Motivations Coach ist das jetzt gut, oder werden nur wieder die Zahlen geschöhnt ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
Guten Morgen Leute,

es ist nun schon 1-2 Monate her, das mich das Job-Center in ruhe gelassen hat, ich habe schön meine Pflicht erfüllt, und bewerbungen gemacht hatte auch schon 2 vorstellungs gespräche usw.
Letztens bekahm ich dann eine Einladung von meiner Sachbearbeiterin, bin natürlich hingegangen, sie war wieder außergewöhnlich freundlich (hat blos noch der Kaffee gefehlt). Es ging um meine vorzeitige beendigung der „Maßnahme“. Nun gut, sie hat mir nicht den Kopf abgerissen, aber es kahm dann so ein spruch wie „was mach ich bloß mit ihnen“. Sie hat mir dann vorgeschlagen, das ich doch zu einem im Center angebotenen „Motivations Coach“ gehen könnte. Sie hat mir das natürlich schön Bunt ausgemahlt, weil ich gleich zu anfang dagegen gesteuert hatte. Ich habe natürlich zugesagt, man weis ja was passiert, wenn man alles ausschlägt.

Ach ja die Eingliederungsvereinbarung hatte sie mir wieder mit auf den weg gegeben, da ich keine Verträge vor Ort unterschreibe.


Jetzt frag ich mich selber:

1. Wo soll ich eine Motivation herbekommen, wenn in dieser Verf:censored:ten Großstadt für einen ungelernten kaum Chancen sind ?
2. Ist das wieder nur eine Masche um die Zahlen zu schönen ? (finde es schon krass, schon wieder verdient jemand an meinem Elend!)


Mein Tages rhytmus ist momentan etwas verschoben, ich sitz teilweise bis 1:30 noch vor dem Pc, aber nicht, weil es so toll ist im Internet, sondern weil es momentan noch schön mollig warm ist, und ich so schwer in den Schlaf finde, also nicht wundern. :)
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Ich habe natürlich zugesagt, man weis ja was passiert, wenn man alles ausschlägt.

@ wilcomb,

wie meinst du das? Inwiefern hast du zugesagt, wenn du kein Interesse daran hat?

Nur weil man einer Maßnahme A zustimmt, ist das noch kein Schutz davor, nicht doch noch in Maßnahme B zugewiesen werden.

Ach ja die Eingliederungsvereinbarung hatte sie mir wieder mit auf den weg gegeben, da ich keine Verträge vor Ort unterschreibe.

Was steht in dieser EGV zu diesem Coaching drin?

1. Wo soll ich eine Motivation herbekommen, wenn in dieser Verf:censored:ten Großstadt für einen ungelernten kaum Chancen sind ?

Vielleicht solltest du das mal SB fragen, woher die Arbeitsplätze kommen sollen, wenn es diese nicht gibt?


2. Ist das wieder nur eine Masche um die Zahlen zu schönen ? (finde es schon krass, schon wieder verdient jemand an meinem Elend!)

In ca. 6 Wochen sind Bundestagswahlen, da kommt eine bereinigte Statistik der regierenden Mehrheit zu Gute.
 

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
wie meinst du das? Inwiefern hast du zugesagt, wenn du kein Interesse daran hat?

Nur weil man einer Maßnahme A zustimmt, ist das noch kein Schutz davor, nicht doch noch in Maßnahme B zugewiesen werden.

Naja ich hab ihr gleich gesagt "wenn das wieder in einer massenabfertigung endet, können sie es knicken."

Was steht in dieser EGV zu diesem Coaching drin?

Da steht folgendes:

kleinerausschnitt.jpg

und dann halt die üblichen drohungen halt
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Naja ich hab ihr gleich gesagt "wenn das wieder in einer massenabfertigung endet, können sie es knicken."

@ wilcomb,

hoffen wir mal, dass SB den Wink mit dem Zaunspfahl versteht, aber ich denke, dass du früher oder später dennoch wieder jene Maßnahme angeboten bekommst.


Der Punkt, dass du aktiv mit dem Coach zusammenarbeiten wirst, ist sowas von unbestimmt. Was meint SB mit aktiver Zusammenarbeit deinerseits? Dieser Punkt ist schon ein Grund diese EGV nicht zu unterschreiben. Sollte daraus ein VA werden, wäre das schonmal ein guter Angriffspunkt für dich.
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.505
Bewertungen
3.696
Na dann antworte, dass Du Dich informiert hast und solch ein Coaching für nicht zielführend hältst (wird niemanden interessieren und man wird Dich versuchen, wasserdichter zuzuweisen)......

....oder lasse das Ding als VA kommen! Denn eine EGV allein nur wegen Maßnahme ist so nicht gedacht! Denn man kann umfassend und fehlerfrei zuweisen! Zudem ist alles, wie bereits gesagt sehr vage und unbestimmt. Eigentlich ist das nichts! Man wird dir also später die Maßnahme versuchen mit mehr Papier-Müll anzuhängen, das aber später!

Laufzeit und Fortschreibung sind dann Dein Ass, wenn es hart kommt. Sehe, dass Deine jetzige EGV 2016 geschlossen wurde, ist also abgelaufen?
 

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
Hallo, einige wochen sind nun ins Land gezogen, und ich habe auf die Eingliederungsvereinbarung regiert, nun hatte ich heute in meinem Emailfach wegen einer anderen sache noch folgenden text auf meine reaktion "Dieser Vertrag ist nicht zielführend" folgende text zeile:

"Weiterhin möchte ich Ihnen mitteilen, dass mit aktiver Zusammenarbeit mit dem Coach gemeint ist, dass Sie bei Zugang einer Einladung zur Maßnahme, die Termine wahrnehmen und bereit sind mit dem Coach gemeinsam Gespräche zu führen."

Ich habe ihr auch schon klargemacht, das ich einen Termin beim Integrationsfachdienst habe, wie gehe ich das jetzt noch an, oder soll ich überhaupt darauf reagieren ? Ich muss dort sowieso am Dientag hin aus eigenem antrieb.
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.188
Bewertungen
209
SB soll dir eine Fortbildung geben oder eine Arbeitsstelle. Dann hast du eine viel bessere Perspektive.
Das ist mehr Motivation als sie dir ein Motivations-Coach geben kann. Naja, vielleicht ist dann für 3 oder 4 Wochen die Gefahr von Depressionen gebannt.
 

Ahanit

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Oktober 2011
Beiträge
242
Bewertungen
108
Warum bekommst du denn keine Weiterbildung, wenn du ungelernt bist? Das würde deine Chancen eher verbessern als so ein Motivations Coaching. Frag doch mal geziehlt nach etwas das dich interssiert...
 

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
Warum bekommst du denn keine Weiterbildung, wenn du ungelernt bist? Das würde deine Chancen eher verbessern als so ein Motivations Coaching. Frag doch mal geziehlt nach etwas das dich interssiert...

Das wäre eine LangeStory Bro, aber sei dir sicher, ich werde schon seit vielen jahren mit sätzen wie "ich solle kleine brötchen backen" hingehalten, weil ich ja ach so krank bin.... ok ich gebe zu, ich habe einen Schwerbehindertenausweis mit 50%, das sollte man aber nicht zum HauptThema machen.

Hin und wieder, wenn viele Menschen um mich rumschwirren, oder laute Maschinen dröhnen, habe ich halt mit einer Reizüberflutung zu kämpfen. Meine Krankheit kann man mit Schizophrenie zusammenfassen, die aber nicht mehr akkut ist.

SB soll dir eine Fortbildung geben oder eine Arbeitsstelle. Dann hast du eine viel bessere Perspektive.
Das ist mehr Motivation als sie dir ein Motivations-Coach geben kann. Naja, vielleicht ist dann für 3 oder 4 Wochen die Gefahr von Depressionen gebannt.

Tja wie gesagt, die tut immer so, als wenn sie mir gutes tun möchte so von wegen kleine Brötchen backen. Ich habe mittlerweile 2 sachen im Kopf, die ich gerne wieder machen würde, und vielleicht poche ich nun darauf. Das erste wär LandschaftsgärtnerHelfer, da ich ja keine Ausbildung habe, oder Maschinenbediener z.b Bohrmaschine oder in der richtung. Naja bei zweiterem hocken immer die Zeitarbeitsfirmen am Trigger, und wie V.Pispers in etwa gesagt hat, für Arbeit braucht man keine zuhälter ;-)

Was letztens der überhammer war, ich habe versucht sie 4 Tage zu erreichen, ihr 3x auf den Ab gesprochen, das es dringend ist. Die Frau hatte nichtmal den Anstand auf meine vorherigen schreiben zu reagieren das 1 Woche zuvor zugestellt wurde zu reagieren. Ich habe dann aber ihren Chef telefonisch befragt, plötzlich konnte sie mich innerhalb von 10 Minuten zurückrufen, schon komisch oder ?

Ich werde mich jetzt hinsetzen, und der Dame eine Mail verfassen, die zwar höflich formuliert, aber bestimmt ist. Darauf werde ich sie versuchen fest zu nageln. Ich habe die schnauze voll, von diesem "Taschengeld" das sich Hartz4 nennt zu leben, keine Urlaube machen zu können, und ständig überlegen zu müssen, wie ich meine Rechnungen bezahle bzw Jonglier.

Die offene Sprechstunde, die ich besuchen wollte, lasse ich fallen, so dringlich ist das auch nicht.

Danke danke nochmal für die 2 Antworten, hätte eigentlich selber drauf kommen sollen.

lg wilcomb
 

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
ES GEHT WIEDER LOS -Fortsetzung


Ich hab derweil ruhe vom SB gehabt, vor einigen wochen dann flatterte eine Einladung vom SB ins Haus, bin dann hin und hatte diverse absagen dabei, und wo ich mich überall beworben habe.

Dann wieder der Vorschlag vom MotivationsCoach, habe mir dann erklären lassen, das er mir helfen würde bei Bewerbungen und mich auf vorstellungsgespräche begleiten würde. Habe dann zugesagt, nun dieser MotivationsCoach ist in wirklichkeit ein IntegrationsCoach vielleicht hatte ich das die ganze zeit verwechselt. Diesmal habe ich mündlich zugesagt, und ihr versprochen, wenn es in der EGV diesmal nur um das Coaching geht, bekomme sie die Unterlagen unterschrieben zurück bzw als Mail.

Ich will ja in richtung Arbeit gehen, aber mit 50% behinderung (seelische erkrankung) hoffe ich doch sehr, das etwas auf mich eingegangen wird. Ich mach mir da meine gedanken deshalb, weil die mich sicher an die Zeitarbeit verfüttern werden, und dort meistens schicht gefordert wird (habe ein Atest dagegen!)

Soll ich überhaupt die EGV unterschreiben ?

Aber lange rede kurzer sinn, ich häng mal die EGV und den IntegrationsCoach als Pdf mit dazu.
 

Anhänge

  • Eingliederungsvereinbarung-min.pdf
    472,7 KB · Aufrufe: 142
  • IntegrationsCoach-min.pdf
    646 KB · Aufrufe: 186

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
das mit der EGV Lass ich dann, und werd mal schauen was der IntegrationsCoach so weis, vielleicht ist das garnicht so übel, wird mir auch nichts anderes übrig bleiben :wink:
 

goingtolegend

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2018
Beiträge
40
Bewertungen
9
Diese EGV würde ich nie im Leben unterschreiben!

wieso nicht: steht doch drin, was er/sie wollte, also dem sb würde ich da jetzt keine vorwürfe machen

lch werde die Maßnahme "lntegrationscoaching" besuchen und aktiv mit dem Coach
zusammenarbeiten.
:peace::peace::peace:

wie lange ist nicht ersichtlich :D
aktiv zusammenarbeiten
wie lange geht denn die egv, danke halbes jahr
BIS AUF WEITERES
sonst ganz nett,
ich wüsste jetzt nicht, was ich zu bemängeln hätte, wenn ich den wunsch gebe, das in der egv nur das integrationsdings drin stehen soll :biggrin:
schon alleine diese unbestimmte anweisung, wo der integrationscoach mich mit druck und missbrauch auf mündlicher basis, fertig machen könnte, würde ich das nicht unterschreiben :bigsmile:
 

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
Danke, ich werde vielleicht immer wieder mal hier reinschreiben, was beim IntegrationsCoach so passiert. Unter druck kann ich schonmal garnicht, das müssten die beim Center eigentlich wissen.
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.661
Bewertungen
2.168
und mich auf vorstellungsgespräche begleiten würde

Sind dort die Begleitungen zu Toilettengänge auch mit drinn?

Also wenn ich AG wäre und ein "Chaka du schaffst das" "Motivationscoach" wäre bei einen Bewerbungsgespräch dabei, würde die Bewerbung ganz weit unten im Papierkorb landen.
 

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
Also wenn ich AG wäre und ein "Chaka du schaffst das" "Motivationscoach" wäre bei einen Bewerbungsgespräch dabei, würde die Bewerbung ganz weit unten im Papierkorb landen.

Da hast du recht, mir wurde das vorgeschlagen, im grunde brauch ich nur jemand, der mit mir den Lebenslauf mal sauber durchgeht, passende stellen findet und nicht so einen Chaka Coach. Vielleicht sollte ich das auch von anfang an klar stellen.
 

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
so, vor 2-3 wochen war ich beim IGC, es ist wieder mal eine sie. Ich saß dann etwa 15-30 Minuten bei ihr, wir haben geredet was mir so vorschwebt, und das sie mir passende Stellenanzeigen zukommen lassen würde, ich habe mich bei 5 von 7 beworben, da waren 2 Stellen dabei, die mir nicht zusagten, da es sich um eine Stelle an der Kasse eines Discounters handelte und ich bin nunmal eine Mathe Legasteniker, ich hab in meinem HS-Abschluß eine 5 in diesem Fach. Sie hat mir damals gesagt, ich brauche mich nicht auf alle stellen bewerben wenn mir etwas nicht zusagt. So schlimm ist das jetzt nicht, habe in wenigen Tagen wieder einen Termin bei ihr, wollte euch nur mal auf dem laufenden halten. :wink:
 

wilcomb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
36
Bewertungen
17
so, hier ein nachtrag, ich warne vor dem Integrationscoach, da diese nicht fähig ist auf einen Menschen mit Seelischer erkrankung angemessen ein zu gehen, ich hatte fast eine Stelle, aber in der Zeit kämpfte ich mit meiner Schizophrenie. Ich war an der Stelle habe mich vorgestellt usw. doch anstatt der versprochenen stelle wurde mir immer wieder eine Müllmann stelle angeboten die ich nicht machen wollte, deshalb kahm kein Vertrag zustande. Als ich ihr das erklären wollte "schrie" sie mich an "SIE SOLLEN ARBEITEN". Da ging es wohl eher um ihr Kopfgeld als um mich.

Ich habe keine lußt mehr mich mit denen verbal auseinander zu setzen, in zukunft alles nur noch schriftlich.
 

Kampfmops

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 März 2016
Beiträge
606
Bewertungen
1.802
Auch diese Job-Coaches gehören zu den Sinnlosmaßnahmen. Denen geht es auch nur darum, durch Elos Geld zu machen. Ob du krank bist, ist denen total egal, solange sie ihre Kohle bekommen.

PS: Ich wusste nicht, das anbrüllen eine Motivationstaktik ist. Glaub ich hätte spontan zurück gebrüllt. :biggrin:
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Was hast du denn geglaubt, was so ein Coach ist? Das ist nur eine Made die sich an Steuergeldern satt frißt weil irgendwelche Lemminge dem Ruf nach Springen sinnlos folgen. Nicht eine einzige Maßnahme die JC unternehmen bzw. fördern ist etwas anderes als sich und anderen Maden und Eiablegern wie JC Einnahmen und Daseinsberechtigungen zu garantieren.

Ein Mensch braucht keine Klette oder einen Schnüffelhund oder Vorbeter an seiner Seite.
 

jaykay19

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Juli 2018
Beiträge
426
Bewertungen
309
Auch diese Job-Coaches gehören zu den Sinnlosmaßnahmen. Denen geht es auch nur darum, durch Elos Geld zu machen. Ob du krank bist, ist denen total egal, solange sie ihre Kohle bekommen.

PS: Ich wusste nicht, das anbrüllen eine Motivationstaktik ist. Glaub ich hätte spontan zurück gebrüllt. :biggrin:

Gibt auch gute Individualcoachings.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten