• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Möchte mich selbständig machen!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Thomas1112

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
106
Gefällt mir
8
#1
Hallo liebe Community,

also da es bei mir so ist das ich denke das diese 1,50 € Jops nicht wirklich weiter helfen da es immer nur 3-6 Monate ist und es dir nie weiterhelfen wird irgendwann mal alleine für dich zu sorgen.

Nun möchte ich mich selbständig machen. Ich habe bevor ich ALG II Empfänger wurde immer wieder Computer gemacht für Leute die nicht so auf Geschäfte stehen die überteuert sind oder alles wochen dauert. Das heist ich möchte von Zuhause es so aufbauen das ich im Internet pressent bin das sich die Leute auf meiner Hompage informieren können was sie sich vorstellen an Hartware usw. Dann telefonische absprache und verbesserungen und dann die Kompunenten bestellen und zusammen bauen und ausliefern. Ich bräuchte keine Lagerflächen keinen vorschuss oder hilfe von der ARGE. Nun meine Frage was muss ich tun was Gewerbeschein angeht usw.?

Wie läuft das dann bei der ARGE ab bekomm ich noch geld, bin ich noch versichert usw. Habe auf diesen bereich keine Erfahrung und wollte erstmal hier fragen da man hier meist besser beraten ist wie bei einem Anwalt (Schleimm :icon_smile:).

Momentan bekomme ich normal Hartz 4 mit einschränkung und Miete und zusatzkosten Strom.

Will einfach nicht mehr diese Sinnlosen Jobs von der ARGE machen und will mir diesen Schritt einen Traum warmachen der überschaubar ist man nichts investieren muss auser Zeit und Nerven und ich mich selber versorgen kann irgendwann.

Wäre nett von euch. Auch ob dann die ARGE mir noch Jobs auf Auge drücken kann.

MFG Thomas
 

Archibald

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
8 Aug 2008
Beiträge
1.047
Gefällt mir
504
#2
Hallo liebe Community,

also da es bei mir so ist das ich denke das diese 1,50 € Jops nicht wirklich weiter helfen da es immer nur 3-6 Monate ist und es dir nie weiterhelfen wird irgendwann mal alleine für dich zu sorgen.
Wie lange hat es gebraucht zu dieser Erkenntnis zu kommen? Diese Art Jobs dient alleine dazu Verbände ruhig zu halten, die Arbeitslosenstatistiken zu schönen und allzuoft zu kommunalen Einsparungen zu Lasten richtiger Arbeitsverhältnisse.

Nun möchte ich mich selbständig machen. Ich habe bevor ich ALG II Empfänger wurde immer wieder Computer gemacht für Leute die nicht so auf Geschäfte stehen die überteuert sind oder alles wochen dauert.
Du wirst dich umschauen wo diese "Kunden bleiben wenn auch du plötzlich wirtschaftlich Handeln, Geld für deine Dienste und obendrauf noch MwSt. verlangen musst.

Das heist ich möchte von Zuhause es so aufbauen das ich im Internet pressent bin das sich die Leute auf meiner Hompage informieren können was sie sich vorstellen an Hartware usw. Dann telefonische absprache und verbesserungen und dann die Kompunenten bestellen und zusammen bauen und ausliefern. Ich bräuchte keine Lagerflächen keinen vorschuss oder hilfe von der ARGE. Nun meine Frage was muss ich tun was Gewerbeschein angeht usw.?
Ich rate dir dringend davon ab! Dennoch, Tipps sollst du haben. Du brauchst einen Gewerbeschein, den bekommst du gegen Gebühr auf jedem Bürgeramt/Rathaus/Landratsamt (Wie nennt man das sonst noch? ;)

Wie läuft das dann bei der ARGE ab bekomm ich noch geld, bin ich noch versichert usw. Habe auf diesen bereich keine Erfahrung und wollte erstmal hier fragen da man hier meist besser beraten ist wie bei einem Anwalt (Schleimm :icon_smile:).

Momentan bekomme ich normal Hartz 4 mit einschränkung und Miete und zusatzkosten Strom.

Will einfach nicht mehr diese Sinnlosen Jobs von der ARGE machen und will mir diesen Schritt einen Traum warmachen der überschaubar ist man nichts investieren muss auser Zeit und Nerven und ich mich selber versorgen kann irgendwann.

Wäre nett von euch. Auch ob dann die ARGE mir noch Jobs auf Auge drücken kann.

MFG Thomas
1.) Ja, du solltest normalerweise dein Geld erstmal weiter von der Arge bekommen. Normalerweise deshalb, weil die dir mit an Sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit Knüppel zwischen die Beine werfen werden wo sie nur können, bzw. es deren qualitativ "hochwertige wirtschaftliche Fähigkeiten" zulassen.

Zumindest werden die einen Businessplan fordern und nachfolgend eine "Gewinn" Einschätzung mit monatlicher Einnahmeüberschussrechnung.

http://www.elo-forum.org/existenzgründung/22134-bmwi-gründermagazin-selbständige-hartz-iv-erschwert.html
http://www.arbeitsagentur.de/zentra...chuere-Existenzgruendung-aus-Alg-II-Bezug.pdf
Businessplan: So schreiben Sie einen Businessplan - Businessplan
gruendungszuschuss.de :: Für kleine Gründer: So geht die Einnahme-Überschuss-Rechnung
Freeware: Einnahme-Überschuss-Rechnung
Video: Einnahme-Überschuss-Rechnung mit OpenOffice.org - Online lernen bei akademie.de
Arbeitslosengeld II für Selbstständige: Die Anrechnung des Einkommens wird verschärft - Online lernen bei akademie.de
http://www.elo-forum.org/existenzgr...t-krankenversicherung-rentenversicherung.html
http://www.elo-forum.org/existenzgr...ndigkeit-algii-einstiegsgeld-durchsetzen.html

Und "selbstverständlich" wird dir die Arge weiterhin versuchen "Jobs" aufs Auge zu drücken, ebenso merkt sie wahrscheinlich plötzlich, dass du trainiert werden musst. Das Weitere wird sich finden, wir sind hier....

Hoffe das bringt dich erst einmal weiter.

LG, Archibald
 

Thomas1112

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
106
Gefällt mir
8
#3
Hallo,

danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich habe heute mit meiner SB gesprochen und gefragt wo ich mich da am besten melden mus. Sie wollte wissen was ich vor habe und gefragt ob es auch nebenberuflich gehen würde. Dann sagte sie, ich soll morgen früh kommen und sie gibt mir Infoblätter und meldet mich bei der IHK an die halten da Seminare ab wie man was machen muss. Das kostet aber was. Die frage ob ich es selber bezahlen muss kam von ihr überaschungsweise meinerseits. Sie meldet mich an und die ARGE übernimmt das. Es geht einen Tag. Morgen werde ich dahin gehen sie will mit mir persönlich darüber sprechen. Ich hab ihr gesagt das diese Jobs die sie mir geben für 1,50 € auf dauer nichts bringt und auch keine Türen für die Zukunft üffnen. Sie darauf ja das weiß sie und sie werden mich, wenn es sinnvoll ist was ich da morgen vorbring auch versuchen überall zu unterstützen. Sie sagte mir auch das es da finanzielle möglichkeiten gibt von denen.

Naja dachte erst sie hat Drogen genommen oder einen MAnn fürs Leben gefunden. Ich hab keine Ahnung woher der Wechsel kommt aber ok. Morgen kann ich euch mehr sagen.
 

nathan

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#4
Hallo,

also wenn du dich selbstständig machen möchtest hast du 2 Möglichkeiten:

a) Du stürzt dich Hals über Kopf ins kalte Wasser und guckst mal was passiert :icon_klatsch:

b) Du legst dir ein Schwimmring in Form von Informationen an bevor du baden gehst :icon_smile:

Bitte nicht Falsch verstehen, aber bei dem Thema Selbstständigkeit sollte man keinesfalls leichtfertig sein. Und es ist besser sich erst zu informieren, z.B. über Fördermöglichkeiten, Rechtswahl etc.

Ich selbst habe mal ein Existenzgründerseminar besucht und es hat mir sehr geholfen :icon_party:

xxxxxxxx
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#5
ich ergänze gerne,
wirklich nur dann(und als allerletztes) bei Jobcenter abmelden wenn Selbstständigkeit in absolut trockenen Tüchern und du davon auch wirklich leben kannst !
 

klaus999

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jan 2011
Beiträge
63
Gefällt mir
7
#6
Selbstständig machen ist eine schöne Sache, ich war es auch 5 Jahre. Allerdings hatte ich regelmäßig meine Aufträge, weil ich für einen Kunden fest gearbeitet habe.Zu damaliger Zeit habe ich keine Förderungen in Anspruch genommen. Um vernünftig über die Runden zukommen müsstest du davon ausgehen, dass du ca.
100 Euro täglich verdienst, ich meine damit Gewinn nicht Umsatz.
Versuche dann mit deiner Bank zu reden, dass dein Konto in ein Geschäftskonto umgewandelt wird, nicht dass du dann im Fall einer Überziehung die hohen Dispozinsen zahlen musst. Da gibt es Möglichkeiten. Die IHK wird dir das schon alles erklären. Versuchen kann man es, aber eines lass gesagt sein gehts den Bach herunter, dann lernst du erst richtig die Gosse kennen, deswegen bevor das zu dumm laufen sollte spring besser früher als zuspät ab.
 

pflaum

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Dez 2010
Beiträge
105
Gefällt mir
13
#7
Hallo,
ich finde den Wunsch sich als Selbständiger aus Alg II zu holen zunächst einmal uneingeschränkt positiv ...
aber man sollte sich vor der Gewerbeanmeldung zunächst einige Sachen grundlegend durch den Kopf gehen lassen und gründlich Informationen rein holen; einfach mal so los legen kann ganz böse schief gehen.
Wenn du deinen Businessplan, Finanzbedarfsplan nicht sowieso für die externe Stelle der Arge erstellen müsstest :icon_smile:, wäre dies der optimale Platz und Ort sich über die nächsten 36 Monate nach der Gründung Gedanken zu machen:
Fianzierung des Lebensunterhalt, verfügbare Finanzielle Mittel, notwendige Geschäftsausstattung, Betriebskosten, Versicherung, Haftung, Schufa Score uvm.
Lasse dich beraten (es ist noch niemand an zu viel Beratung gestorben :biggrin:) bevor du loslegst.
Besser kein Dispo Kredit zur Gründung nutzen, es gibt geförderte Kredit Programme des Bundeslandes (bzw der Bank) und der KFW die günstiger sind.
 
E

ExitUser

Gast
#8
@Thomas1112

Vielleicht solltest du das ganze nebenher laufen lassen... meines erachtens ist deine idee für dich absolut nicht profitabel - es wird nicht genug dabei herunkommen, um davon zu leben. Wie teuer sollen denn die rechner werden? Mit welcher gewinnspanne rechnest du pro verkauftem rechner? bedenke, auch du musst die einzelteile zu gewöhnlichen strassenpreisen im laden kaufen. Selbst wenn du bei händlern orderst, die gewerbliche wiederverkäufer beliefern, wirst du mit deinen absatzmengen preislich nichts herausschlagen können. Um davon leben zu können, müsstest du etliche dutzend systeme verkaufen und das zu preisen, die weit über denen der üblichen verdächtigen liegen!
Die fixkosten die du haben wirst, sind verdammt hoch! Aufwendungen für werbung, nicht zu vergessen logistik, transport zum kunden, garantieleistungen und gewährleistungen, räumlichkeiten, rechtliche probleme...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten