Möchte mich vom ALG II abmelden, erhalte Sanktionsbriefe,ist dann erledigt?

Leser in diesem Thema...

stradi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Jun 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
hey leute,

eine frage, ich möchte mich von alg2 verabschieden, habe aufgrund von privaten sachen an einer schulung nicht teilnehmen können sowie keine bewerbungen geschrieben... jetzt flattern regelmäßig briefe rein

erklärung zu ihrem anhörungsschreiben etc.. pp

kann ich montag da hin gehen und mich abmelden ? hat sich der papierkram dann erledigt ?

hab ab nächsten monat eine stelle bei einem unternehmen solange bin ich bei meiner freundin , will mit dem amt nichts mehr zu tun haben

Lg
 

iSlave

E-Mail-Adresse in Prüfung...
Mitglied seit
13 Feb 2015
Beiträge
833
Bewertungen
492
Das Jobcenter wirst du nicht so leicht los. Die typische Kundschaft kommt immer wieder und dann geht der Stress weiter
 

stradi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Jun 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
in bezug auf wenn ich mal die stelle verlieren sollte ?

Aber das erklärt meine Frage in keiner hinsicht

lg
 

Slavonia

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Sep 2011
Beiträge
32
Bewertungen
7
Nun ob Sie sich nun dort "Abmelden" oder eine Sanktion bekommen, da ist doch kein großer Unterschied. Sie haben immer noch Anspruch auf Leistungen. Das System will Sie loswerden, dazu ist jeden Mittel recht, sinnlose Bewerbungen, Zuweisungen in Arbeitsgelegenheiten oder andere schwachsinnige Maßnahmen oder Schulungen. Setzten Sie ein Schreiben auf,das Sie einen Grund hatten nicht an der Schulung teilzunehmen. Vor einer Sanktion mussen sie angehört werden! Dann stehen Sie die Sanktion durch und bekommen irgendwann wieder Leistungen. Gegen Die Sanktion Widerspruch einlegen dann sind Sie wenigstens noch Sand im Getriebe und immer noch wertvoll für unsere Gesellschaft. Abmelden kann nur der falsche Weg sein.Nur Mut nicht aufgeben!!! Wenn nur mehr Bürger den Mut hätten Widersprüche und Klagen selber aufzusetzern, wäre das System schon zusammen gebrochen. Halten Sie sich an das Forum; "Hier werden Sie geholfen" :cheer2:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
25.891
Bewertungen
17.738
kann ich montag da hin gehen und mich abmelden ?
Kurze Frage, hast du schon einen Arbeitsvertrag unterschrieben, weil du
schreibst:

hab ab nächsten monat eine stelle bei einem unternehmen solange bin ich bei meiner freundin , will mit dem amt nichts mehr zu tun haben
Und bis wann geht dein Bewilligungsbescheid?

Und denke daran du mußt Krankenversichert sein, ist seit 2011 pflicht.
 

stradi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Jun 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
hab ein angebot bekommen von einem bekannten der mir mündlich zugesichert hat das ich ab nächsten monat anfangen kann sobald der platz frei ist sogar schon früher


keine ahnung wie lang der bewillungsbescheid geht , hab ihn nicht hier , ist es denoch möglich einfach zu sagen ich will keine leistung mehr in anspruch nehmen ?
Und das ohne mich zu irgendetwas zu äußern will am liebsten einfach montag hin bescheid geben das ich keine Leistungen mehr will und gehen ..
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
25.891
Bewertungen
17.738
hab ein angebot bekommen von einem bekannten der mir mündlich zugesichert hat das ich ab nächsten monat anfangen kann sobald der platz frei ist sogar schon früher
Nun @stradi alles was man schriftlich hat und nochmal denke an die Krankenversicherung, nicht das dieses mündliche Angebot buchstäblich "den Bach runter geht" und du obendrein noch Schulden hast.

Und noch was, wenn du dich jetzt abmeldest, kommt eine Rückforderung vom ALG II auf dich zu, bleibt die Frage wieviel % beträgt die Sanktion.

Ein gutes Unternehmen klärt im Vorfeld alles relevantes zum Arbeitsvertrag und das mitunter schriftlich.

Und das ohne mich zu irgendetwas zu äußern will am liebsten einfach montag hin bescheid geben das ich keine Leistungen mehr will und gehen ..
@stradi es ist deine Entscheidung, nur denke daran läuft mit dem Jobangebot was schief, bist du wieder beim JC , samt der o.g. Probleme Rückforderung usw.also wähle in Ruhe für dich aus was das "kleinere Übel" ist.
 

Zerberus X

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
1.195
Bewertungen
470
Da gibt es einiges zu bedenken:
Bist Du unter 25 Jahre wenn es dann mehrere Sanktionen sind gibt es eh nichts mehr.
Und nicht vergessen wenn das mit dem Job schief geht,und du wieder ALG 2 brauchst,wirken die Sanktionen ein Jahr fort.
 
Oben Unten