Monti tritt zurück

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Monti war ja nicht gewählt.
Oder war der vielleicht auch auf Silvios Gehaltsliste?:icon_hug:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Monti zieht als Chef von Koalition in den Wahlkampf

Nach seinem Rücktritt als Italiens Ministerpräsident will Mario Monti nun als Chef einer Koalition der Mitte in den Wahlkampf ziehen. Er wolle für das Bündnis "den Erfolg garantieren", sagte Monti.


Der bisherige italienische Ministerpräsident Mario Monti will an der Spitze eines Zentrumsbündnisses in den Wahlkampf ziehen. Er wolle einer solchen "Operation zum Erfolg verhelfen", sagte der parteilose Politiker am Freitag nach vierstündigen Beratungen mit Zentrumsparteien und gesellschaftlichen Verbänden in Rom. Nach seinem Rücktritt am vergangenen Freitag hatte Monti bereits gesagt, er sei bereit, Italien weiter zu führen.

"Ich übernehme die Rolle des Chefs der Koalition", sagte Monti auf einer improvisierten Pressekonferenz nach Abschluss der Beratungen. Er wolle sich für dieses Bündnis "engagieren" und "den Erfolg garantieren".

Als Senator auf Lebenszeit kann sich Monti bei der Neuwahl am 24. und 25. Februar nicht persönlich um ein Abgeordnetenmandat bewerben. Er kann aber als Senator mit der Regierungsbildung beauftragt werden.
Italien : Monti zieht als Chef von Koalition in den Wahlkampf - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT
 
Oben Unten