Müssen wir bei Renten Eintritt unseren zu grossen Bauernhof verkaufen wenn wir gleichzeitig Grundsicherung beziehen müssen?

Arkansas

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2020
Beiträge
6
Bewertungen
0
Wir (2 Erwachsene) haben vor einen alten Bauernhof zu kaufen, ohne Kredit. Es hat eine grosse Fläche(250m²) und 7000m² für die Tierhaltung. Nun, falls wir in dem Rentenalter auf H4 Bezüge angewiesen sind, wäre der Hof viel zu gross und müsste verkauft werden? Es ist natürlich so dass uns dann nicht mehr Lebensunterhaltkosten entstehen würde als in einer Stadtwohnung, und dass der Verkauf normalerweise nur sehr unter Wert wäre.
Falls man 1 Teil der Fläche nicht saniert und sie unbewohnbar bleibt, zählt dann die Gesamtfläche oder die bewohnbare Fläche zum diesen erlaubten 90m²? Das Grundstück könnte man dann u.U. verpachten..
Alternativ könnten wir uns vorstellen das Haus zur Hälfte abzureissen um auf die Wohnfläche zu kommen?

Ich freue mich über alle Rückmeldungen!
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.616
Bewertungen
17.689

Moderation Themenüberschrift:

Hallo ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.


Stell dir einfach folgende Situation vor und frage dich selbst, ob du so auch mit deinen Mitmenschen kommunizierst:

Elo: "Hey du, ich brauch mal Hilfe."
Helfer: "Was gibt's denn?"
Elo: "Was tun bei zu grossem Bauernhof?"
Helfer: "????.Worum geht es dir da jetzt genau?.... Und wie ist jetzt deine Frage?...."
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.616
Bewertungen
17.689
Momentan haben wir Einkommen als Selbstständige, doch es wird nicht für die Rente reichen. Wir sind Ende 30.
Meinst du nicht das dann diese Fragestellung ein wenig verfrüht ist ?
Es hat hier niemand eine Glaskugel die euch sagen was für Leistungen es in 20-25 Jahren noch gibt. Bis dahin kann sich alles ändern.
 

Linuxfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 November 2014
Beiträge
769
Bewertungen
345
Nun, falls wir in dem Rentenalter auf H4 Bezüge angewiesen sind, wäre der Hof viel zu gross und müsste verkauft werden?
Das ist eine Frage der Angemessenheit bei der Grundsicherung. Bestimmtes Vermögen in Form von Immobilien wird nicht berücksichtigt. Ich fürchte aber, dass der Hof dann doch zu groß ist.

Ich selbst werde ich die gleiche Situation kommen und habe mir eine 34m² Eigentumswohnung gekauft, die (Stand heute) unter das Schonvermögen fällt.

Wie lange ist es bei euch noch zur Rente? Wird diese in den kommenden Jahren eintreten? Wer weiß was aus der Grundsicherung in 10-20 Jahren wird. Haben wir dann vielleicht ein bedingungsloses Grundeinkommen? Schonvermögen wird noch weiter gesenkt? Das weiß letztendlich niemand…
 

Arkansas

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2020
Beiträge
6
Bewertungen
0
Ja das ist möglich selbstverständlich, ich gehe davon aus dass es immer weniger Sozialleistungen geben wird, wir möchten nur natürlich nicht im Alter alles verlieren..
 

Mutant

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Oktober 2020
Beiträge
49
Bewertungen
58
Was spricht dagegen, sich in die (Bio-) Landwirtschaft so richtig reinzuknien, um vielleicht den Absprung vom Erwerbsleben zu schaffen und Vollzeitlandwirt zu werden? Hilfreich ist, sich über die zahlreichen Fördermöglichkeiten einen Überblick zu verschaffen. Gerade im Bio-Bereich geht doch einiges. Und wer gute Ideen hat ("Gemüsekiste", "Schul-Bauernhof", "Bio-Fleisch") kommt doch locker auch durch jede Krise.
 

Arkansas

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2020
Beiträge
6
Bewertungen
0
Bis zur Rente müssten es so 25-30 Jahre sein.
Ja das Land ist teilweise auch für Selbstversorgung gedacht, 7000m² würden aber denke ich nicht für eine Landwirtschaft reichen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.040
Bewertungen
18.085
@ Arkansas

ich stelle dir mal diesen Link aus dem Forum rein, da findest du einige Hinweise, dennoch solltest du beachten,
das keiner in Jahre vorausschauen kann und es ggf. Änderungen im Sozialenbereich geben wird, ebenso bei der
DRV.

 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.444
Bewertungen
28.176
Momentan haben wir Einkommen als Selbstständige, doch es wird nicht für die Rente reichen. Wir sind Ende 30.
Das wird zwar knapp, aber statt irgenwelche Bauernhöfe u kaufen würse ich lieber darüber nachdenken, wie man noch genug Rücklagen für das Alter bilden kann, damit man dann eben nicht auf Soziallleistungen angewiesen ist.
 

Arkansas

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2020
Beiträge
6
Bewertungen
0
Das wird zwar knapp, aber statt irgenwelche Bauernhöfe u kaufen würse ich lieber darüber nachdenken, wie man noch genug Rücklagen für das Alter bilden kann, damit man dann eben nicht auf Soziallleistungen angewiesen ist.
Das könnte man wahrscheinlich im Normalfall sagen, doch in unserem Fall wird kein Kredit aufgenommen, sondern nur eine Immobilie auf andere getauscht. Die Fläche wird dann eben grösser sein, weil auf dem Land. Und es ist eben eine Immobilie die man im Alter mietfrei bewohnen kann, mit einigen Vorteilen für das Arbeitsleben.
Ich würde definitiv nicht das Kapital für die Miete ausgeben, damit es sich in der Luft auflöst.
 
Oben Unten