mögliche Leistungen bei Arbeitsaufnahme

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

volfi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo
meine Frau hat ab dem 1. März einen versicherungspflichtigen Job mit Vertrag für zwei Jahre befristet, als Kombilohnprojekt (netto weniger als Hartz IV, für die gesamte BG).
Nun meine Frage:
Gibt es eine Möglichkeit von der ARGE oder so als Überbrückung bis zur ersten Lohnzahlung, die ja sicher nicht vor dem 31. März (Gehalt) erfolgt ?
Denn es ist ja so, dass die üppigen ARGE-Leistungen immer am Anfang des Monats gezahlt werden. Das heißt Februar ist durch und theoretisch käme für März nichts mehr.
Leider muß man der Fallmanagerin immer sagen, was zu tun ist. So sagten wir auch, dass es wohl Einstiegsgeld geben könnte, was ja so gesehen, lächerlich ist (50% vom Regelsatz). Daraufhin wurde gleich gesagt, wenn überhaupt, dann nur für 6 Monate. Über eventuell andere Möglichkeiten konnte sie keine Auskunft geben.
Haben auch schon was von einem Vorschuß in Form eines Kredites (mit Zinsen!!!) gehört, der wohl dann auf einmal zurückgezahlt werden müßte.
Sicher von Hartz IV-Ersparnissen. Verständlicherweise für Hartz IV-Empfänger ein Kinderspiel und ein Beitrag zur Rettung "notleidender Banken" oder so.
Doch irgendwie muß man ja einen Einstieg in die Arbeit bekommen, dort hinfahren(Fahrtkosten vorschiessen) und weiterhin seinen monatlichen Zahlungen (am Monatsanfang) nachkommen ...und von irgendwas noch leben (2 Kinder).
Ergänzend müssen wir sowieso noch Hartz IV-Leistungen beziehen.

Bitte um Nachsicht für meinen Zynismus aber für kompetente Antworten wäre ich dennoch dankbar!

Gruß volfi
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten