Montagsdemo in Wiesbaden

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Gummibaum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hi,

dort bin ich heute gewesen! Fand es super! Es war die erste Demo für den Frieden in Wiesbaden und es waren ca. 200 Leute anwesend. Ganz schön viel für das erste Mal in einer nicht so großen Stadt. Das herrliche Wetter hat aber gut mitgespielt, und wenn die Demo nicht schon um 17 Uhr gewesen wäre, wo viele Leute noch bei der Arbeit sind, wäre es wohl noch voller geworden.

Es war auffällig, dass unter dem Publikum und unter den Teilnehmern sehr viele linke Hartz IV-Empfänger dabei waren. Vielleicht drehten sich die Reden deshalb oft um Hartz IV, auch wenn es eigentlich um Frieden und Wahrheit ging.

So beschwerte sich ein Redner, dass ein Arbeitsloser oft für 1,50 die Stunde arbeiten muss und dass die Linke den vorgeschlagenen Mindestlohn von 8,50 € für zu niedrig hält. Aber selbst wenn es 2 € mehr wären, wäre es immernoch zu wenig. Viele Leute müssten auch bei 10 € Mindestlohn noch aufstocken bzw. eine 2. Arbeit haben. Was soll also das Theater?

Ein farbiger Herr erklärte sehr schön, was Frieden ist und weswegen wir ihn brauchen. In einer auffällig freundlichen Art erklärte er, dass ohne Frieden gar nichts läuft: Keine Arbeit, keine Familie, keine Reisen, kein richtiges Leben. Das hat er sehr schön gesagt. Einfach so, aus freien Stücken. Nichts abgelesen. Er brachte Jubel und Begeisterung herein.

Schwer unter Beschuss fiel die Firma Monsanto, die mit künstlichem Saatgut alle abhängig macht. So beschrieb eine ältere Dame, wie südamerikanische Länder in Abhängigkeit gerieten. Sie empfahl, sehr auf die Ernährung zu achten. Nicht alles was als Bio bezeichnet wird, ist auch Bio. Das was Monsanto der Natur antut, das was in Schlachthäusern und modernen Hühnerställen geschieht uvm ist nichts weiter als Gewalt. Das ist kein Frieden.

Hoch interessant war aber ein Vortrag, in dem ein Mann erklärte, dass wir komplett aus diesem System aussteigen müssen und von vorne beginnen müssen. Dafür gab es viele Möglichkeiten, wenn man sich zusammenschließt: Man boykottiert z.B. den Konsum, indem man mal eine Zeit lang Lebensmittel hortet , sich einen Gaskocher anschafft, den Fernseher wegwirft und nicht mehr einkaufen geht. Oder wenn alle gemeinsam das Geld von der Bank holen. Wenn die Leute nicht konsumieren, bricht das System zusammen.

Nächste Woche geht es weiter. Alle wurden nach ihrer Meinung über die Demo gefragt. Alle waren ziemlich begeistert. Nur ein kleiner Junge von ca. 4 Jahren, der auch gefragt wurde, fand es „langweilig“ und rief es laut ins Mikrophon. Dafür hatten auch alle Verständnis und es gab einen großen Lacher.
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
2.011
Bewertungen
1.086
.
Hi,

dort bin ich heute gewesen! Fand es super! Es war die erste Demo für den Frieden in Wiesbaden
und es waren ca. 200 Leute anwesend. Ganz schön viel für das erste Mal in einer nicht so großen Stadt.
.
:rolleyes: ... und was lese ich auf deren fratzBuchSeite: WIR! ???:

Montagsdemo Wiesbaden

27 minutes ago

Hier das erste Bild von der Mahnwache Wiesbaden - weitere Pics und Videos folgen noch.
Es waren schätzungsweise 80 - 90 Leute da ...

:cool: ... und >Veranstalter< pokern schon meist hoch & höher ...

.
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
2.011
Bewertungen
1.086
.
Montagsdemo Wiesbaden

... und je tiefer man da eintaucht, die mitwirkenden
KommentatorInnen und Eventer durchleuchtet ... uff!

Schamanen, Linken-Hasser, Lichtgestalten-Prediger,
Obskuranten von hie bis sonstwo ...

:cool: ... bei deren ganzer Liebe wird mir übel im Bäuchlein ...

.
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
2.011
Bewertungen
1.086
.
Ja, das Thema "MontagsMahnwachen für den Frieden" interessiert mich weiterhin ... > gar vermehrt.

An anderer Stelle werde ich mich intensiver mit meinen gemachten Erfahrungen in der Sache ausein-
andersetzen.

Hier jedoch erstmal ein ErfahrungsBericht, geschrieben vom MusiKuss Fantareis, bisher fungierend als
Anmelder der Mahnwache Wiesbaden.

Fantareis hat seine Funktion als Anmelder nun geschmissen, weil ... na, mögen Interessierte selber
lesen:

....... Montagsdemos und kein bißchen Frieden | Opposition 24

Doch:
Wie kompliziert eine Bewertung werden kann, kann sich bei der Vorstellung eines Songs von ihm her-
ausstellen. Dabei mögen sich nun Hörende mal über den Text `nen Kopp machen.
Dieser Text handelt von "parlamentarischem LügenPack".

Ist es denn wirklich soo, daß diese ParlamentarierInnen ganz ausgebuffte LügnerInnen sind, die den
ganzen lieben langen Tag
nix anderes tuen, als > lügen?
... oder tut es auch hier wieder mal not, >gehörig< darüber nachzudenken, wie so etwas realer einge-
schätzt werden kann?

Nun, hier ist`s Liedele. Macht Euch selber `nen Kopp ... :

.................................................................................... Fantareis | LR

:cool: ... da muß ich doch mal wieder über das Wort StandPunkt nachdenken
........... und was damit zusammen hängt ...
:icon_twisted:
.

 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten