Morgen wieder neu anmelden..

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sincere

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
326
Bewertungen
2
Wurde im Job nicht übernommen, die schliessen mehrere FIlialen und müssen erstmal die Festangestellten übernehmen also bin ich raus..mist, hab sowas von keinen Bock auf den ganzen Sch..

War irgendwer schonmal bei diesem JobCenter Berlin Mitte. Sickingenstr. 70 ? Gibts da was besonderes zu wissen? :biggrin:

Hoffe die linken mich nicht irgendwie gleich von Anfang an..hat sich ja seit diesem Jahr was neues getan und so..oh mann..
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Sickingenstraße ... nimm Zeit mit. Wenn es so ist wie damals, brauchst du kein Buch - kannst du dir dort besorgen.

Mario Nette
 

sincere

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
326
Bewertungen
2
So, ich war heute da..es war unglaublich voll..nächste Woche muss ich dann zur Leistungsabteilung um zu sehen ob die mir das bewilligen..

Jetzt habe ich da evtl ein Problem:

Bevor ich den letzten Job annahm hatte ich einen anderen Job der wesentlich schlechter bezahlt, aber unbefristet war. Der jetzige war nicht unbefristet und wurde von Monat zu Monat verlängert also frage ich mich ob die mir aufgrund dessen dann keine Leistungen genehmigen wollen.

Nicht dass es dann heisst ich habe ja einen "sicheren" Job geschmissen für was unsicheres.
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Dazu müsste man schon die Verträge des neuen Jobs kennen, Befristungsdauer und ggf. Befristungsgrund, soweit vorhanden! Grundsätzlich spricht nichts dagegen, auch in berfristete Tätigkeiten zu wechseln, wenn der Job besser bezahlt ist. Aber bei einer Befristung von einem Monat ist das eher grenzwertig. Entscheidend dürfte sein, ob Du hättest erkennen müssen, dass das direkt in die Arbeitslosigkeit führt.
 

sincere

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
326
Bewertungen
2
Ich sehe nun zum ersten mal mir bisher unbekannte Dinge:

- Antragsbegründing auf ALG II. Ist das ein Witz? Was soll ich denn denen erzählen? Ich wurde nicht übernommen, was gibts da noch zu erzählen? Was wollen die damit überhaupt erreichen? Vorallem der Vermerk unten ob die Angaben plausibel sind oder nicht..lächerlich..

ANsonsten frage ich mich was die bitte mit Kontoauszügen der letzten 3 MOnate machen wollen?

Hab mal alles ausgefüllt, bin gespannt auf morgen bzw heute..
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
Ich sehe nun zum ersten mal mir bisher unbekannte Dinge:

- Antragsbegründing auf ALG II. Ist das ein Witz? Was soll ich denn denen erzählen? Ich wurde nicht übernommen, was gibts da noch zu erzählen? Was wollen die damit überhaupt erreichen? Vorallem der Vermerk unten ob die Angaben plausibel sind oder nicht..lächerlich..

Ist es in der Tat. Damit wurde meines Wissens mal in Wiesbanden angefangen. Quasi die Begründung warum man den Leistung beziehen wolle. Fr mich ist das nichts anderes als ein Versuch einen HE zu verunsichern und möglist viele Informationen - die man dann evtl. gegen ihn verwenden kann - aus ihm raus zu bekommen. Schreibe ganz dick drauf "Mein Recht". Den § habe ich grad nicht zur hand, aber wenn du zwischen 15 und 65 Jahren bist und mind. 3 Stunden am Tag arbeiten kannst dann hast du Anspruch auf ALG-II. Ende aus Mickey Mouse.

ANsonsten frage ich mich was die bitte mit Kontoauszügen der letzten 3 MOnate machen wollen?

Das ist normale Vorgehensweise.

Hab mal alles ausgefüllt, bin gespannt auf morgen bzw heute..

Ich/wir auch.
Gruss

Paolo
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Auf die Frage nach dem Warum kann man doch einfach schreiben: Weil ich ein gesetzliches definiertes Recht auf diese Sozialleistungen habe. :icon_twisted:

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten