Mündliche Verhandlung SZG (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Bobelche07

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2007
Beiträge
108
Bewertungen
17
Hallo,
da ich bald meine verhandlung habe wegen zwei klagen gegen die arge, würde ich gerne wissen ob man in der verhandlung, wieder angaben zur sache machen muss?? Also ich denke da ist ja alles gesagt worden, steht ja alles in den akten. Oder muss man die ganze sache wieder runterleihern wie in einem strafprozess oder so??? den nach der langen zeit trau ich mir da echt nichtmehr zu was zur sache zu sagen.
Und was muss ich mitnehmen an unterlagen??
lg
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.086
hi,

da du ja der kläger bist must du dich natürlich auf fragen des richters äußern, wie soll er sich sonst sein urteil erlauben?
sicher steht vieles in den akten, aber auch richter sind nur menschen und nicht immer gewillt ALLES zweimal zu lesen, also bei unklarheiten wird er sicher fragen.
als anfang für eine antwort bei der du nicht weist ob es denn wirklich so war, empfihlt es sich zu sagen "ich meine..." eine meinung muss nicht stimmen, wenn du aber sagst "ich denke..." oder "ich glaube..." dann geht der richter davon aus das es so gewesen ist.

mfg physicus

ps. keine scheu die fressen dich dort nicht ;)
 

Bobelche07

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2007
Beiträge
108
Bewertungen
17
danke physicus für die schnelle antwort.
da es aber gleich zwei klagen in einem verfahren sind, und ich denn genauen hergang nicht mehr sooo genau aus dem kopf weiss, hab ich da echt schiss was falsches zu sagen,,,:icon_neutral: ojjee,,hoffe das geht alles gut,,,,
was benötige ich an unterlage, auser der vorladung zur verhandlung!??!
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Perso, sonst nichts, auch der wird meistens nicht benötigt
 
E

ExitUser

Gast
da es aber gleich zwei klagen in einem verfahren sind, und ich denn genauen hergang nicht mehr sooo genau aus dem kopf weiss, hab ich da echt schiss was falsches zu sagen
Du schnappst Dir Deine Unterlagen und liest Dich da nochmal ein. :icon_smile:

Und neben dem Personalausweis nimmst Du zum Termin natürlich alle relevanten Schriftstücke mit.
 

Bobelche07

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2007
Beiträge
108
Bewertungen
17
Du schnappst Dir Deine Unterlagen und liest Dich da nochmal ein. :icon_smile:

Und neben dem Personalausweis nimmst Du zum Termin natürlich alle relevanten Schriftstücke mit.
mmh,,eingelesen hab ich mich schon,,,,aber ist echt sehr viel stoff und hab momentan echt den wahnsinn am kopf.
also soll ich dann doch eher alles mit nehmen an unterlagen?? auch wenn mein anwalt von allem kopien hat??
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Wenn Du einen Anwalt dabei hast brauchst Du nichts mitzunehmen, der sollte ja alle Unterlagen haben
 

Bobelche07

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2007
Beiträge
108
Bewertungen
17
Wenn Du einen Anwalt dabei hast brauchst Du nichts mitzunehmen, der sollte ja alle Unterlagen haben
ok,dachte ich mir auch,,,, naja vieleicht um mal nachzuschlagen, aber ich kann ja da auch nicht anfangen zu blättern wie wild und suchen wen der richter mich zur sache was fragen sollte,,,,
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten