• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

mündliche Zuweisung rechtens?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tarantula29

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#1
Hallo ihr Lieben,

bin ganz neu hier und habe direkt schon eine Frage.
Am Freitag (08.05.09) rief mich meine Fallmanagerin freudestrahlend an und meinte sie hätte einen 1 Euro Job für mich...Ich sollte mich beim Träger XYZ melden. Ich erst mal ganz baff gewesen, da ich ja am Montag zur Beratung schon vor Ort war und auch eine EGV unterschrieben hatte...indem so eine Maßnahme allerdings gar nicht vorgesehen war. Erst am Ende des Gespräches, also nachdem ich diesen Wisch unterschrieben
habe, kam es zur Ansprache ob ich denn auch zu einem 1 Euro-job bereit wäre. Habe ihr durch die Blume erklärt, daß es darauf ankäme, in welche Maßnahme ich gesteckt werde, aber eigentlich keine Lust habe mich so verkaufen zu lassen.

Nun kam ja am Freitag der besagte Anruf..Dachte eigentlich das so eine Zuweisung schriftlich zu erfolgen hat.
Das ganze Wochenende habe ich gehadert..und bin heute trotzdem zu diesem Träger gedackelt um mir die ganze Geschichte mal anzuhören.

Nächste Woche Montag ginge es los.
Arbeitszeit: Montag bis Donnerstag von 7:15 Uhr - 15:00 Uhr. Freitags frei.
Tätigkeit: Wegbeschilderungen hobeln, fräsen, bemalen und beschriften.
Dauer: ein halbes Jahr
Ich würde dann eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben müssen und fertig ist der Lack.

Gut, ich meinte dann zu dem netten Herrn, das ich erst auf eine schriftliche Zuweisung der Arge warte, und garantiert nicht früher anfangen werde.
Nun meine Frage..Muss ich diese 2. EGV unterschreiben, obwohl die erste, die ich am Montag unterschrieben habe noch ein halbes Jahr gültig ist?
Können solche Zuweisungen auch mündlich erfolgen?
Bin gerade sowas von verwirrt und hoffe das ich einigermaßen richtig reagiert habe.

Wäre lieb wenn mir jemand antworten würde.

liebe Grüße
 
E

ExitUser

Gast
#2
Nein, du musst keine neue EGV unterschreiben, solagen eine gültige vorliegt. Wenn du sie aber unterschreibst, ist sie gültig.

Ich gehe davon aus, dass deine SB dir jetzt eine neue EGV und eine Zuweisung geben wird. Nimm bitte beides ohne Kommentar mit und sag fleißig zu allem "ja, ja". Probiere nur bitte, dass du nicht gleich am nächsten Tag zur "Arbeit" musst, denn man braucht einige Tage Zeit, um das alles schriftlich abzulehnen.

Wenn du die EGV und die Zuweisung hast, dann stelle sie hier rein. Die EGV lehnen wir schriftlich ab, weil schon eine gültige vorliegt. Die Zuweisung zum EEJ müsste man erst sehen. Ohne EGV ist durch eine neue Gesetzeslücke der Nicht-Antritt nicht sanktionierbar (damit habe ich aber nicht gesagt, dass das ganz leicht ist; das missverstehen hier viele Leute). Das darfst du deiner SB natürlich nicht verraten. Das machen wir schriftlich.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#3
Ist in der unterschriebene EGV der Passus drinne, das die EGV jederzeit angepaßt werden kann?

Blinky
 

Tarantula29

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#4
Puh, das ist ja gut zu wissen. Danke für deine Antwort. Der Mensch von dem Träger wollte mir nämlich allen Ernstes weis machen, das ich das unterschreiben muss. Da wurde ich schon dezent stutzig.
Also warte ich erst mal geduldig auf die neue Zettelwirtschaft. Schicke derweil ein paar Stoßgebete gen Himmel, das sie es vielleicht vergessen hat und nix ankommt :icon_sad:

Da fällt mir noch ein, das diese Maßnahme über den Sommer geht...Bin alleinerziehend, und der Schulhort hat über die Sommerferien nur bis 12Uhr auf. Würde das Argument gelten, das eine Kinderbetreuung über die Ferienzeit nicht gewährleistet ist?
 

Tarantula29

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#5
Ist in der unterschriebene EGV der Passus drinne, das die EGV jederzeit angepaßt werden kann?

Blinky
"Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in Ihren persönlichen Verhältnissen eine Anpassung der vereinbarten Maßnahmen und Pflichten erforderlich sein, sind sich die Vertragsparteien darüber einig, dass eine Abänderung dieser EGV erfolgen wird. Das gleiche gilt, wenn sich herausstellt, dass das Ziel Ihrer Integration in den Arbeitsmarkt nur aufgrund von Anpassungen und Änderungen der Vereinbarung erreicht, bzw. beschleunigt werden kann"

Ich nehme an, das es sich um diesen Passus handelt :icon_kotz:
Ja das steht in der EGV. Sieht so aus, als wenn ich in der Falle hocke :eek:
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#6
Ist nicht gesagt.

Nimm erstmal die neue EGV mit, wen die Dir vorgelegt wird. - Nicht unterschreiben, sondern erst in Ruhe prüfen lassen-. Dann stellst Du am besten beide EGV´s (aktuelle und neue ein), sowie die Zuweisung falls eine kommt.

Denn auf den ersten Blick würde ich sagen das dieser Ein Euro-Job nicht zusätzlich ist. Und ich bezweifele das sich durch diesen 1 Euro Job deine Situation positiv verändert.

Blinky
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#7
Am Freitag (08.05.09) rief mich meine Fallmanagerin freudestrahlend an und meinte sie hätte einen 1 Euro Job für mich...Ich sollte mich beim Träger XYZ melden.


Was soll das für ein Träger sein?


Ich erst mal ganz baff gewesen, da ich ja am Montag zur Beratung schon vor Ort war und auch eine EGV unterschrieben hatte...indem so eine Maßnahme allerdings gar nicht vorgesehen war. Erst am Ende des Gespräches, also nachdem ich diesen Wisch unterschrieben
habe, kam es zur Ansprache ob ich denn auch zu einem 1 Euro-job bereit wäre. Habe ihr durch die Blume erklärt, daß es darauf ankäme, in welche Maßnahme ich gesteckt werde, aber eigentlich keine Lust habe mich so verkaufen zu lassen.

Nun kam ja am Freitag der besagte Anruf..Dachte eigentlich das so eine Zuweisung schriftlich zu erfolgen hat.
Das ganze Wochenende habe ich gehadert..und bin heute trotzdem zu diesem Träger gedackelt um mir die ganze Geschichte mal anzuhören.

Nächste Woche Montag ginge es los.
Arbeitszeit: Montag bis Donnerstag von 7:15 Uhr - 15:00 Uhr. Freitags frei.
Tätigkeit: Wegbeschilderungen hobeln, fräsen, bemalen und beschriften.
Dauer: ein halbes Jahr
Ich würde dann eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben müssen und fertig ist der Lack.


Wege im Altersheim oder wie?


Gut, ich meinte dann zu dem netten Herrn, das ich erst auf eine schriftliche Zuweisung der Arge warte, und garantiert nicht früher anfangen werde.


Und auf ein Eingliederungskonzept und auf eine vom Arbeitsamt abgezeichnete exakte Tätigkeitsbeschreibung.



Nun meine Frage..Muss ich diese 2. EGV unterschreiben, obwohl die erste, die ich am Montag unterschrieben habe noch ein halbes Jahr gültig ist?
Können solche Zuweisungen auch mündlich erfolgen?
Bin gerade sowas von verwirrt und hoffe das ich einigermaßen richtig reagiert habe.

EGVen werden nicht im Sekundentakt verfasst und unterschrieben. Die unterzeichnete EinV muss erstmal eine gewisse Laufzeit haben, denn anders kann man nicht entscheiden, ob es notwendig erscheint diese abzuändern um den Eingliederungsprozess sinnvoller zu gestalten.
.
 
E

ExitUser

Gast
#8
Da fällt mir noch ein, das diese Maßnahme über den Sommer geht...Bin alleinerziehend, und der Schulhort hat über die Sommerferien nur bis 12Uhr auf. Würde das Argument gelten, das eine Kinderbetreuung über die Ferienzeit nicht gewährleistet ist?
Ja. Deine SB hat sicherlich vor Unterzeichnung der 1. EGV ein Profiling von dir erstellt. Da hätten diese Angaben mit reingemusst. Sie müssen bei der Vergabe von Jobs berücksichtigt werden. Sollte das nicht der Fall sein, müsstest du sie darauf hinweisen.
 
E

ExitUser

Gast
#9
"Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in Ihren persönlichen Verhältnissen eine Anpassung der vereinbarten Maßnahmen und Pflichten erforderlich sein, sind sich die Vertragsparteien darüber einig, dass eine Abänderung dieser EGV erfolgen wird. Das gleiche gilt, wenn sich herausstellt, dass das Ziel Ihrer Integration in den Arbeitsmarkt nur aufgrund von Anpassungen und Änderungen der Vereinbarung erreicht, bzw. beschleunigt werden kann"

Ich nehme an, das es sich um diesen Passus handelt :icon_kotz:
Ja das steht in der EGV. Sieht so aus, als wenn ich in der Falle hocke :eek:
Dieser Satz sieht bedrohlich aus. Gem. einem Richter ist er nicht ganz so schlimm, denn "die Vertragsparteien sind sich einig" bedeutet: Auch du musst einverstanden sein, wenn eine "neue Strategie" (wie z.B. der EEJ) vorgelegt wird. Darst eben nichts unterschreiben; nur zur Prüfung mitnehmen und prüfen lassen.
 

Tarantula29

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#10
Sodele. es gibt Neues...
heute hab ich mein Anrufbeantworter abgehört...tatsächlich rief mich jemand vom Träger an, und fragte wo ich denn nun verbleibe. Gestern hätte die Maßnahme begonnen. Ich soll mich umgehend persönlich oder telefonisch da melden.

Bis heute kam nichts schriftliches von der Arge..deswegen sah ich mich auch nicht gezwungen da anzutanzen.
Der Mensch vom Träger meinte ja auch zu mir, wenn nichts schriftliches kommt, muß ich diese Maßnahme nicht antreten.
Ich frag mich, was soll das Ganze jetzt. Habe bis jetzt noch niemanden über Telefon erreichen können.
Irgendwie beschleicht mich echt grad ein ungutes Gefühl.
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#11
Mündliche Aufforderungen sich irgendwo vorzustellen sind irrelevant.

Du solltest mal Deine Telefonnummer etc. bei denen löschen lassen, sonst wirst Du ständig unqualifiziert belästigt.
 
E

ExitUser

Gast
#12
Sodele. es gibt Neues...
heute hab ich mein Anrufbeantworter abgehört...tatsächlich rief mich jemand vom Träger an, und fragte wo ich denn nun verbleibe. Gestern hätte die Maßnahme begonnen. Ich soll mich umgehend persönlich oder telefonisch da melden.

Bis heute kam nichts schriftliches von der Arge..deswegen sah ich mich auch nicht gezwungen da anzutanzen.
Der Mensch vom Träger meinte ja auch zu mir, wenn nichts schriftliches kommt, muß ich diese Maßnahme nicht antreten.
Ich frag mich, was soll das Ganze jetzt. Habe bis jetzt noch niemanden über Telefon erreichen können.
Irgendwie beschleicht mich echt grad ein ungutes Gefühl.
Die haben dich von der Liste nicht gestrichen. Vergiss es einfach.
 

Tarantula29

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#13
Aaalso...bin eben heim gekommen und weis gar nicht, wie mir eben geschehen ist. :eek:
Hab mir vorhin die Zeit genommen und bin persönlich da angetrabt. Hätte ich lieber lassen sollen. So wie ich da behandelt wurde, war das derbste was mir je untergekommen ist.
Wollte dem Typ erklären wieso und weshalb ich nicht erschienen bin. War dem völlig egal....So auf der Art..."Wir nutzen hier schon niemanden aus"--"Alles wird gut" Habe natürlich auf eine schriftliche Zuweisung hingewiesen, auf welche ich warte, und das ich eher keinen Finger rühren würde. Daraufhin drückt der Typ mir rotzfrech das Telefon in die Hand, ich sollte meine Sachbearbeiterin anrufen..Mit ihr das alles selber klären. Mit dem Spruch. "Hier bitte..wählen können Sie ja alleine"
Völlig perplex und eingeschüchtert hab ich die Nummer gewählt, die er mir aufdiktiert hat...Meine gute SB nun am Aparat und ihr die ganze Sache geschildert. Sie bemerkte Gott sei Dank meinen völlig aufgelösten Zustand, da ich echt schon den Tränen nahe war. Bin jetzt so mit ihr verblieben, das ich morgen nochmal ganz in Ruhe mit ihr telefoniere. Sie hat mich aus der Liste genommen und schickt einen Anderen Hartzi nach.
Also das Ende vom Lied..diese Maßnahme hab ich erst mal vom Hals.
Nun bin ich echt gespannt was morgen rauskommt.

Trotz allem...so beschissen kam ich mir mein Lebtag noch nie vor. Wie ein kleines Lamm, kurz vor der Schlachtbank.
 

gnom123

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2009
Beiträge
357
Gefällt mir
2
#14
Nur weil die einen per Telefon belästigen geht man doch dann nicht hin.

Merke:Was du nicht schriftlich hast existiert nicht.

Könnte mir vorstellen das du von deiner SB jetzt ne schriftliche Zuweisung kriegst für einen anderen EEJ.
 

Tarantula29

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#15
Nur weil die einen per Telefon belästigen geht man doch dann nicht hin.

Merke:Was du nicht schriftlich hast existiert nicht.

Könnte mir vorstellen das du von deiner SB jetzt ne schriftliche Zuweisung kriegst für einen anderen Ein-Euro-Job.

Nunja, der Ton war echt rauh. Da bekam ich echt Angst. Das Klang so, als wenn die das mit meiner SB abgeklärt hätten.
Aber du hast natürlich recht...Da muss ich echt noch viel viel lernen und mir vielleicht ein dickeres Fell zulegen.
Glaube aber ehr weniger das ich einen neuen 1EJ an die Backe genagelt kriege..da ich auch als Grund mit angegeben habe, das über dem Sommer die Kinderbetreuung nicht gewährleistet ist. Hat sie ja auch eingesehen.
 
E

ExitUser

Gast
#16
Wenn du morgen hingehst, befolge bitte meinen Rat aus Posting 2. EGV mitnehmen (falls eine kommt) und Zuweisung für eine EEJ ebenfalls mitnehmen. Das müssen wir alles schriftlich bemängeln. Desto mehr darin falsch ist, desto mehr Punkte zum bemängeln. Sag deshalb bitte nicht viel. Nur einstecken. Und Druck standhalten, falls die auf sofortige Unterschriften besteht oder die Dokumente nicht mitnehmen lässt.
 

Tarantula29

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#17
Wenn du morgen hingehst, befolge bitte meinen Rat aus Posting 2. EGV mitnehmen (falls eine kommt) und Zuweisung für eine Ein-Euro-Job ebenfalls mitnehmen. Das müssen wir alles schriftlich bemängeln. Desto mehr darin falsch ist, desto mehr Punkte zum bemängeln. Sag deshalb bitte nicht viel. Nur einstecken. Und Druck standhalten, falls die auf sofortige Unterschriften besteht oder die Dokumente nicht mitnehmen lässt.

Nee nee, ich muss ja nicht aufs Amt, sondern wir wollten uns nochmal telefonisch unterhalten. Is ja alles ein bissel hektisch gewesen, da ich mitten im Flur in diesem Verwaltungsgebäude mit ihr telefonieren musste.
Waren schon etwas sehr komische Zustände heute.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten