Montag gehts los...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

vonni2202

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
Hallihallo,

so nun geht es Montag los mit meiner 9 monatigen!!!!!! Maßnahme. Wie in meinem anderen Posting erwähnt habe ich ja leider die EGV unterschrieben bevor ich dieses tolle Forum gefunden habe.:icon_neutral:

Ich bin echt gespannt was da auf mich zu kommt. Habe ja nun hier schon sehr viel zu diesem Thema gelesen und habe mich erstmal dazu entschlossen dort nichts zu unterschreiben, mal sehen wie die Leute da reagieren.

Hab aber trotdem mal eine Frage. Hier im Forum habe ich jetzt schon öfter gelesen, das eine Maßnahme maximal 6 Monate dauern darf. Hab ich da was falsch verstanden?

Ich werde auf jedenfall am Montag berichten was es gegeben hat :icon_daumen:
 

Großer Löwe

Elo-User*in
Mitglied seit
23 April 2013
Beiträge
139
Bewertungen
143
Hallo Vonni.

Eigentlich sind Maßnahmen über 3 Monate schon unzumutbar.
Ein halbes Jahr so n Blödsinn machen ist zu gesundheitsvernichtend!!

Ansonsten kann ich dir noch einen Tipp geben (hab ich damals auch falsch gemacht)
Sei richtig passiv!
Tu garnichts was die wollen,und sei nicht NETT!Die werden verschiedene Psychomaschen ausprobieren,u.a. auch extrafreundlich tun,als ob die deine Freunde wären,und wenn du dann weich wirst,und anfängst zu reden,haben sie dich am Haken!!

Ich wünsch dir viel Glück.

LG
GL.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.853
Bewertungen
2.278
Hallihallo,

so nun geht es Montag los mit meiner 9 monatigen!!!!!! Maßnahme. Wie in meinem anderen Posting erwähnt habe ich ja leider die EGV unterschrieben bevor ich dieses tolle Forum gefunden habe.:icon_neutral:

Ich bin echt gespannt was da auf mich zu kommt. Habe ja nun hier schon sehr viel zu diesem Thema gelesen und habe mich erstmal dazu entschlossen dort nichts zu unterschreiben, mal sehen wie die Leute da reagieren.

Hab aber trotdem mal eine Frage. Hier im Forum habe ich jetzt schon öfter gelesen, das eine Maßnahme maximal 6 Monate dauern darf. Hab ich da was falsch verstanden?

Ich werde auf jedenfall am Montag berichten was es gegeben hat :icon_daumen:


und was war mit der Maßnahme aus dem anderen Post, die von Juni bis jetzt gehen sollte? War doch in der EGV so bestimmt
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Wieso rennst Du da am Montag hin? Für Dich zählt, was in der EGV steht und nicht, was ein SB eventuell gesagt hat.
Nun hat sich der SB aber wohl vertan und als Maßnahmezeitraum den 10.06.2013 bis 12.08.2013 im unteren Abschnitt eingetragen.
Das ist doch nicht Dein Problem. Morgen ist die Maßnahme zu Ende. Wenn ich Schwein wäre, würde ich mir für morgen einen gelben Schein holen. Ab 13.8. musst Du zu keiner Maßnahme mehr. Du musst nicht für einen SB mitdenken.
Wenn Du kein anderes Schreiben mit einer Zuweisung bekommen hast, dann mach das so.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.478
Bewertungen
16.252
Die maximale Maßnahmendauer müsste meiner Meinung nach von der Maßnahmenart abhängen.
So z.B. das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 14 AS 195/11 R) am 14. Februar 2013 über Maßnahmen zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt.
Zitat aus Zwang gegen Hartz-IV-Bezieher erst nach erfolglosem Gespräch - Recht & Gesetz - JuraForum.de :

Die darin aufgeführten Maßnahmen zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt sollten zehn Monate lang gelten.[...]
Das BSG hielt den Bescheid des Jobcenters ebenfalls für rechtswidrig – schon allein wegen der Gültigkeitsdauer von zehn Monaten. Nach den maßgeblichen Vorschriften seien lediglich sechs Monate erlaubt.
Wenn ein (potentieller) Arbeitgeber der Maßnahmenträger ist, geht es noch weiter runter mit der Maximalzeit, nachzulesen in §45 SGB III.

Nachtrag: Im oben verlinkten Thread ist die Maßnahmenart "beraten und informieren" (haha) und "qualifizieren" (Telefontraining - meinen die vielleicht Quälifikation?). Also wahrscheinlich eine Maßnahme zur Eingliederung.

Hinweis: Im genannten Thread (Posting #19) sind die Klarnamen erkennbar; vielleicht sollte man den Beitrag melden mit der Bitte um Änderung (Warndreieck links unten anklicken).
 

vonni2202

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
Hallo,

zu euren Fragen :icon_biggrin:

Nein, ich habe keine weitere Einladung oder Zuweisung bekommen. Und auch weiter nichts gehört vom Amt. Überlegt habe ich das auch schon einfach nicht hin zu gehen und mich auf das Datum vom 10.06.-12.08. zu beziehen.

Ist ja eigentlich nicht mein Problem wenn der SB zu doof ist das richtige Datum einzutragen.:icon_hihi:

Habe aber auch Angst das sie mir mein Geld kürzen.... :-(

Mittlerweile ist auch ein anderes Jobcenter für mich zuständig das sich Buisnesscenter nennt, da ich ja ein Kleingewerbe angemeldet habe und somit habe ich auch einen anderen SB.
 

vonni2202

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
Das würde ich auch mal gerne wissen :confused:

Hast Du denn Deinen SB auf den Fehler aufmerksam gemacht? Oder eine neue EGV bekommen? Fragen über fragen....

LG MM

Nein, habe den SB nicht informiert, denke auch nicht das das meine Aufgabe ist, oder?

Ne neue EGV habe ich auch nicht erhalten....weiß nun auch nicht was ich machen soll:icon_confused:
 

vonni2202

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
und was war mit der Maßnahme aus dem anderen Post, die von Juni bis jetzt gehen sollte? War doch in der EGV so bestimmt

Da bin ich nicht hin, erstens hat der SB mir ja gesagt ich soll am 12.08. hin und zweitens war die EGV da ja noch gar nicht gültig.....die EGV ist ja erst ab dem 12.08.2013 bis zum 11.05.2014 gültig.

Alles total verwirrend, ich weiß :-(
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Habe aber auch Angst das sie mir mein Geld kürzen.... :-(
Auf welcher Rechtsgrundlage denn? Du musst Dich nur an das halten, was Du schwarz auf weiß hast. Und wenn der SB Mist gebaut hat, ist das nicht Dein Problem.
Da bin ich nicht hin, erstens hat der SB mir ja gesagt ich soll am 12.08. hin
Und kann die SB das beweisen, dass sie das gesagt hat? Ich denke mal, nein.
 

vonni2202

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
Mal eben einen kurzen Zwischenstand.... Habe noch nichts von der Arge gehört....Kein Schreiben kein Anhörungsbogen. Bin ja malgespannt ob die mir mein Geld Ende der Woche überweisen:icon_cool:

Könnt ihr mir sagen wie lange es ungefähr dauert bis man den Anhörungsbogen zu Sanktionen erhält? Es ist ja nun schon 2 Wochen her das ich meine Maßnahme antreten sollte.....
 

vonni2202

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
So, nun hatte ich heute einen Termin bei einem anderen Arbeitsvermittler der mir-wie soll es anders sein-gleich eine neue EGV vorgelegt die ich unterschreiben sollte.Das habe ich natürlich diesmal nicht getan sondern habe diese erstmal mitgenommen.Bin ja lernfähig :smile:

Jetzt meine Frage....ich habe ja noch eine gültige EGV. Muss ich die neue unterschreiben oder kann ich mich auf die alte berufen?????
 

Theobalduin

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Mai 2009
Beiträge
129
Bewertungen
70
Jetzt meine Frage....ich habe ja noch eine gültige EGV. Muss ich die neue unterschreiben oder kann ich mich auf die alte berufen?????
Nur die alte EGV ist bis zum Ablauf derselben gültig.
Die neue EGV kannst Du ins Altpapier entsorgen, ebenso wie eine evtl. noch folgende per VA erlassene EGV.

Hatte selbst erfolgreich geklagt:
Eine aktuell gültige EGV darf nicht durch eine neue EGV ersetzt werden.
 

vonni2202

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
Wie lange geht die alte EGV noch?

Was steht in der neuen EGV drin? Stell die doch bitte mal hier ein, damit man was entsprechendes sagen kann!

LG MM

Die alte EGV ist noch bis zum 11.05.2014 gültig. Es geht wohl darum das mich mein SB undedingt in diese Blöde Maßnahme stecken will und denen in der alten EGV ein Fehler bei der Dauer der Maßnahme unterlaufen ist. werde die Neue EGV heute abend mal rein stellen.
 
M

Minimina

Gast
Ok, nachdem ich mir die alte EGV nochmal durchgelesen habe würde ich den VA unabhänig davon was in der neuen EGV steht abwarten, ohne davon die/den SB zu unterrichten, dass noch die Alte gültig ist.

Die alte EGV müsste erst gekündigt werden. Machst Du den SB darauf aufmerksam, kann er sie kündigen und dann eine neue EGV abschließen. Wenn Du den VA abwartest kannst Du viel Zeit gewinnen, denn dann kannst Du drei Wochen abwarten und dann Widerspruch einreichen mit der Begründung, daß eine gültige EGV besteht.

Die alte Maßnahme können Sie Dir in dem neuen VA nicht andrehen, weil die schon vorbei ist. Die Maßnahme die Dir angedreht werden soll kannst Du herauszögern. Natürlich spätestens wenn die alte EGV abläuft wird JC es wieder versuchen.

Im Grunde hast Du mit der alten EGV bis zum 11.05.2014 Ruhe vor der Maßnahme. Natürlich etwas Arbeit mit der Abwehr des vielleicht kommenden VAs.

LG MM
 

vonni2202

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
Das ich noch eine gültige EGV habe ist meinem SB bewusst. Aber er meinte bei dem heutigen Gespräch das durch einen Abschluss der´neuen EGV die alte ungültig wird. Darauf hin habe ich ihm gesagt das ich diese nicht direkt unterschreiben werde sondern sie zum prüfen mit nach Hause nehme.

Der hat geguckt wie ein Auto:icon_razz:

Das hat er anscheinend noch nicht oft erlebt:icon_lol:

Leider bekomme ich ich die neue im Moment nicht hoch geladen. Aber im Prinziep steht das gleiche drin nur mit ner anderen Maßnahmedauer. Ich soll die Maßnahme nun am 23.09. antreten. Und er möchte die EGV bis nächsten Freitag bitte unterschrieben zurück.

Wenn ich dich richtig verstehe, kann ich die neue EGV also erstmal komplett ignorieren und brauche auch zur Maßnahme nicht erscheinen?
 

Pinkelpaula

Elo-User*in
Mitglied seit
15 August 2011
Beiträge
439
Bewertungen
143
Jetzt noch bei der Massnahme zu erscheinen wäre die grösste Dummheit.Dann hast du es nicht besser verdient.Die nicht unterschriebene neue EGV natürlich ignorieren und ggf. den VA abwarten.Gegen den VA kannst du dann vorgehen und auf deine gültige EGV bestehen die bis April noch läuft.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten