Moorbrand: Kein offenes Feuer - es schwelt weiter

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
https://www.ndr.de/nachrichten/nied...ng-bei-Bundeswehr-in-Meppen,moorbrand194.html
Wegen drohender Sturmböen hat der Landkreis Emsland für mehrere Gebiete um das brennende Waffentestgelände der Bundeswehr bei Meppen den Katastrophenfall ausgerufen. Wenn sich der Moorbrand ausbreitet, könnten Rauch und Funkenflug die Gemeinden Groß Stavern, Klein Stavern und Sögel erreichen. Nach Angaben von Landrat Reinhard Winter (CDU) könne deshalb nicht mehr ausgeschlossen werden, dass die rund 8.500 Bewohner evakuiert werden müssen.
von der Leyen (CDU) hieß es glaube ich imTV vorhin, soll sich entschuldigt haben - aber sorry- diese Entschuldigungist ja wohl für die :icon_tonne: warum?
weil den ganzen Sommer über der Bevölkerung gepredigt wurde: raucht nicht im Wald wegen der Hitze - derweil die Bundeswehr trotz Hitze ohne Regen Bomben und Raketen auf dem Testgelände wirft!! :doh:
also, das hat eine interviewte Anwohnerin via TV gesagt.
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.321
Bewertungen
1.152
AW: Moorbrand in Meppen: Durchsunchung bei Bundeswehr

So'n "Problemchen" hatten wir hier auch, nur das effektiv Dörfer evakuiert worden sind und kein aktives, sondern ehemaliges Militärgelände betroffen war.

Militärgelände ist immer risikobehaftet; wenn man auch beim ehemaligen am Zustand nix wirklich ändern kann, ist es unverständlich und eigentlich ob des unmittelbar vorangegangenen Beispiels bei uns im Bundesland auch nicht entschuldbar, daß sich derartiges in einem aktiven Militärgelände wiederholt.

Es wird da sicherlich auch einen lokal Verantwortlichen haben, denn es ist nicht vorstellbar, daß es aus dem zuständigen Bundesministerium die schriftliche Weisung haben könnte, bei der höchstmöglichen Waldbrandgefahr Aktivitäten durchzuführen, die dem Wald, dem Gebiet drumherum und zusätzlich dem Ruf der Bundeswehr nachhaltigen Schaden zufügen könnten.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.584
Bewertungen
3.241
AW: Moorbrand in Meppen: Durchsunchung bei Bundeswehr

Für mich fällt diese Veranstaltung unserer Kasperltruppe schon unter "Vorsätzliche Brandstiftung" und sollte entsprechende Konsequenzen haben.
Zusätzlich wirft das wieder ein bezeichnendes Bild auf den Zustand der BW, wenn das bereitstehende Löschgeräte defekt und das Ersatzgerät in Reparatur ist.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
AW: Moorbrand in Meppen: Durchsunchung bei Bundeswehr

Das muß sich verschlimmert haben, das brennt ja schon seit 3. September. Das Wochenende darauf war ich etwa 35 Kilometer östlich davon. Aber weder habe ich Rauch gesehen noch was gerochen.
Als ich Wehrdienst gemacht habe ist bei Schießübungen im Sommer mit den Leos auch ab und zu was in Brand geraten. Dann wurde die Übung kurz unterbrochen und der dichteste Leo mußte hinrasen und ein paar mal über das Feuer fahren bis es aus war, dann wurde wieder weitergeballert.
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.874
Bewertungen
1.267
AW: Moorbrand in Meppen: Durchsunchung bei Bundeswehr

Bin mal gespannt ob sie den Wald wieder aufforsten oder ob es Wohngebiete werden?
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.584
Bewertungen
3.241
AW: Moorbrand in Meppen: Durchsunchung bei Bundeswehr

Welchen Wald? Das ist Moor.
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.321
Bewertungen
1.152
AW: Moorbrand in Meppen: Durchsunchung bei Bundeswehr

Welchen Wald? Das ist Moor.
Ein paar Bäume wird es da schon auch haben, bspw. Birken?

@gizmo
Bin mal gespannt ob sie den Wald wieder aufforsten oder ob es Wohngebiete werden?
Sofern Du das bei uns meinst und nicht den Moorbrand; hier wird alles wieder aufgeforstet, da ist nix Bauland. Ist bei den ehemaligen Militärgebieten auch viel zu riskant, denn die sind bis auf die Hauptwege nicht munitionsberäumt und abseits davon auch heute noch zumeist Sperrgebiet. Deswegen hat das Löschen hier ja auch relativ lange gedauert, weil selbst die Feuerwehr nicht überall herankonnte, bzw. -durfte.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten