bezahlen würde.

Nun ist es ja so, das wenn die KDU nicht angemessen ist, wird keine Kaution bezahlt. Zusätzlich handelt es sich hierbei um eine Makler Wohnung wo auch noch Provision anfallen würde.

Da dies aber meine einzige möglichkeit ist, um eine Wohnung zu bekommen (von Privat) bleibt mir nichts anderes übrig.

Andere Wohnungen finde ich kaum, vorallem benötige ich dringend eine 2 Zimmer Wohnung, da meine Freundin mit Kind am Wochenende regelmässig bei mir ist.

Was für möglichkeiten habe ich, dass der ARGE so beizubringen, das sie darauf eingehen und mir diese Wohnung genehmigen?

gruß
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Hallo,

ich muss bis spätestens 31.7.2009 aus meiner derzeitigen Wohnung raus sein,(warum?)
nun suche in schon eine ganze Weile nach einer neuen Wohnung. Leider gestaltet sich die Wohnungssuche bei mir äußerst schwierig.

- Schufa
- Privatinsolvenz

Das sind so ziemlich für jede Genossenschaft K.O. Kriterien wo ich grundsätzlich abgelehnt werde.

Ich habe nun eine 2 Zimmer Wohnung mit 46qm besichtigt, welche allerdings 390€ Kosten würde zzgl. Heizung und Strom. 358€ sieht die ARGE hier in Nürnberg als höchstgrenze an. Somit liege ich 32€ über dem "Limit" welches ich allerdings aus meinem Regelsatz bezahlen würde.

Nun ist es ja so, das wenn die KDU nicht angemessen ist, wird keine Kaution bezahlt. Zusätzlich handelt es sich hierbei um eine Makler Wohnung wo auch noch Provision anfallen würde.

Da dies aber meine einzige möglichkeit ist, um eine Wohnung zu bekommen (von Privat) bleibt mir nichts anderes übrig.

Andere Wohnungen finde ich kaum, vorallem benötige ich dringend eine 2 Zimmer Wohnung, da meine Freundin mit Kind am Wochenende regelmässig bei mir ist.

Was für möglichkeiten habe ich, dass der ARGE so beizubringen, das sie darauf eingehen und mir diese Wohnung genehmigen?

gruß
WBS beantragen,ARGE schriftl.über Zusammenzug informieren und Wohnungs Umzug beantragen.
sonst bist du in jetztiger Wohnung zu belassen.
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Bewertungen
344
Warum "musst" Du ausziehen??

Die Idee einen Teil der Miete (KdU) aus dem Regelsatz zu bestreiten, halte ich für nicht diskutabel. Du übernimmst damit einen heute unbekannten Wert. Ggf. heisst das in Zukunft hungern.

Wenn es zum ARGE-Preis keine Wohnung für Dich gibt, dann stimmt was mit dem aufgerufenen Preis nicht. Da wird ARGE nachbessern müssen.
 

Sven2008

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jan 2009
Beiträge
85
Bewertungen
1
"Muss" ausziehen weil die Wohnung eigentlich zur WG auflösung zum 31.1. eigentlich schon gekündigt war und sich die genossenschaft ausnahmsweise auf ne verlängerung bis 31.7 eingelassen hat.

Ich will ja nicht auf ewig Arbeitslos bleiben und wenn ich wieder Arbeite kann ich mir diese 32€ mehr auch leisten. Für den Preis was die ARGE vorgibt bekomme ich vielleicht eine 1 Zimmer Wohnung mit 40qm aber ich habe eine kleine Tochter allein deshalb schon weil diese sowie meine Freundin an den Wochenenden bei mir ist benötige ich 2.

Außerdem ziehe ich nächstes Jahr mit meiner Freundin und Kind zusammen, nach möglichkeit sollte die Wohnung dann auch noch ausreichen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten