Mogel bei Abrechnungen der Gasversorger ??!!!???

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

alpha

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
"(18.1.2006) Zweimal Hinschauen lohnt sich: E.on Hanse verschickt falsche Gasabrechnung

Wenn Sie Ihre Jahresabrechnung bekommen, sollten Sie genau hinschauen. Ein aufmerksamer E.on Hanse-Kunde berichtete uns nämlich: Laut der Jahresabrechnung von E.on Hanse sollte sein Gasverbrauch in der Heizperiode (20.11.2004 bis 31.01.2005) deutlich geringer gewesen sein als im Restjahr. Daher berechnete ihm der Versorger den Großteil des verbrauchten Gases zu den später abermals erhöhten Gaspreisen (01.02. und 01.08.2005). Der Kunde war allerdings genauer als sein Energieversorger. Er notierte nämlich täglich den Gaszählerstand. Daraus ergab sich, wie nicht anders zu erwarten, dass er in der Heizperiode das meiste Gas verbraucht hatte. Er protestierte gegen die Jahresabrechnung und erhielt eine neue Abrechnung mit einer Gutschrift.

Ein ähnlicher Fall ist aus Schleswig-Holstein bekannt. Dort wurden einem E.on Hanse-Kunden rund 250 Euro zu viel berechnet. Für einen Zeitraum von 11 Monaten wurden ihm nur 37 Prozent des Gesamtjahresverbrauchs und für die letzten drei Wochen des Abrechnungszeitraumes 63 Prozent des Gesamtjahresverbrauchs berechnet. Dass der überwiegende Teil des verbrauchten Gases zu den erhöhten Gaspreisen abgerechnet wurde, versteht sich von selbst.

E.on Hanse muss sich angesichts dieser Beispiele fragen lassen, ob sie dadurch „Vertrauen bei Kunden und in der Öffentlichkeit gewinnen" wollen. Das zumindest war das erklärte Ziel des Versorgers bei der "Offenlegung der Preiskalkalkulation“.

Quelle:

https://www.vzhh.de/ :

Prüfe grade meine Abrechnung (SVB).....ähh.. wir haben schon 22.50 !
urgs.
 

Nov

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Juni 2006
Beiträge
332
Bewertungen
10
Bei EON ist so oder so vorsicht geboten eigendlich hätte dieser Konzern auch das große ELO " A " verdient nur leider steht man bei dennen immer im Dunkeln
 

alpha

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Also ich habe hier auch etwas entdeckt was mir komisch vorkommt:

an 91 Tagen von 370 Tagen soll ich 2697 kWh verbraucht haben ???
Klar das diese 2697 in den höheren Preis fallen !!

Und dieser Zeitraum fällt noch nicht mal in die Hauptheizperiode.

:shock:
 

alpha

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
gelibeh meinte:
Tja, das kommt mir auch komisch vor.
Hat jemand die Daten, wann EON jeweils seine Preise erhöht hat?

Hallo, das sollte bei o.g. Quell - Link zu finden sein. Ich bin übrigens kein EON Kunde, d.h. man sollte sich nicht darauf verlassen, dass andere Gasversorger das besser handhaben :(
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten