• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mönchengladbach - ab 07.12.2007 Erstantrag ... kann mich da jemand begleiten ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

mbc

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
234
Gefällt mir
1
#1
Hi Leuts,

bin für einen Job extra nach MG gezogen, der AG meinte aber wohl, bei Auftragsmangel mal schnell wieder kündigen zu müssen. Somit bin ich jetzt unerwartet wieder arbeitslos geworden.

Da meine Heimatstadt ca. 100km entfernt ist, kenne ich hier niemanden, der mich bei Behördengängen als Zeuge begleiten könnte.
Auch kann ich aufgrund der großen Entfernung niemanden von meinen Freunden bitten extra für die Termine hier in MG zu erscheinen ... die Fahrtzeiten sind einfach zu lange, dazu kommen die hohen Preise für die Fahrtwege.

Gibt es hier jemanden, der Bereit wäre (natürlich auch ich im Gegenzug) die Begleitperson zu spielen ?
Wie erwähnt, würde ich natürlich delbiges anbieten.
Gerne auch bei Familien, alles kein Problem ...


Ich hatte um eine schriftliche Terminvergabe bei der ARGE zu meinem Erstantrag gebeten, diese werde ich wohl bald erhalten, demnach wird der Termin wohl recht kurzfristig zustande kommen.

Aber auch wenn es so kurzfristig nicht mehr geht, oder jemand diesen Thread hier erst später liest, bitte trotzdem mal kurz melden ...
Kontakte können bei ALG2 nie schaden ...


Zu meiner Person:

Männlich, 27 Jahre, Single und meistens gut gelaunt und offen ...
Wohnort: Rheydt City

weitere Infos gibt es nicht, sind hier ja nicht bei der "Flirtline" ;-)))))))

Wenn Interesse, dann bitte kurz ne PM


MFG
Marco
 

mbc

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
234
Gefällt mir
1
#3
Hi Martin

Vielen Dank für den Link.

ich hatte zwar schon sowas gesucht, was aber nicht fündig geworden. hab mich mal bei denen gemeldet, mal schauen was passiert.

PS: Du hattest mir damals mal bei der Stadt Kleve etwas "geholfen" ... die haben mittlerweile schon zum Teil nachgegeben .. also ein kleiner Erfolg.

MFG
Marco
 

mbc

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
234
Gefällt mir
1
#4
So ... mal ein kleiner Nachtrag ...

Ich hatte mich mit den Leuten dort getroffen (alles freundliche und nette Leute).

Da der Verein jedoch noch relativ neu ist, war nur eine eingeschränkte Hilfeleistung möglich.

Für eine richtige "Gegenwehr" bei der ARGE reicht das so leider noch nicht wirklich (ich möchte aber hier keinesfalls etwas schlecht reden oder jemanden zu nahe treten).

Meiner Meinung nach verfolgt dieser Verein etwas "andere" Ziele und nicht die direkte "Gegenwehr" bei der Behörden-Willkür.

Ich persönlich bin der Meinung:

Entweder haut man da auf den Tisch wenn es "ungerecht" wird (durch den SB), oder aber man gibt direkt klein bei ... ein Zwischending ist in der heutigen Zeit wohl LEIDER nicht mehr möglich (ich habe da LEIDER auch schon so einiges an Erfahrung).

Somit nicht so ganz das, was ich suchte, möchte aber dennoch hier ganz deutlich feststellen:
Man hat mir Hilfe angeboten und nicht abgewiesen und war stets sehr freundlich, also überhaupt NICHTS negatives !!!!

Halt eben nicht so ganz die Hilfe, die ich mir "erhofft" hatte.

Mein Angebot steht aber immer noch ... wer gerne Begleitung hätte, kann mich gerne mal Ansprechen, auch kurzfristig ... sofern möglich helfe ich da sehr gerne aus (ohne finanzielle Interessen oder finanzielle Gegenleistungen).

Ich möchte aber auch erläutern, das ich auch nur ein "Laie" bin, keineswegs (und das bei weitem) nicht so kompetent wie Martin oder andere hier aus dem Forum ... aber ich bin dennoch der Meinung ... auch damit kann man etwas erreichen und mehr als verlieren kann man nicht,wer es überhaupt nicht versucht hat immerhin schon direkt verloren.

Bis jetzt konnte ich alle meine Probleme ohne richterliches Urteil zu meinen ""Gunsten"" lösen, manchmal reicht halt einfach etwas Gegenwehr schon aus.


MFG
Marco
 

Richardsch

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Aug 2007
Beiträge
1.462
Gefällt mir
0
#5
aber ich bin dennoch der Meinung ... auch damit kann man etwas erreichen und mehr als verlieren kann man nicht.
Da bin ich völlig deiner Meinung. Viele haben keinen, der sie zur ARGE begleitet. Da ist es schön, wenn man sich gegenseitig helfen kann.

Gruß Richard
 

mbc

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
234
Gefällt mir
1
#6
Dann sollen sich mal Leute aus MG hier melden, da kann man sich dann im Verbund gegenseitig helfen ...

Es schadet nie wenn man dem SB in der ARGE gemeinsam auf seine Pflichten hinweist ... Unterstützung schadet normalerweise nicht ...

Eventl. kennt der eine noch etwas was der Andere nicht kennt.

Deshalb kann ich nur raten:

Wer in MG alleine ist, oder gerne "unfamiliäre" Begleitung dabei hat ... oder einfach, wer sich nicht wirklich mit seinen Rechten auskennt, oder nicht traut diese beim SB anzusprechen oder durchzusetzen ... einfach mal hier melden ...


Es wäre schön wenn sich hier ein paar leute finden würden, die in MG dann zumindest "Laienhafte" hilfe geben könnten ...

Man kann niemanden zwingen, aber wenigstens wir arbeitslose müssen langsam mal lernen zusammen zu halten, sonst sind wir bald alle "verschwunden".

Einfach ist so etwas nie, aber ohne "Widerstand" wird es nie einfacher werden, sondern immer schlimmer.

Also ... meldet Euch ...

MFG
Marco
 
E

ExitUser

Gast
#7
Mensch, den Thread habe ich gar nicht gelesen.:icon_sad:
Wahrscheinlich, weil mein alter PC den Geist aufgab und ich erst seit Sylvester/Neujahr wieder voll online gehen kann.

Nun wären wir schon zwei, mbc.
 

Kaltduscher

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#8
Hier auch,
wohne zwar nicht mehr in MG aber direkt um die Ecke. Somit wären wir schon zu dritt.

Einfach melden wenn not am Mann ist. Bin zwar auch kein Experte aber meißtens reicht ja schon ein Zeuge.
 

Sam01

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jun 2008
Beiträge
115
Gefällt mir
0
#9
Hi Leute !

Biete Schreib- und Formulierungs-Hilfe an -

Kopierer, Drucker u. Scanner vorhanden


Gruß Sam
 

VipAir78

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
140
Gefällt mir
20
#10
Mal kurz den Thread wieder nach oben holen:

Wer Begleitung sucht, bzw. benötigt einfach melden. Erfahrungen sind in Menge vorhanden, auch bei rauhem Wind.

Einfach per PN melden, der Rest kommt von allein.

Keine Sorge, ich beisse nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#11
Ich persönlich bin der Meinung:

Entweder haut man da auf den Tisch wenn es "ungerecht" wird (durch den SB), oder aber man gibt direkt klein bei ... ein Zwischending ist in der heutigen Zeit wohl LEIDER nicht mehr möglich (ich habe da LEIDER auch schon so einiges an Erfahrung).
Ich denke, beides ist nicht richtig.
Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu wehren, ohne den großen Max zu machen.
Man kann die ARGE viel besser ärgern, wenn mal ruhig und leise spricht, gelassen bleibt, selbst bei Drohungen und lautwerden des SB. Und grundsätzlich alles schriftlich anfordern mit Rechtsgrundlage.
Es gibt nicht viele SB, die nicht aufgeben, wenn sie bemerken, das sie mit der betroffenen Person nicht machen können was sie wollen und das ihnen nur viel mehr Arbeit aufgehalst wird.
Und wenn dann noch die eine oder andere Beschwerde an höherer Stelle durchsickert, wird es ganz schnell normal.
Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
 

NorbertMG

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2011
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#13
Hallo,
ich habe wegen eines Wiederholungsantrags beim Jobcenter MG erhebliche Schwierigkeiten. War zum Zeitpunkt des neuen Antrags erkrankt, seit 2 Wochen fahre ich jetzt fast täglich dahin, aber sie verweigern mir ALLE Leistungen, da sie ein Attest von meinem behandelnden Arzt haben möchten, der ist aber bis zum 4.10. in Urlaub.

Kann mich jemand nach Möglichkeit morgen, Donnerstag 22.9.2011 bei einem neuen Termin begleiten.

Ich kann einfach nicht mehr :(

Weitere Informationen gebe ich gerne wenn jemand von Euch Zeit hat und bereit ist mitzugehen.

Danke im Voraus
Norbert

Telefonisch bin ich unter 01578 74 74 112 zu erreichen ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten