Mündlich Arbeitgeber zugesagt,ist das rechtskräftig?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

markus70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Dezember 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
Zum 1.März will mich ein kleiner Betrieb einstellen,ein schriftlicher Arbeitsvertrag ist noch nicht gemacht worden.
Jetzt hat sich eben ein anderer Betrieb gemeldet wo ich ehrlich gesagt sehr viel lieber anfangen würde.Ich habe für Freitag ein Vostellungsgespräch bekommen.Die möglichkeit ist gross das die mich auch nehmen.Wie ist das jetzt mit dem mündlich zugesagten Betrieb?Kann ich dort einfach absagen?Wie gesagt,mündlich zugesagt ist zum 1.März.
 

neuhartzi

Elo-User*in
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
168
Bewertungen
31
Hallo,

auch ein mündlicher Arbeitsvertrag durch "Schlüssiges Handeln" ist gültig. Im konkreten Fall wird dich der Betrieb aber nicht zwingen können am 01.03. die Arbeit aufzunehmen. Rechtskräftig wird der AV nämlich erst am 01.03. durch die Aufnahme der Arbeit.

Warte mal das VG bei dem anderen AG ab und entscheide dich dann. Die Fairness gebietet es imho aber dem 1. AG unmittelbar nach Unterschrift beim 2. AG abzusagen.

Edit: Die Sanktion käme auch wenn´s kein VV vom JC wäre, sofern das JC Kenntnis davon erlangt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten