• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Möglicher Tod des Vaters, Wohnung erben?

Wolfstraum

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Aug 2012
Beiträge
29
Bewertungen
0
Hallo Liebes Elo-Forum,
ich hab mal wieder eine wichtige Frage an euch die ich dringend beantwortet bräuchte.

Der Stand der Dinge.

Der Vater von einer bekannten ist alt und kam vor kurzem nach einen Unfall in eine Beatmungs-WG,
da er ohne atemgerät in seinem Zustand nicht überlebensfähig war. Eine Erholungsphase, eine lange,
hätte da helfen können. Jetzt jedoch ist er noch krank geworden was nun sehr schnell in die richtung
des ewiges schlafes gehen kann.

Bisher hatte die bei ihm lebende Tochter sowie dessen beste Freundin geplant die Wohnung zu übernehmen.
Diese ist öffentlich gefördert, weshalb nächste Woche ein WBS her gemusst hätte, dann hätte es kostentechnisch
als WG geklappt. Ein Gespräch bezüglich dessen sollte mit dem Vermieter nächste woche sein.

Vor einer Stunde kam jedoch ein Anruf mit den schlechten Neuigkeiten, welche nun dazu führen könnten das der Herr nicht mehr solange unter uns weilen könnte. Von einem Testament ist im übrigen nichts bekannt,
nun kommt daher die Frage wie es dann weitergeht.

Grundsätzlch kann man wohnungen ja erben, trifft dies auch auf einen Mieter zu der im ALG2 bezug ist?
Wie und wo müssen wir uns melden? Der WBS dauert ja auch ei wenig.
Hat jemand Ideen?

Ich werde bei gelegenheit mehr dazu schreiben, fahre nun jedoch erstmal mit ins Krankenhaus.
Danke für alle antworten schonmal!
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Bewertungen
2.359
Wohnung erben mit WBS ? Geht es hier um Eigentum oder um Miete ? Miete kann man nicht erben- es kann sein das der Vermieter jemanden als Nachmieter nimmt .Er wäre aber dumm wenn er das zum alten Vertrag machen würde (gedeckelte Mieterhöhung , Kündigungsschutz etc .)
 

Pichilemu

Forumnutzer/in

Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
2.500
Bewertungen
881
Verwandte können nach dem Tod in den Mietvertrag eintreten, auch bei einer WBS-Wohnung - gibt dann halt Fehlbelegungsabgabe wenn der Erbe zuviel verdient.
 

TazD

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
4.873
Bewertungen
5.769
Verwandte? Oder meinst du Erben?
Erben können nicht nur in einen Mietvertrag eintreten, sie tun es kraft Gesetzes --> § 1922 BGB
 

Pichilemu

Forumnutzer/in

Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
2.500
Bewertungen
881
Verwandte? Oder meinst du Erben?
Erben können nicht nur in einen Mietvertrag eintreten, sie tun es kraft Gesetzes --> § 1922 BGB
Ich bezog mich hier auf den spezialgesetzlichen § 563 BGB, der die allgemeine Regelung des § 1922 im Falle von Mietvertragen verdrängt.

Da die Tochter bis zum Tod im Haushalt des Vaters gelebt hat ist sie berechtigt in den Mietvertrag einzutreten. Die Erben sind nur nachrangig nach § 564 BGB berechtigt in den Mietvertrag einzutreten und der Vermieter kann dann im Erbfall außerordentlich kündigen, das ist bei Verwandten im Haushalt des Verstorbenen nur möglich, wenn ein wichtiger Grund vorliegt.
 

TazD

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
4.873
Bewertungen
5.769
Danke für die Klarstellung, denn das ist auch für den TE eine wichtige Information, auf welchen Paragraphen du deine Aussage stützt.
 

Wolfstraum

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Aug 2012
Beiträge
29
Bewertungen
0
Erstmal Danke für all die Antworten!

Wutbuerger, danke für deine Antwort! Ja aber gesetze binden ihn hier wohl auch.

Hm ich habe mir die Höhe angeschaut und den WBS müsste die Person bekommen.
Danke and Pichilemu und TazD, das erklärt mir die Situation genau.
Und nochmal extra Danke an diese detailierte Erklärung, damit weiß ich nun genau
wie weiter zu verfahren ist in diesem Falle und was ihre Rechte sind.

Das wird ihr sehr weiterhelfen und zumindest diese eine Sache sehr vereinfachen.
 
Oben Unten