• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Muss Arzt über Grund Krankmeldung Auskunft geben, wenn JC anruft?

Ah4entheater

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Dez 2013
Beiträge
1.118
Bewertungen
1.034
Hallo zusammen,

ich war beim Arzt und habe eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für eine Woche erhalten.

Hier im Forum habe ich zu konkret meiner folgenden Fragen bisher nichts gefunden.


1) Muss mein Arzt über den Grund der Krankmeldung Auskunft geben, WENN das JC bei ihm - ohne mein Wissen! - anrufen sollte?

2) Kann der Arzt also - ohne mein Wissen - einfach so die Schweigepflicht entbinden und dem JC Auskunft erteilen?

3) Könnte das JC mich "zwingen" die Schweigepflicht zu entbinden, wenn die um jeden Preis die Offenbarung meines Krankheitsgrundes wissen wollen?

4) Kann das JC ergänzend zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ein Attest - auch bei einer nur kurzen Zeit der Krankmeldung von einer Woche - "zwingend" verlangen?

Ich hatte es bisher so verstanden, dass

1) es ausreicht beim JC eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nachzuweisen
2) die Schweigepflichtentbindung von mir verweigert werden darf
3) es daher keine Grundlage für eine Sanktionierung geben kann


Danke für hilfreiche Hinweise :danke:
 
E

ExitUser

Gast
1-4 ganz klares Nein.

Diagnosen haben im JC nichts zu suchen.
Und der Arzt würde sich strafbar machen, wenn er die Schweigepflicht verletzen würde.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Es geht dem Sb nichts an, warum Du krank geschrieben bist.
Selbst der med. Dienst darf dem SB nicht sagen, welche Krankheit Du hast, sondern nur, ob und wie weit Du arbeitsfähig bist.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Frage 1-3: Nein.
Frage 4: Die Vorlage einer Wegeunfähigkeits-Bescheinigung (Terminwahrnehmungsunfähigkeit) kann verlangt werden.
Zwingen geht sowieso nicht.
Ob bei 1 Woche, weiß ich nicht. Es geht dabei nur um die Zeit des Meldetermins, der wird aber selten 1 Woche dauern.

Der Arzt kann sowieso nur VON der Schweigepflicht entbunden werden---also von dir. DU könntest deinen Arzt von der Schweigepflicht entbinden. DANN darf der alles verraten.
Selber kann und darf der das nicht.
Es sei denn, die Polizei befragt ihn.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Es sei denn, die Polizei befragt ihn.
Nö,auch dann ganz bestimmt nicht.

Der Grundsatz, die Privat- und Intimsphäre des Patienten zu schützen, gilt auch für verstorbene Menschen. „Die Schweigepflicht ist so umfassend, dass ein Arzt nicht einmal der Polizei, dem Ehepartner oder Arbeitgeber eines Patienten die Frage beantworten muss, ob dieser an einem bestimmten Tag in seinem Wartezimmer saß“
Auch vor Gericht hat der Arzt ein Zeugnisverweigerungsrecht. Er kann nicht gezwungen werden, einen Patienten zu belasten.

,
Wo ärztliche Schweigepflicht ihre Grenzen hat | Apotheken Umschau

Ausserdem darf SBchen überhaupt und schon garnicht beim Arzt anrufen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792

Ah4entheater

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Dez 2013
Beiträge
1.118
Bewertungen
1.034
Frage 4: Die Vorlage einer Wegeunfähigkeits-Bescheinigung (Terminwahrnehmungsunfähigkeit) kann verlangt werden.
Zwingen geht sowieso nicht.
Ob bei 1 Woche, weiß ich nicht. Es geht dabei nur um die Zeit des Meldetermins, der wird aber selten 1 Woche dauern.
Sprich, NACH dem Nachweis der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung KANN noch zusätzlich zu dieser AU eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung verlangt werden?
Was, wenn ich die nicht liefern würde, hat dann das JC doch das Recht zu sanktionieren, wenn ich ja nicht "gezwungen" werden kann, eine WU-Bescheinigung zu liefern?

Ich dachte, dass eine AU vollkommen ausreicht. Und wenn, müsste doch dass das JC VORHER schriftlich aufklären, DASS bei der NÄCHSTEN Krankmeldung AUCH ein Attest zu liefern ist.

Weiß hier jemand mehr?


Ausserdem darf SBchen überhaupt und schon garnicht beim Arzt anrufen.
Das hat der aber mal letztes Jahr gemacht!

Wie dagegen vorgehen, wenn der das wieder machen sollte? Widerspruch geht ja nicht, mangels VA ...
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Ich dachte, dass eine AU vollkommen ausreicht. Und wenn, müsste doch dass das JC VORHER schriftlich aufklären, DASS bei der NÄCHSTEN Krankmeldung AUCH ein Attest zu liefern ist.

Weiß hier jemand mehr?
Abgesehen davon, ob das Verlangen einer Wegeunfähigkeitsbescheinigung(Attest) rechtens ist, muss Dir das JC schriftlich mitteilen, dass sie die haben will und sie muss auch die Übernahme der Kosten dafür zusagen.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Nunja, die Apotheken-Umschau, ein sehr kompetentes Erzeugnis.
Ähnlich der Bäckerblume.
Ist Dir diese Quelle genehmer ?

Die Schweigepflicht gilt gegenüber jedem. Das sind z. B. auch Angehörige eines Betroffenen (auch von Minderjährigen, wobei hier Alter und Einsichtsfähigkeit zu berücksichtigen sind), Berufskollegen und Vorgesetzte des Schweigepflichtigen, soweit diese nicht selbst mit der Bearbeitung des konkreten Falles des Betroffenen befasst sind, die eigenen Freunde und Familienangehörige des Verpflichteten, die Massenmedien und abhängig von gesetzlichen Regelungen: Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht.

Mit der Verschwiegenheitspflicht geht in vielen Fällen ein Recht zur Zeugnisverweigerung vor Gericht einher, auf das sich die Verpflichteten berufen können (in Deutschland z. B. § 53 StPO im Strafverfahren oder § 383 ZPO im Zivilverfahren).
Verschwiegenheitspflicht ? Wikipedia

Oder diese Quelle :

II. Aussagen gegenüber der Polizei und der Staatsanwaltschaft
Anfragen der Polizei oder der Staatsanwaltschaft zur Behandlung eines Patienten darf der
Arzt nur beantworten, wenn

1.
der Patient ihn von der Schweigepflicht entbunden hat oder
2.
ein Fall des sog. rechtfertigenden Notstandes gemäß § 34 StGB vorliegt.
Die ärztliche Schweigepflicht umfasst auch die Identität der Patientin/des Patienten und ins-
besondere die Tatsache ihrer/seiner ärztlichen Behandlung.
http://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/40merkblaetter/10merkblaetter/schweigepflicht-gewalt.pdf
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Sprich, NACH dem Nachweis der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung KANN noch zusätzlich zu dieser AU eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung verlangt werden?
Ja.
Was, wenn ich die nicht liefern würde, hat dann das JC doch das Recht zu sanktionieren, wenn ich ja nicht "gezwungen" werden kann, eine WU-Bescheinigung zu liefern?
Lass das doch mit dem Zwingen mal weg.
Das JC kann niemanden zwingen. Es kann dann mal keine Leistungen zahlen.
Sanktioniert werden würdest du nicht.
Weil die Vorlage nicht zu deinen Pflichten nach § 31 SGB II gehört.
ABER:
Es gibt einen ganzen Haufen recht unterschiedlicher Threads zur Thematik mit der WU-Bescheinigung.
Man kann deine Leistungen z.b. ganz oder tw. versagen/entziehen, weil du nach Meinung des JC nicht mitwirkst.
Eine Mitteilung oder ein Attest, aus dem hervorgeht, daß du aus gesundh. Gründen nicht in der Lage bist, am xx. um xx Uhr im JC einen Meldetermin wahrzunehmen---das wäre sowas Mitwirkendes.
Wenn das dein Arzt nicht schreibt, dann hält er es für möglich und auch zumutbar.
Dann geh lieber hin.
AU ist eben nicht gleich AU.

Ich dachte, dass eine AU vollkommen ausreicht. Und wenn, müsste doch dass das JC VORHER schriftlich aufklären, DASS bei der NÄCHSTEN Krankmeldung AUCH ein Attest zu liefern ist.
Da weißt du mehr als ich.
Im VORFELD??
Die nächste AU kann doch eine ganz andere sein (kleine Grippe statt 2 gebrochene Beine) und warum sollte im Vorfeld das JC jemanden verdächtigen, daß der wohl wieder nicht kommt, also lieber gleich ne WU-B. fordern...
Nö, so gehts nicht.

Aber vielleicht weiß da einer mehr------
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Ist wie das Beichtgeheimnis.
Der Pfarrer darf auch nichts sagen, nicht mal dem Gericht gegenüber.

Lediglich seinem obersten Dienstherrn gegenüber ist er verpflichtet.
 

Ah4entheater

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Dez 2013
Beiträge
1.118
Bewertungen
1.034
Zur ominösen Wege-/Reiseunfähigkeitsbescheinigung, die von den JC rechtswidrig gefordert wird, guckst du hier:
Danke, aber die Links führen bei mir (mit diversen Browsern) ins Off ... und unter "Allgemeine Fragen" und über die "Suche" finde ich die Beiträge nicht ... ich suche weiter ...
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Ich hab die wie normalen Text (nicht als Textlink) markiert und kopiert und inne Suchmaschine gepöppt und das funktionierte bei mir. :icon_knutsch:
 
Oben Unten