München: Großdemo am 03.10.18 gegen eine Politik der Angst!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
https://www.die-muenchnerin.de/grossdemo-muenchen-3-10-2018-gemeinsam-gegen-eine-politik-der-angst/
Für den 3. Oktober rufen das Netzwerk #ausgehetzt und das Bündnis #noPAG zu einer Großdemonstration auf!
#ausgehetzt kennen wir ja noch von der großen, bayernweiten Demo in München gegen die Politik der Angst und der Hetze und der CSU.
Und no PAG ist gegen das neue Polizeiaufgabengesetz. Wo Computer und alles schneller kontrolliert werden können, ausgespäht werden können, den Staatstrojaner gibt es ja schon, wo U-Haft öfter verlängert werden kann usw.
In den letzten Wochen und Monaten kam es in Bayern zu massenhaften Protesten gegen die Politik der amtierenden bayerischen Landesregierung, das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) und die Politik der Angst. An der Demonstration gegen das PAG am 10. Mai 2018 nahmen mehr als 40.000 Teilnehmer teil. Dem Aufruf von #ausgehetzt folgten am 22. Juli abermals mehr als 40.000 Menschen, um gegen Spaltung und Hetze in der Politik zu protestieren.
https://www.abendzeitung-muenchen.d...ant.8784fee2-6801-4368-a46b-58f186eeedef.html
"Die Demonstration soll ein unmissverständliches Zeichen setzen, dass die Bevölkerung weder die Verschärfungen des Polizeirechts noch andere Ausdrücke des gesellschaftlichen Rechtsrucks hinnehmen wird", teilten die Veranstalter am Sonntag mit. "Angesichts der schockierenden Eskalation von Hass, rechter Hetze und Gewalt" seien die Proteste nötig.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
München - Für die CSU ist es ein recht heikler Moment: In einigen Tagen will Horst Seehofers Partei an den Wahlurnen ihren Status als vielleicht letzte „Volkspartei“ im Lande untermauern - und in München geht erneut eine Großdemonstration über die Bühne, die sich nicht zuletzt gegen die Politik der Christsozialen richtet.

Von 21.000 Demonstrierenden sprach am Mittwoch die Polizei, sogar 40.000 Teilnehmer hatten die Veranstalter gezählt. So oder so: Bei ungemütlichem Wetter handelt es sich um Zahlen, die an einer erneuten absoluten Mehrheit für die CSU zweifeln lassen würden. Wenn nicht die aktuellen Umfragewerte ohnehin schon jede Hoffnung der Partei auf eine weitere Legislaturperiode in Alleinregierung zerstreut hätten.
https://www.merkur.de/politik/demo-...uehle-so-reagiert-markus-soeder-10295093.html
CSU go home - das wars!

Bei der Veranstaltung unter dem Motto "Jetzt gilt's! - Gemeinsam gegen die Politik der Angst" trugen viele Demonstranten Plakate, auf denen sie direkt die CSU-Politiker Horst Seehofer und Markus Söder attackierten: "Ausgsödert is" und "ausgseehofert is" lauteten einige der Sprüche. In Bayern wird in eineinhalb Wochen ein neuer Landtag gewählt.
https://www.n-tv.de/politik/Merkel-Einheit-ist-noch-nicht-vollendet-article20653332.html
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten