Müntes Vorschläge - häh?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

tamtitomto

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2006
Beiträge
4
Bewertungen
0
Wenn man einem ALGII-Empfänger bei 1000 Euro Hinzuverdienst die Sozialabgaben erlässt, ergibt sich ein rechnerischer Vorteil von 20 Euro im Monat (bei ca. 20 % AN-Anteil = 200 Euro, anrechnungsfrei von 800 - 1000 Euro = 10 %, also 20 Euro). Wahrlich ein großer Anreiz. Ich warte schon auf die Grausamkeiten, die zur Kompensation dieser famosen Verbesserung eingeführt werden.

Das Problem sind offensichtlich nicht die Sozialabgaben, sondern die Anrechnung des Nettoverdienstes. Was soll dann diese Riesenkampagne von Münte und den Sozies. Können die nicht rechnen? Oder ist das die Chance ihnen zu zeigen, dass es nur mit einem Grundeinkommen funktioniert, wo jeder hinzuverdiente Euro einen echten Anreiz darstellt, auch mit Sozialabgaben?

Soll ich mal Münte einen offenen Brief schreiben und ihm das vorrechnen, bringt das was? Liegt es vielleicht wirklich an der mangelnden Bildung? Merkel hat ja neulich auf der PK in seinem Beisein so merkwürdige Andeutungen gemacht.
 
E

ExitUser

Gast
tamtitomto meinte:
Wenn man einem ALGII-Empfänger bei 1000 Euro Hinzuverdienst die Sozialabgaben erlässt, ergibt sich ein rechnerischer Vorteil von 20 Euro im Monat (bei ca. 20 % AN-Anteil = 200 Euro, anrechnungsfrei von 800 - 1000 Euro = 10 %, also 20 Euro). Wahrlich ein großer Anreiz. Ich warte schon auf die Grausamkeiten, die zur Kompensation dieser famosen Verbesserung eingeführt werden.

Das Problem sind offensichtlich nicht die Sozialabgaben, sondern die Anrechnung des Nettoverdienstes. Was soll dann diese Riesenkampagne von Münte und den Sozies. Können die nicht rechnen? Oder ist das die Chance ihnen zu zeigen, dass es nur mit einem Grundeinkommen funktioniert, wo jeder hinzuverdiente Euro einen echten Anreiz darstellt, auch mit Sozialabgaben?

Soll ich mal Münte einen offenen Brief schreiben und ihm das vorrechnen, bringt das was? Liegt es vielleicht wirklich an der mangelnden Bildung? Merkel hat ja neulich auf der PK in seinem Beisein so merkwürdige Andeutungen gemacht.

Welche Anrechnung?

Soviel ich weis, sind das sozpfl. Beschäftigungen und die werden nicht aufs ALG2 angerechnet, weil man da keins mehr bekommt, sondern nur diesen "Lohn".
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten