Müntefering will Reiche zur Kasse bitten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Steuern rauf für Spitzenverdiener: SPD-Chef Müntefering fordert in der Wirtschaftskrise einen Solidarbeitrag der Wohlhabenden. "Die Reichen werden mehr bezahlen müssen", sagte er dem SPIEGEL. In der Großen Koalition ist damit Streit programmiert...

Höhere Steuern: Müntefering will Reiche zur Kasse bitten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

(Man bereitet schon mal die Wahlkampfthemen vor die man dann im Anschluss wieder wie von Zauberhand vergisst. Nach dem Motto: "Man soll Politiker nicht daran messen, was sie vor Wahlen versprechen":icon_kotz::icon_kotz:)

Gruss

Paolo
 
R

Rounddancer

Gast
Leider nur das übliche Wahlkampfgeplänkel. Sobald die Wahlkämpfe vorbei sind, haben bei der SPD wieder Seeheimer Kreis und ggf. Toskanafraktion das Sagen,- und Franz M. ist dann wieder Zehenatmer bei denen und den Reichen.

Es sei denn, Die Linke käme bei allen Wahlen auf Ergebnisse, die ohne Wenn und Aber als Wahlerfolg zu bezeichnen wäre. Denn dann müßten Franz M. und Co. sich sputen.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Da habe ich doch verpasst, dass Münte zu der LINKEN gewechselt ist!?:icon_party:
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
Na ja irgendwie muß die SPD ja was versuchen, um im Sept nicht an der 5% Hürde zu scheitern.:icon_smile:

LG
Hexe
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
1.896
Bewertungen
149
Dabei war es die SPD auch Münte welche die Steuern für Reiche gesengt haben. Sie bumsen mit den Kopp an die Wand.
 
E

ExitUser

Gast
Warum schickt man den alten Mann nicht endlich in (Volks-)Rente? Der scheint ganz offensichtlich senil zu sein, der Arme!
 

nixmehrzuverlieren

Elo-User*in
Mitglied seit
20 März 2006
Beiträge
118
Bewertungen
0
Warum schickt man den alten Mann nicht endlich in (Volks-)Rente? Der scheint ganz offensichtlich senil zu sein, der Arme!
Wieso Rente? Der soll die gleiche Verzweiflung spüren, die er verordnet. Der soll sich mindestens ganz genauso oft übermenschlich anstrengen müssen, die ganze Scheisse nicht an die Wand fahren zu lassen, denn das ist die Richtung, die sein Programm vorgibt. Der soll genauso einen gesundheitlichen Schaden erleiden, der den Rest seines Lebens zur Hölle macht. Drangsaliert ihn bis er nicht mehr will, nicht mehr kann und noch weit darüber hinaus.

Das passiert hier tausendfach im Land, auch mit Menschen, die mal Leistungsträger waren, womit sollte er besseres verdient haben?


--------------------------------------------------------------------------
persönliche Meinung
 
F

FrankyBoy

Gast
Der drittklassige Volksverräter mit dem Charme des "letzten Taunusfahrers" ist doch so etwas von verlogen und den Mächtigen dieses Landes in den aller Wertesten kriechend, dass es nicht mehr aus zu halten ist.

Wir erleben doch gerade die Konsequenzen die er mit seiner Schweinepolitik verursacht hat - aktuelle Umfragen zufolge liegt die SPD derzeit bei etwa 23% und ich denke, dass bis zu Wahltag da noch einiges abhanden kommen wird, denn die Auswirkungen seines Handelns werden erst in Kürze so richtig sichtbar.

Seit Jahren schreibe ich meiner Ex-Partei, dass sie sich in Spezial-Demokratische Partei, Partei Deutscher Vollkernasis oder in Schweine-Partei umbenennen soll da ihre Politik weder sozial- noch demokratisch legitimiert ist - unvorstellbar aber die fühlen sich beleidigt.
 

Woodruff

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juni 2006
Beiträge
2.551
Bewertungen
973
Ein knappes halbes Jahr vor der Bundestagswahl entdeckt die SPD plötzlich ihr Herz für den kleinen Mann.

Vor einigen Tagen dachte ich, ich traue meinem Augen und Ohren nicht. Da gab der Chefstratege der Agenda 2010 Frank-Walter Steinmeier in Rüsselsheim doch glatt den Arbeiterführer. Aber Hallo! :icon_eek:

Sollte die SPD es wider Erwarten noch einmal als Juniorpartner der CDU in die Regierung schaffen, kommt dabei wieder ein "Kompromiss" wie damals bei der "Merkelsteuer" heraus.:icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
Wieso Rente? Der soll die gleiche Verzweiflung spüren, die er verordnet. Der soll sich mindestens ganz genauso oft übermenschlich anstrengen müssen, die ganze Scheisse nicht an die Wand fahren zu lassen, denn das ist die Richtung, die sein Programm vorgibt. Der soll genauso einen gesundheitlichen Schaden erleiden, der den Rest seines Lebens zur Hölle macht. Drangsaliert ihn bis er nicht mehr will, nicht mehr kann und noch weit darüber hinaus.

Das passiert hier tausendfach im Land, auch mit Menschen, die mal Leistungsträger waren, womit sollte er besseres verdient haben?
So sieht es aus! :icon_daumen:
FrankyBoy
Der drittklassige Volksverräter mit dem Charme des "letzten Taunusfahrers" ist doch so etwas von verlogen und den Mächtigen dieses Landes in den aller Wertesten kriechend, dass es nicht mehr aus zu halten ist.

Wir erleben doch gerade die Konsequenzen die er mit seiner Schweinepolitik verursacht hat - aktuelle Umfragen zufolge liegt die SPD derzeit bei etwa 23% und ich denke, dass bis zu Wahltag da noch einiges abhanden kommen wird, denn die Auswirkungen seines Handelns werden erst in Kürze so richtig sichtbar.
Auf den Punkt gebracht! :icon_klatsch:
Seit Jahren schreibe ich meiner Ex-Partei, dass sie sich in Spezial-Demokratische Partei, Partei Deutscher Vollkernasis oder in Schweine-Partei umbenennen soll da ihre Politik weder sozial- noch demokratisch legitimiert ist - unvorstellbar aber die fühlen sich beleidigt.
Und ich dachte bisher, dass man nur Menschen beleidigen könnte,...... :icon_eek:

LG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten